Spottlust

Aus Yogawiki
Version vom 9. September 2016, 09:41 Uhr von Amana Rupini (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spottlust - Überlegungen und Tipps. Spottlust ist die Lust, sich über andere lustig zu machen, andere zu verhöhnen. Es gibt Menschen, die haben ein diebisches Vergnügen, über andere herzuziehen, sich lustig zu machen über die Eigenarten und die Fehler anderer. Spottlust über die Mächtigen ist in der rheinischen Fastnacht sowie im politischen Kabarett institutionalisiert und hat seinen wichtigen Platz als Ventil und auch als Kritik, die hoffentlich auch manchmal Gutes bewirkt. Spottlust gegenüber Schwächeren kann diese stark treffen. Wer andere verspottet, wird sich dauerhaft Gegner machen. Hochmut kommt vor dem Fall. Das Gesetz des Karma wirkt auch gegen den Spottlustigen auf vielfältige Weise.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Spottlust

Umgang mit Spottlust anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Manche Menschen lieben es, zu spotten. Manche Menschen lieben es, Schadenfreude zu haben. Manche lieben es, sich über Schwächen anderer lustig zu machen.

Angenommen, du bist das Opfer der Spottlust, dann hast du zwei Möglichkeiten. Das beste wäre, sie aufrecht, sei gerade. Bewahre deine Würde. Lass dich nicht von der Spottlust des anderen beeindrucken, wenn du deine Würde bewahrst und der andere spottet über dich. Der Spott fällt auf ihn selbst zurück.

Zweite Möglichkeit wäre, sag ihm oder ihr in einem Vieraugengespräch, das du das nicht für gut findest. Und das dich das trifft und das man das nicht tun sollte. Eventuell sage das einem Kollegen oder dem Chef des anderen. Wenn du siehst, dass jemand einen anderen verspottet, vielleicht sogar jemanden, der dabei ist und der vielleicht etwas schwächer ist, dann unterbinde das. Sage, lass uns doch bitte bei der Sache bleiben. Dann kann man auch sagen, nach dieser überflüssigen humorvollen Bemerkung gehen wir zur Tagesordnung über. Oder werde etwas massiver und sage, in diesem Team haben wir mal beschlossen, wir gehen wertschätzend miteinander um. So kann man es sagen. Eventuell kann man das auch in einem anderen Kontext einmal thematisieren und sagen, mir wäre es ein Anliegen über unsere Kommunikationsstrukturen zu sprechen. Für mich wäre es wichtig, das man respektvoll miteinander umgeht und das sich über niemanden von uns lustig gemacht wird.

Dann können andere etwas sagen und man trifft eine Vereinbarung. Vielleicht schreibt man es sogar schriftlich nieder. Man sollte nicht akzeptieren, das jemand verspottet wird, insbesondere niemand, der schwächer ist und anwesend ist.

Spottlust in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Spottlust gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Spottlust - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Spottlust sind zum Beispiel Boshaftigkeit, Sarkasmus, Zynismus, Witz, Spaß, Neckerei .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Spottlust - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Spottlust sind zum Beispiel Wertschätzung, Respekt, Achtung, Würdigung, Bewunderung, Macht, Ehrfurcht . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Spottlust, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Spottlust, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Spottlust stehen:

Eigenschaftsgruppe

Spottlust kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Spottlust sind zum Beispiel das Adjektiv spöttisch, das Verb spotten, sowie das Substantiv Spötter.

Wer Spottlust hat, der ist spöttisch beziehungsweise ein Spötter.

Siehe auch

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

22.11.2019 - 24.11.2019 - Yoga statt Winterblues
Die dunkle Jahreszeit beginnt, das Sonnenlicht geht zurück und der Hormonhaushalt kippt. Es kommt zum sogenannten Winterblues. Es gibt hervorragende Übungen zum Ausgleich. Du lernst diese Praktik…
Mangala Narayani,
13.12.2019 - 15.12.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Katyayani,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation