Mahakavya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Mahakavya (Sanskrit: महाकाव्य mahākāvya n.) wörtl.: "große (Maha) Dichtung (Kavya); ein umfänglisches, klassisches Sanskritgedicht in etwa 15 bis 30 Kapiteln (Sarga), das in der Regel epische Stoffe verarbeitet.

2. Mahakavya , Sanskrit महाकाव्य mahākāvya, großes oder Kunstgedicht (r.). Mahakavya ist ein Sanskrit Substantiv, Geschlecht Neutrum, und kann ins Deutsche übersetzt werden mit großes oder Kunstgedicht (r.).

Vishnu Narayana - der Kosmische Gott im Hinduismus


Bedeutung des Mahakavya

Die literarische Form des Mahakavya gilt als die höchste Kunst der Sanskritdichtung (Kavya). In ihr stellt der Dichter (Kavi) sein ganzes Können unter Beweis. Der dichterische Ruhm eines Mahakavyas hat häufig die Unsterblichkeit eines Sanskritdichters begründet, und von einigen wissen wir tatsächlich nur durch ein Mahakavya, also ihr Hauptwerk (so im Falle von Bharavi und Magha).

Inhalt und Form

Inhalt und Form eines Mahakavya sind traditionell relativ klar vorgegeben. Der Stoff der Handlung entstammt in der Regel den beiden großen Sanskritepen Ramayana und Mahabharata. Dabei spielt aber die Entwicklung einer spannenden Handlung (die ohnehin als bekannt vorausgesetzt wird), eine eher untergeordnete Rolle. Es wird vielmehr besonderer Wert auf die Beschreibung und Ausschmückung von Szenen bzw. Szenerien gelegt.

Es gibt eine Art Katalog von Themen, die in einem Mahakavya unbedingt vorkommen sollen. Hierzu zählen die Beschreibungen von Städten, Bergen, Meeren, Jahreszeiten, Festen, Hochzeiten, Liebesspielen, Versammlungen und Kriegen (vgl. Kavyadarsha 1.15-19).

Ein Mahakavya besteht grundsätzlich in metrischer Form, wobei eine große Auswahl an Versmaßen (Vritta) zur Anwendung kommt. Selbst die Auswahl eines geeigneten Metrums (Chhandas) hängt von der Art des zu beschreibenden Gegenstandes ab (Vastu), bzw. davon, was er im Hörer oder Leser für eine Stimmung hervorbringen soll.

Jeder Vers steht zwar in einem mehr oder weniger engen Zusammenhang zu den ihn umgebenden Versen, er soll aber auch für sich genommen inhaltlich ausgewogen und in gewisser Weise "vollkommen" sein, vergleichbar etwa einem Miniaturgemälde, das die Aufmerksamkeit des Betrachters für eine Weile in den Bann zieht. Diese Form des Einzelverses, der auch aus seinem Zusammenhang losgelöst seinen ästhetischen Reiz entfaltet, wird Muktaka genannt.

Die einzelnen Verse werden wiederum thematisch zu einzelnen Kapiteln (Sarga) zusammengefasst, weshalb das Mahakavya auch als Sargabandha ("aus Kapiteln bestehenden Werk, Kapitel-Verband") bezeichnet wird. Ein Mahakavya besteht im Schnitt aus 15 bis 30 Kapiteln, die in der Regel jeweils bis zu 100 Einzelverse umfassen.

Wie schon erwähnt stellt das Verfassen eines Mahakavya an den Dichter höchste künstlerische Ansprüche. Dies gipfelt zuweilen in einer äußerst künstlichen Sprache, in der die Beherrschung und Ausreizung der Möglichkeiten des Sanskrit bis an die Grenze der Unverständlichkeit betrieben und zur Schau gestellt werden. In jedem Fall ist die Form des Ausdrucks dem Inhalt, also der eigentlichen Handlung, übergeordnet.

Die bekanntesten Mahakavyas

Zu den bedeutendsten Mahakavyas zählen Kalidasas Raghuvamsha und Kumarasambhava, Bharavis Kiratarjuniya, Maghas Shishupalavadha, Shri Harshas Naishadhacharita sowie Bhattis Bhattikavya. Letzteres verfolgt den didaktischen Zweck, anhand der Geschichte Ramas die Regeln der Sanskritgrammatik darzulegen.

Verschiedene Schreibweisen für Mahakavya

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann. Mahakavya auf Devanagari wird geschrieben " महाकाव्य ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " mahākāvya ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " mahAkAvya ", in der Velthuis Transkription " mahaakaavya ", in der modernen Internet Itrans Transkription " mahAkAvya ".

Video zum Thema Mahakavya

Mahakavya ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Mahakavya

Siehe auch

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch großes oder Kunstgedicht (r.). Sanskrit Mahakavya
Sanskrit Mahakavya Deutsch großes oder Kunstgedicht (r.).