Yogakleidung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yogakleidung meint Kleidung, die du besonders für Yoga verwenden kannst. In Amerika gibt es sogar das Phänomen, dass Kleidung, die ursprünglich für das Yoga hergestellt wurde, nun eine Alltagsmode geworden ist.

Yogakleidung

Beim Yoga sollte man flexible Kleidung tragen, die nicht einengt, in der man sich gut bewegen und sich dehnen kann. Wenn man keine spezielle Yogakleidung hat, die nicht verrutscht, dann kann man auch lockere Kleidung zum Yoga tragen. Hauptsache man trägt keine zu engen Jeans oder Businesskleidung in der man sich weder gut bewegen noch sich dehnen kann oder die sogar beim Dehnen reißen kann oder ausleiert. Es gibt spezielle Yogakleidung, die extra für alle Anforderungen im Yoga hergestellt wird. Sie verrutscht zum Beispiel nicht in Umkehrhaltungen, zwickt nicht, hat keine überflüssigen Knöpfe die sich in die Haut drücken könnten und so weiter, so kann man sich mehr auf die Entspannung in der Yogastunden konzentrieren, statt auf die Kleidung. Yoga Kleidung ist also sehr sinnvoll.

Besondere Kleidung für das Yoga

Es brauchst nicht unbedingt eine spezielle Yogakleidung. Im alten Indien wurde Yoga zum Beispiel einfach im Lendenschurz oder im Dhoti, der kunstvoll um die Beine gewickelt wurde, gemacht. Auch Frauen hatten ihre Weisen, wie sich für das Yoga kleideten. Klassischerweise brauchte man also keine Yoga Kleidung. 1980 gab es auch keine Yogakleidung. Man sagte einfach: Bringe bequeme Kleidung mit und du kannst Yoga barfuß oder mit Socken praktizieren. Es hat bewirkt jedoch etwas, wenn du für etwas, was dir wichtig ist, auch eine besondere Kleidung anziehst. Wenn du zum Beispiel Kleidung besitzt, die du nur für das Yoga verwendest, dann musst du nur diese Kleidung anziehen und schon versetzt es dich in eine Yogastimmung. Auf die Frage „Was soll man denn üben?“, gibt es die Antwort: „Breite deine Matte aus. In dem Moment, in dem du deine Matte ausgebreitet hast, kommst du in die Yogastimmung und es fällt dir leicht.“ Das war noch vor der Erfindung der speziellen Yogakleidung. Heutzutage würde man raten, ziehe deine Yogakleidung an. Wenn du die Yogakleidung angezogen hast, fällt es dir leicht, in die Stimmung zu gehen und dann willst du auch Yoga machen.

Yogakleidung - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Welche Yogakleidung es gibt

  • Zum einen gehört zur Yogakleidung eine Hose dazu: Das kann eine lockere, leichte Hose sein, wie sie in Indien als Pujapants bezeichnet wird. Es handelt sich um eine leichte Baumwollhose, kann aber auch eine Baumwollhose mit einem kleinen Stretchanteil sein, die dann etwas enger ist. Das wichtigste ist für die Yogahose ist, dass sie angenehm ist, du sie nicht zu sehr spürst, dass du in deiner Beinfreiheit, etwa im Sonnengruß, nicht eingeschränkt bist und auch einen Spagat machen kannst.
  • Der zweite Bestandteil der Yogakleidung ist selbstverständlich das Oberteil. Ein einfaches Oberteil, welches sich zum Yoga anbietet, wäre das T-Shirt. Vorzugsweise besteht aus Baumwolle, stammt aus einem ökologischen Anbau und ist Fair Trade zertifiziert. Idealerweise ist das T-Shirt so geschnitten, dass du darin alle Bewegungen machen kannst. Im Winter benötigst du natürlich ein langärmliges Oberteil.

Sonnengruß Test

Generell rate ich dir, wenn du Yogakleidung aussuchst, einmal den Sonnengruß zu machen. Hebe die Arme nach oben und schaue, ob das angenehm ist. Eine Yogabekleidung sollte natürlich die Sonnengrußbewegung und eine Dreiecksbewegung ermöglichen. Wenn die Yogakleidung das nicht kann, ist sie nicht so gut geeignet.

Weiße Kleidung

Dann ist es auch eine Frage des Geschmacks und der Mode. Auch für Yogakleidung werden inzwischen verschiedene Schnitte und Farben angeboten. Vom Yogastandpunkt aus würde man auch sagen, dass Weiß die klassische Yogafarbe ist. In indischen Ashrams siehst du, dass die ernsthaften Aspiranten*innen typischerweise weiße Kleidung tragen. Bei Männern siehst du es noch mehr als bei Frauen. Aber auch Frauen tragen oft weiße Kleidung. Helle Kleidung gilt generell als hilfreich, um den Geist in lichtere höhere Bewusstseinsebenen zu bringen.

Meditationsschal

Der nächste Bestandteil der Yogakleidung kann zum Beispiel auch ein Meditationsschal sein, den du zum Beispiel in der Meditation verwenden kannst. Deinen eigenen Meditationsschal zu haben hilft dir, in deine eigene Schwingung einzutauchen, dich vom Alltag zu lösen und meditativ zu werden. Ich würde dir durchaus empfehlen, wenn du regelmäßig meditierst, einen eigenen Meditationsschal zu haben.

Yogasocken

Es gibt auch sogenannte Yogasocken. Die Yogasocken gibt es in verschiedener Ausführung. Eine Art der Yogasocke ist eine solche, die unten rutschfeste Noppen hat. Das ist zum Beispiel für Stehhaltungen hilfreich, wenn du keine rutschfeste Matte hast. Wenn du also auf dem Teppich, einem Handtuch, einem Baumwolltuch oder einer Baumwollyogamatte verschiedene Stehhaltungen machen willst, dann ist es gut, rutschfeste Noppen unter den Socken hast. Ansonsten ist es ausreichend, eine rutschfeste Unterlage zu besitzen.

Stile der Yogakleidung

Im Grunde genommen sind das bereits die verschiedenen Formen der Yogakleidung. Sie sollte bequem und beweglich sein. Die Yogahose sollte Vorwärts- und Rückwärtsbeugen, den Seit- und Vorwärtsspagat und den Sonnengruß ermöglichen. Oberteile müssen für das Dreieck und den Sonnengruß geeignet sein. Bei den Umkehrstellungen ist es, besonders wenn du eine Frau bist, durchaus gut, wenn das Oberteil nicht hochrutscht. Das sind einige Aspekte von der Yogakleidung.

Vom Grundsatz her gibt es zwei hauptsächliche Stile der Yogakleidung.

  • Das erste ist indisch, das heißt eine lockere Baumwollhose mit einem lockeren Baumwollhemd.
  • Das zweite ist etwas körperanliegender und durch den Stretch figurbetonender, was momentan anscheinend mehr in der Mode ist.

In den Boutiquen in unseren Yoga Ashrams findest du auch eine Auswahl an Yogakleidung. Im Internet kannst du auch im Online Shop auf unserer Seite unter Yogakleidung schauen. Es braucht jedoch keine spezielle Yogakleidung, um mit Yoga zu beginnen. Du kannst für deine ersten Yogastunden auch bequeme Kleidung tragen, die du auch für etwas anderes verwenden kannst.

Video Yogakleidung

Vortragsvideo zum Thema Yogakleidung :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Yogakleidung Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Yogakleidung :

Seminare

Yogalehrer Ausbildung

16.10.2020 - 23.10.2020 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 2
Lasse dich in diesem Seminar zum Yogalehrer ausbilden. Woche 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Teilnahmevoraussetzung: 1. Woche der Yogalehrer Ausbildung bereits absolviert. – Falls du die…
Udo Demmig,Ishwara Alisauskas,Sarada Drautzburg,Igor Ewseew,
16.10.2020 - 25.10.2020 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Karuna M. Wapke,Gabi Jagadishvari Dörrer,Savitri Retat,

Siehe auch