Jada Samadhi

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jada Samadhi, (Sanskrit जडसमाधि jaḍasamādhi), ist ein träger, unbewusster Zustand, der dem Menschen keine dauerhafte Erkenntnis bringt und daher wertlos ist.

Mann in Meditation.jpg

Sukadev über Jada Samadhi

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Jada Samadhi

Jada Samadhi ist eigentlich ein Schein-Samadhi. Jada Samadhi heißt wörtlich „lebloser Samadhi“ oder auch „dumpfer Samadhi“, „nutzloser Samadhi“. Jada Samadhi ist ein Samadhi, der Jada ist. Zunächst, was ist Samadhi? Samadhi kennst du vermutlich als überbewussten Zustand, der Zustand der Einheit. Samadhi ist der Zustand, wo Subjekt-Objekt-Trennungen wegfallen, wo reines Bewusstsein da ist, wo Bewusstsein verschmilzt mit dem Objekt der Wahrnehmung. Es gibt auch noch verschiedene Stufen von Samadhi, Savitarka, Nirvitarka, Savichara, Nirvichara, Sananda, Sasmita und letztlich Asamprajnata Samadhi. Das sind die Samadhi-Stufen, die im Raja Yoga genannt werden, das sind die echten Samadhi-Stufen.

Samadhi kann man aber noch anders herleiten, es gibt nämlich Sama und Sama heißt „gleich“ und „ruhig“. Und Samadhi ist dann der Zustand der vollkommenen Ruhe. Dann gibt es zwei Arten von Samadhi: Es gibt den eigentlichen Samadhi, vollkommene Ruhe bei intensivster Bewusstheit, das ist echter Samadhi. Aber dann gibt es vollkommene Ruhe ohne Bewusstsein, das ist Jada Samadhi. In beiden Zuständen kann es geschehen, dass der Atem aussetzt oder fast aussetzt, es kann geschehen, dass der Herzschlag aussetzt oder fast aussetzt, dass alle Körperfunktionen zum Stillstand kommen. Das kann sowohl geschehen im echten Samadhi als auch im Jada Samadhi. Jada Samadhi ist dort so etwas wie ein Winterschlaf.

Beispielsweise gibt es einige Säugetiere, die gehen in Winterschlaf und wenn sie im Winterschlaf sind, dann haben sie auch keine Gedanken, keine Emotionen, noch nicht mal Träume, denn gerade dann, wenn es besonders kalt ist, fahren sie ihren Metabolismus so weit runter, dass sie kaum noch atmen, kaum noch Herzschlag haben,also nur einen ganz geringen Atem haben. Man könnte sagen, ein Tier im Winterschlaf ist auch in Jada Samadhi. Oder auch die Reptilien,z.B. wenn es kalt wird. Wenn es kalt wird, dann sinkt die Temperatur bei den Reptilien und bei den Echsen und dann funktionieren auch keine Körperfunktionen mehr, da funktioniert auch kein Gehirn mehr. Dort kann man auch annehmen, gibt es auch keine Geistesfunktionen.

So ist also Jada Samadhi nicht etwas, was nur der Mensch kann, sondern was auch Tiere haben. Und es gibt sogar bestimmte Kriyas, also bestimmte Techniken, geheime Hatha Yoga Kriyas, mit denen man den Körper und den Geist in Japa Samadhi hineinbringen kann. Es gibt einige indische Yogis, die können ihren Körper und ihren Geist so zum Stillstand bringen, dass man sie anschließend z.B. in die Erde einbuddeln kann und dann ein Jahr später wieder ausbuddelt und sie kommen wieder lebendig aus der Erde. Oder es wurde irgendwann in „Wetten, dass…?“ mal gemacht, da hat sich jemand in so einen Glassarg begeben, der luftdicht war, wurde in ein Schwimmbad reingegeben und ist dort eine ganze Weile geblieben. Anatomisch-physiologisch im normalen Metabolismus nicht möglich, aber in Jada Samadhi ist es möglich, den Metabolismus soweit runterzufahren, dass man kaum mehr atmen muss, kaum das Herz noch schlägt, Bewusstsein ist nicht mehr da und dann kann man eben längere Zeit in diesem Zustand verharren. Das ist also Jada Samadhi. Swami Sivananda hat auch gerne gesagt, Jada Samadhi ist wertloser Samadhi, du hast nichts davon. Es mag sein, dass mit viel Aufwand es möglich ist, willkürlich dich in Jada Samadhi zu begeben, aber vom spirituellen Standpunkt aus hat Japa Samadhi keine Wirkung, mindestens keine, die hilfreich wäre für echten Samadhi.

Tipps um in Samadhi zu gelangen:

Swami Sivananda über Jada Samadhi

Swami Sivananda

Swami Sivananda erläutert diesen Zustand wie folgt:

Der Durchschnittsmensch glaubt, dass ein Jivanmukta , ein Mensch, der in Samadhi weilt, sich seiner Umgebung nicht bewusst ist und dass er absolut schmerzunempfindlich ist, selbst wenn man ihm ein Messer in den Körper rammt. Solchen Samadhi gibt es in der Tat. Es ist der Jada Samadhi, den Hatha Yoga Kriyas wie die Khechari Mudra, das Kumbhaka Pranayama, Atemanhalten, bewirken.

Das Prana wird dabei aufgenommen und in einem Chakra fixiert. Für den Augenblick ist der Mensch in diesem Jada Samadhi Zustand praktisch tot. Jada Samadhi ist so etwas wie ein langer tiefer Schlaf. Diese Art von Samadhi ist wertlos. Die Samskaras und die Vasanas werden durch Jada Samadhi nicht in toto verbrannt. Während dieses Jada Samadhi hat man kein vollkommenes Bewusstsein. Man erwacht aus diesem Jada Samadhi als der gleiche Mensch mit den selben alten Samskaras und Vasanas.

Man hat in Jada Samadhi kein überintuitives Wissen erlangt. Jada Samadhi ist nichts weiter als eine Art Zirkusnummer oder eine Gymnastikübung. Solcher Jada Samadhi gibt einem keine Mukti, keine Befreiung. Weltlich orientierte Menschen lassen sich von solchen Kunststücken irreführen. Wahrer Samadhi ist etwas völlig anderes. Er gibt einem übersinnliches Wissen. Alle Zweifel, Täuschungen und die drei Knoten (Avidya, Kama, Karma) werden im Feuer der Weisheit vernichtet. Diesen Zustand von Samadhi behält man selbst während der Arbeit bei. Er wird im zweiten Kapitel der Bhagavad Gita im Detail beschrieben.

Copyright Divine Life Society

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Meditation

30.06.2019 - 05.07.2019 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Swami Divyananda,
30.06.2019 - 05.07.2019 - Meditationsretreat für Wiedereinsteiger
Hast du früher schon mal meditiert und möchtest erneut damit beginnen? Hast du Angst vor anspruchsvollen Meditationsretreats und bist langes Sitzen nicht gewohnt? Dann bist du in diesem Seminar g…
Lale Cakmak,

Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

05.07.2019 - 07.07.2019 - Raja Yoga 4 - Kaivalya: Die Befreiung
Höhere geistige Kräfte und wie du sie nutzen kannst. Karma und Wünsche und wie du sie überwinden kannst. Kaivalya, die höchste Befreiung und wie du sie erreichen kannst. Besprechung des 4. Kap…
Sukadev Bretz,
05.07.2019 - 07.07.2019 - Die Kunst Entscheidungen zu treffen und die "Psychologie der Wahl"
Wie treffe ich (richtige) Entscheidungen inmitten einer sich ständig verändernden Welt, mit ihrer Vielzahl von Wahlmöglichkeiten? Normalerweise schwankt unser Geist – in einem Zustand der Verw…
Radharani Priya Wloka,

Multimedia

Samadhi heißt eins sein mit Gott

Samadhi das AllEine sein - Sukadev im Podcast

Vortrag "Samadhi" von Sukadev