Mahatmya

Aus Yogawiki

Mahatmya (Sanskrit: माहात्म्य māhātmya n., Neutrum) 1. Würde, Größe, Erhabenheit, Lobpreis. Literaturgattung zum Lobpreis einer Gottheit, bekannt besonders Devi Mahatmya. 2. Großherzigkeit. Hochsinn, Erhabenheit, Würde, Macht, Majestät.

Brahma, Vishnu und Shiva, die Hindu Trinität

Mahatmya माहात्म्य māhātmya Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Mahatmya, माहात्म्य, māhātmya ausgesprochen wird:

Sukadev über Mahatmya

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Mahatmya

Mahatmya heißt Größe, Mahatmya heißt Würde, Mahatmya heißt auch "großartiger Lobpreis“. Mahatmya ist also zum einen ein Sanskrit-Wort und heißt Größe und Würde. Maha heißt ja "groß“, Mahatmya ist das, was eben groß ist, das, was Größe hat, das, was Würde hat. Also, Mahatmya – Würde und Größe.

Mahatmya ist aber auch eine bestimmte Literaturgattung oder Schriftgattung. Eine Mahatmya ist eine Schrift, die einen bestimmten Aspekt Gottes verehrt, besonders bekannt ist Devi Mahatmya, also der Lobpreis der göttlichen Mutter oder auch die Größe der göttlichen Mutter. In der Devi Mahatmya wird die Würde und die Großartigkeit der göttlichen Mutter verehrt.

Also, Mahatmya heißt Größe, Mahatmya heißt Würde, Mahatmya ist aber auch ein Werk, das die Größe und die Würde eines bestimmten Aspektes des Göttlichen lobpreist. Wenn du mehr wissen willst über die Devi Mahatmya oder auch den ganzen Text kennen willst oder auch die Rezitationen, dann gehe auf die Yoga Vidya Seiten, Yoga Vidya. Dort kannst du "Devi Mahatmya“ eingeben und dann findest du viele Informationen über die Devi Mahatmya, Nacherzählungen, Sanskrit, Devanagari, Rezitationen, Übersetzung und Bedeutung. Mahatmya – Lobpreis, Würde, Großartigkeit.

Verschiedene Schreibweisen für Mahatmya

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Mahatmya auf Devanagari wird geschrieben " माहात्म्य ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "māhātmya", in der Harvard-Kyoto Umschrift "mAhAtmya", in der Velthuis Transkription "maahaatmya", in der modernen Internet Itrans Transkription "mAhAtmya".

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

01.01.2023 - 10.01.2023 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.
Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.
In di…
Vedamurti Dr Olaf Schönert, Mahavira Wittig, Ramashakti Sikora
13.01.2023 - 15.01.2023 Yoga für Führungskräfte: Vom ICH zum WIR
Wir leben in einer Welt des beschleunigten Wandels und gravierender Umbrüche. Es entsteht eine Komplexität, die uns alle mit immer größeren Überraschungen konfrontiert. Führungskräfte von Teams, Abte…
Krishna Prem Dr Jörg Sander

Indische Schriften

01.01.2023 - 10.01.2023 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.
Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.
In di…
Vedamurti Dr Olaf Schönert, Mahavira Wittig, Ramashakti Sikora
02.01.2023 - 03.01.2023 Shraddha - das vedische Ahnenritual online
Termine: 02.01.2023 und 03.01.2023
Zeit: jeweils von 16:00- 18:00 Uhr

In der vedischen Tradition gibt es 5 wichtige Rituale, die traditionell in der Familie durchgeführt
werden s…
Sudarsh Namboothiri

Multimedia

Devi Mahatmyam – vollständige mp3 Rezitation