Welche Yoga Kleidung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tipps, welche Kleidung du in einer Yogastunde tragen kannst - und welche Kleidung am besten für deine persönliche Yoga Praxis ist.

Wenn du Yoga übst, ist es wichtig, dass deine Kleidung bequem ist.

Wenn du Yoga üben willst, dann stellst du dir vielleicht auch die Frage, welche Kleidung für Yoga besonders geeignet ist. Braucht es eine spezielle Yoga Kleidung?

Letztlich kannst du sagen, die Kleidung, in der du dich am wohlsten fühlst, ist die beste Yoga Kleidung. Wenn du fragst, welche Yoga Kleidung, dann geht es weniger darum welche Funktionalität eine Kleidung haben soll oder auch weniger darum, dass ich andere Leute mit meiner Kleidung beeindrucke, sondern mit welcher Kleidung du dich wohl fühlst. Im Allgemeinen musst du dich bewegen können. Es gibt im Yoga Übungen, wo du dich nach hinten beugst, nach vorne beugst, wo ein Bein nach vorne geht und das andere nach hinten. All das sollte gut möglich sein. Es kann auch sein, dass du in einer Yogastunde mal ins Schwitzen kommst. Das muss auch mit der Kleidung gehen. Dann gibt es noch die Tiefenentspannung, bei der du längere Zeit liegst, aber dort hast du typischerweise in vielen Yoga Schulen eine Decke, die du über dich legen kannst. Meistens sind es leichte Hosen und sanfte T-Shirts oder Pullover oder Shirts, die dafür geeignet sind.

Man könnte sagen, dass es drei mögliche Varianten bezüglich der Yoga Kleidung gibt:

1. Weite Kleidung: Weite Hemden, lockere Baumwollhosen, dass du das Gefühl von Weite und Leichtigkeit hast.

2. Eng anliegende Kleidung, körperbetont, dass du sehen und spüren kannst, welche Muskeln du benutzt. Enganliegende Kleidung, die trotzdem noch Bewegung ermöglicht.

3. Ur-indische Kleidungsphilosophie: So wenig Kleidung wie möglich. Die alten Inder haben einfach nur einen Lendenschurz gehabt und das war es dann auch. Bei den Hatha-Yogis gab es auch Gruppierungen, die Yoga vollkommen nackt gemacht haben. So gibt es ja auch eine Nacktyoga Bewegung. Diese gibt es bei Yoga Vidya nicht. Aber sie hat auch ihre Vorteile. Wenn es warm ist und du bei dir zu Hause bist, es niemanden stört, dann kannst du auch nackt Yoga machen oder in der Badehose oder im Bikini.

Es hängt manchmal auch von der Yoga Schule ab, in welcher Kleidung du üben kannst. Manche Yoga Schulen mögen es nicht, wenn du in der Badehose Yoga übst, insbesondere wenn du nicht deine eigene Matte mitbringst. Dennoch sind die genannten Varianten die drei Philosophien bezüglich einer geeigneten Yoga Kleidung. Eine weite Kleidung, eine körperbetonte, enganliegende Kleidung oder so wenig Kleidung wie möglich.

Übrigens beim Yoga Vidya Shop findest du auch eine Auswahl von Yoga Kleidung. Je nachdem, was gerade in Mode ist, findest du dort eher enganliegende oder weite Kleidung. Ich übe ja jetzt schon seit 1980 und habe schon alle möglichen Yoga Kleidungsmoden gesehen. Ich selbst bin tatsächlich jemand, der zum Yoga lieber weite Kleidung hat. Aber das war halt Anfang der 1980er populär. An die enganliegende Kleidung habe ich mich nie gewöhnen können, aber das ist bei anderen Personen anders.

Video: Welche Yoga Kleidung?

Hier ein Vortragsvideo über "Welche Yoga Kleidung?"

Ein kurzer Vortrag vom Gründer von Yoga Vidya, Sukadev Bretz zum Thema Yogakleidung, aus dem Interessengebiet Yoga.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Yoga

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Yoga:

Welche Yoga Kleidung? Weitere Infos zum Thema Yogakleidung und Yoga

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Yogakleidung und Yoga und einiges, was in Verbindung steht mit Welche Yoga Kleidung?