Kniegelenk

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
das Kniegelenk im Yoga

Kniegelenk Das Kniegelenk ist ein sehr komplexes Gelenk, denn das Kniegelenk muss zum einen fest sein, zum anderen muss es auch flexibel sein. Gerade für den Menschen ist das Kniegelenk ausgesprochen wichtig, denn die anderen Tiere außer dem Menschen stehen auf vier Beinen und so wird das Gewicht auf vier Beine verteilt, was von der Statik und auch vom Gleichgewicht viel leichter ist. Der Mensch dagegen hat zwei Beine und ist gleichzeitig ein Lauftier, das also viel gehen sollte in der Natur. Man nimmt an, dass der Mensch normalerweise in der Natur 10 bis 20 Kilometer gehen würde. Und er geht nicht nur, er rennt auch, muss auch fliehen und so weiter, und das auf unebenem Gelände und auf verschiedenstem Gelände. Ein Mensch kann durchaus auf sehr viel mehr Geländen gehen als es zum Beispiel ein Pferd machen würde. Und der Mensch hat sogar einen sehr viel größeren Radius gehabt als Hunde, in jedem Fall als Katzen. Also ist das Gelenk von Natur aus für größere Distanzen und unebenes Gelände und für aufrechten Gang geeignet. Die Kniegelenke sind deshalb ziemlich komplex. Es gibt oben den sogenannten Oberschenkelknochen. Der Oberschenkelknochen bildet einen sogenannten Doppelkopf.

Gelenke haben ja typischerweise einen Gelenkspalt, also zumindest die sogenannten echten Gelenke und in dem Gelenkspalt gibt es die Gelenkpfanne und das andere ist der Gelenkkopf. Bei manchen Gelenken wird der Gelenkkopf aus zwei Knochen gebildet wie zum Beispiel in den Handgelenken, da enden beide Unterarmknochen Elle und Speiche in zwei Köpfen und die Pfanne wird gebildet durch verschiedene Handwurzelknochen.

Hier ist es so, dass der Kopf gebildet wird aus dem Oberschenkelknochen, dem Femur, und dieser bildet zwei Köpfe. Der Unterschenkelknochen hat nur eine unvollständige Pfanne, also Doppelpfanne, und dafür hat er Meniski, einen Innenmeniskus und einen Außenmeniskus. Der Innen- und der Außenmeniskus, das nennt sich bänderartiges Gewebe, welches sehr stark ist und dann eine Pfanne bildet in welcher der Oberschenkelknochen gut ruhen kann und wo gleichzeitig der Oberschenkelknochen sich bewegen kann. Der Vorteil, dass hier keine knöcherne Struktur ist, ist, dass eine gewisse Abduktion und Adduktion möglich ist und ein leichtes Verschieben, was gerade bei unebenem Gelände wichtig ist, dass also die Kniegelenke sich dort gut anpassen können. Dann gibt es auf den Kniegelenken auf den Gelenkflächen jeweils Knorpel, dann werden die beiden Knochen zusammengehalten über das hintere Kreuzband. Es gibt auch noch ein vorderes Kreuzband, dann gibt es auch noch das Innenband und das Außenband. Diese Bänder halten die Knie zusammen.

Für gesunde Kniegelenke braucht es erstens starke Muskeln, zweitens Bewegung und drittens eine gute Ernährung und viertens kein risikohaftes Verhalten, welches zu Unfällen führen würde. Starke Muskeln, insbesondere der Quadrizeps, der hat eine besondere Bedeutung, kann man stärken durch Übungen wie den Helden, Virabhadrasana, Uttkat-Asana, also die Yogastuhlstellung im Stehen, was wie eine Art Kniebeuge ist und andere Übungen. Eine sehr gute Übung um die Gelenkschmiere immer wieder zu aktivieren wäre Fahrradfahren, Spazierengehen oder auch im Liegen Beine beugen und strecken und das immer wieder. Auch wenn man die Füße häufig bewegt, fördert das die ganze Durchblutung in den ganzen Beine und das ist auch gut für die Kniegelenke.

Ich möchte das Schienbein noch kurz erwähnen. Das Schienbein ist der Knochen, der diese beiden Pfannen angedeutet hat und am Schienbein sind dann auch befestigt das Wadenbein. Obgleich das Wadenbein nicht in der Gelenkfläche eine Rolle spielt, ist das Wadenbein wichtig, denn das Außenbein von jedem Kniegelenk ist am Wadenbein befestigt. Das Innenband ist zwischen Oberschenkelknochen, Femur und Schienbein und das Außenband ist zwischen Femur und Wadenbein. Wadenbein heißt Fibula und Schienbein heißt Tibia.

Vortragsvideo zum Thema Kniegelenk

Vortragsvideo zum Thema Kniegelenk

Sprecher/Autor/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Yoga bei Kniegelenkbeschwerden

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Yoga bei Kniegelenkbeschwerden

Seminare und Ausbildungen

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/hatha-yoga/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Zeitüberschreitung bei der HTTP-Anfrage.

Hier weitere Infos zu spezielleren Kniegelenkbescherden:

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Kniegelenkbeschwerden Kniegelenksarthrose Menikus OP Arthrose in den Knien Meniskus Meniskus Beschwerden

Kniegelenk gehört zu den Themengebieten Gelenk, Knie, Gesundheit, Anatomie und Physiologie. Wenn du dich interessierst für Kniegelenk, interessiert du dich vielleicht an Informationen zu Kiefergelenke, Hüft-Kreuzbein-Gelenk, Iliosakralgelenk, Schultergelenke, Zwischenwirbelgelenke, Zwischenwirbelgelenke, Eierstöcke, Rumpf, Fingergelenke, Hüftgelenk, Schambeinfuge. Vielleicht interessieren dich auch Seminare zum Thema Anatomie und Physiologie, eine Yogalehrer Ausbildung oder eine Yogatherapie Ausbildung.