Welches Chakra hat welche Farbe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Welches Chakra hat welche Farbe? Es gibt verschiedene Zuordnungen der Chakras zu den Farben. Hier erfährst du, welche verschiedenen Farb Zuordnungen es gibt.

Welches Chakra hat welche Farbe?

Welches Chakra hat welche Farbe?

Hallo und herzlich willkommen zu einem Vortrag im Rahmen der Reihe „Fragen zu Chakras“. Mein Name, Sukadev, von [Yoga Vidya www.yoga-vidya.de]. Und die Frage heute ist „Welches Chakra hat welche Farbe?“.

Es gibt insbesondere die sieben Hauptchakras und man kann sagen, es gibt zwei Hauptzuordnungen von Farben. Es gibt die klassische Zuordnung, die Du in alten Schriften findest, zum Beispiel im „Shat Chakra Nirupana“, einem uralten Werk und uralt ist relativ – ein paar hundert Jahre alt, zum Beispiel in dem Buch „Die Schlangenkraft“ von Arthur Avalon oder es gibt auch weitere Schriften, wo es um die Chakren geht. Die findest Du auch in unserem Internet verlinkt. Es gibt auch manche Schriften, die Du kostenlos nachlesen kannst auf unseren Internetseiten.

Die klasische Zuordnung der Chakrafarben

Muladhara Chakra hat die Chakrafarbe, die Elementefarbe: ockergelb, ockergelbes Quadrat eben das ist die Farbe des Erdelementes. Muladhara Chakra hat 4 Blütenblätter. Und diese Blütenblätter werden als rot dargestellt, zinnoberrot. Das 2. Chakra ist das Svadhistana Chakra, innerste Farbe ist das Wasserelement, Wasserelement ist silbrig weiß. Und das 2. Chakra hat als äußere Farbe insbesondere die Farbe rot. Dann geht es weiter zum 3. Chakra, Manipura Chakra, ist orangerot eben das Feuerchakra. Feuer ist orange. Und als Blütenblätter – Feuer braucht etwas, das es ausgleicht – und daher die Blütenblätter des Manipura Chakras sind blau. Dann geht es weiter zum Anahata Chakra. Das Anahata Chakra hat die Farbe des Luftelementes. Und Luft ist der Himmel. Der Himmel ist blau. Und die äußeren Farben sind dann eben rot bis zu einem zinnoberrot.

Dann geht es weiter zum Vishuddha Chakra. Vishuddha Chakra ist die Farbe des Raumes und der Raum ist ja letztlich Weltraum. Wenn Du nachts den Weltraum anschaust, siehst Du Lila bis violett-schwarz. Und so ist das Innere das lila Dreieck und nach außen geht es fast schwarz, violett. Dann geht es weiter zum Ajna Chakra. Ajna Chakra ist das Chakra des reinen Geistes. Und der eine Geist hat eben die Farbe Weiß. Weiß enthält alle anderen Farben. Und auch die beiden Blütenblätter haben die Farbe Weiß. Manchmal wird auch gesagt, das Mantra das Ajna Chakra ist das Om und das OM hat die Farbe Gold. Aber man findet das OM auch in blauer oder roter Schrift. Schließlich Sahasrara Chakra, Scheitelchakra, ist jenseits aller Farben. Sahasrara ist auch tausendblättrig und tausend steht dann auch dafür, dass alle Farben dabei sind. Welches Chakra hat also welche Farbe? Das Sahasrara Chakra hat alle Farben.

Zuordnung nach Frequenzen

Es gibt jetzt noch eine zweite Zuordnung und das sind die Regenbogenfarben. Man kann eben auch sagen, dass die verschiedenen Chakren verschiedenen Frequenzen entsprechen. Muladhara Chakra niedrigste Frequenz, niedrigste Bewusstseinsebene. Sahasrara Chakra höchste Bewusstseinsebene. Und so hat irgendwann im 20. Jahrhunderts Charles Leadbeater, meines Wissens, hat die Korrelation der Chakren mit den Regenbogenfarben entdeckt. Er hat sich als hellsichtig bezeichnet und so gehen viele von den Leadbeater - Aurafarben aus. Manche sagen auch, die Elemente-Farben sind das Innerste und dann gehen von dort aus die Nadis, die Energiekanäle. Diese haben die Farben der Blütenblätter. Aber die Ausstrahlung der Chakren, die Hellsichtigen sichtbar ist, sind dann eben diese Regenbogenfarben.

Welches Chakra hat welche Farbe vom Standpunkt der Regenbogen-Zuordnung?

Muladhara Chakra, Steißbein, Wurzelchakra hat die Farbe Rot. Svadhistana Chakra, sexual Chakra, Sakralchakra hat die Farbe Orange. Manipura Chakra, nächstes Regenbogenspektrum, ist also Nabelchakra, Bauch, Sonnenchakra – Farbe Gelb. Anahata Chakra, Herzchakra, hat dann die Farbe Grün, letztendlich auch das befruchtende „grün“. Fruchtbarkeit aber nicht im Sinne von Sexualität sondern von Herzensöffnung. Vishuddha Chakra, Halschakra, Kehlchakra, Ätherchakra ist dann die Farbe Blau. Ajna Chakra, Stirnchakra hat die Farbe Indigo. Sahasrara Chakra, Scheitelchakra ist dann lila – also die höchste Frequenz, die für das Auge sichtbar ist.

Das sind also die beiden Farbzuordnungen, die es im Allgemeinen gibt und dazwischen gibt es noch manche kleinen Unterschiede. Im Wesentlichen richtet sich die klassische Zuordnung an den Elementen und den Farben der Nadis aus und die esoterische Farbzuordnung kommt von Leadbeater und entspricht dem Regenbogen. Welches Chakra hat jetzt wirklich welche Farbe? Mein Tipp wäre. Übe viel Yoga, übe viel Meditation, entwickle so Hellsichtigkeit und dann kannst Du es selbst herausfinden.

Video: Welches Chakra hat welche Farbe?

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema "Welches Chakra hat welche Farbe?"

Eine kurze Abhandlung vom Gründer von Yoga Vidya, Sukadev Volker Bretz über Chakra, rund um das Thema Kundalini Yoga.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Chakra

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Chakra:

Welches Chakra hat welche Farbe? Weitere Infos zum Thema Chakra und Kundalini Yoga

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Chakra und Kundalini Yoga und einiges, was in Verbindung steht mit Welches Chakra hat welche Farbe?

Seminare

Kundalini Yoga

14. Sep 2018 - 16. Sep 2018 - Chakra-Yoga - Schwerpunkt Anahata und Vishuddha
Lerne alles über das vierte und fünfte Chakra: Anahata- und Vishuddha-Chakra und ihr gemeinsames Element. Sie stehen in Verbindung mit: Herzlichkeit, Liebe, Freiheit, Atmung und Atemwege, Raum, P…
Vani Devi Beldzik,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Nilakantha Christian Enz,
30. Sep 2018 - 03. Okt 2018 - Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Bhakti Skarupke,

Zusammenfasung

Mehr Informationen über die Chakren, über die Farbzuordnungen und andere Zuordnungen auf unseren Internetseiten.