Gedankenchaos

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gedankenchaos - einige überraschende Gedanken zu einem schwierigen Thema. Gedankenchaos ist die Bezeichnung für einen unruhigen, chaotischen Geisteszustand. Gedankenchaos kann bedeuten, dass man Tausend verschiedene Ideen hat und keiner so richtig nachgehen kann. Gedankenchaos kann auch einen emotional durcheinander geworfenen Gemütszustand bezeichnen: Z.B. kann die Trennung des Partners einen in ein Gedankenchaos stürzen: Vielleicht ist man einerseits erleichtert, andererseits wütend, verzweifelt, im nächsten Moment deprimiert und antriebslos.

Meditation hilft bei oder gegen Gedankenchaos

Vielleicht hat man einerseits Hunderte Ideen, die jetzt möglich sind, andererseits sieht man nicht, wie man überhaupt irgendetwas tun kann. Manchmal ist es hilfreich zu erkennen, dass Gedankenchaos-Phasen wertvoll sind und zu einer bestimmten Lebensphase dazugehören. Irgendwann wird man dann Ordnung in sein Gedankenchaos bringen können und müssen. Es ist aber oft hilfreich, nicht zu früh das Gedankenchaos abstellen zu wollen. Denn Gedankenchaos hilft der Aufarbeitung von Erfahrungen und der Neuorientierung.

Umgang mit Gedankenchaos bei anderen

Vielleicht ist in deiner Umgebung jemand, der total chaotisch ist, er weiß nicht was er tun soll, weiß nicht was er denken kann, überlegt und denkt und jeden Moment denkt er etwas anderes. Wie kannst du ihm helfen? Erst einmal musst du überlegen, ob du ihm helfen willst. Musst du ihm helfen? Oft sortiert sich ein Gedankenchaos nach einer Weile von selbst und du musst gar nichts tun. Man muss Menschen manchmal die Gelegenheit geben, eine Weile chaotisch zu denken.

Die zweite Möglichkeit wäre dem anderen zuzuhören. Menschen sortieren ihre Gedanken manchmal im Gespräch mit anderen. Wenn also jemand in einem ziemlichen Gedankenchaos ist, hilft es ihm, wenn er mit dir sprechen kann. Du musst gar nichts raten. Du hörst einfach zu. Eventuell kannst du auch einen Tipp geben. In manchen Fällen ist es auch hilfreich dem anderen beim ordnen seiner Gedanken zu helfen.

Manchmal wird der andere, wenn du ihm einen Rat gibst, bewusst das Gegenteil machen, weil er dann feststellt, dass er etwas anderes machen will . Das ist dann auch gut und manchmal ist es hilfreich, wenn du tatsächlich einen Rat gibst und der andere diesen dann befolgt. Aber sei vorsichtig. Wenn der andere deinen Rat befolgt, dann kann er dir auch später die Schuld in die Schuhe schieben wenn es schief geht. So sei vorsichtig mit dem was du sagst oder nicht sagst. Jeder sollte für seine Entscheidungen eine gewisse Verantwortung haben.

Gedankenchaos und Angst

Gedankenchaos kann Angst erzeugen

Ein Vortrag von Sukadev Bretz 2016

Gedankenchaos, was haben Gedankenchaos und Angst miteinander zu tun? Es gibt verschiedene Formen von Angst und es gibt verschiedene Formen von Gedankenchaos. Grundsätzlich, Gedankenchaos muss ja auch nichts schlechtes sein. Es ist durchaus gut, sich mal im Gedankenchaos zu befinden. Es ist gut, mal in der Unruhe zu sein, es ist gut, mal verschiedene Dinge durcheinander zu bringen. Manchmal kann es sein, dass irgendwas schief gegangen ist, manchmal kann es sein, das du 26 neue Möglichkeiten findest. Und es ist gut eine Weile das Gedankenchaos zuzulassen. Gedankenchaos kann etwas für Kreativität sein. Gedankenchaos kann dir helfen neue Orientierung zu finden. Es ist dann sogar hilfreich aufzuschreiben. Du schreibst einfach auf, was dir alles durch den Kopf geht. In dein Handy oder du kannst es diktieren oder dein Handy kann transkribieren, was du so hinein sprichst. Du kannst dein Gedankenchaos überwinden, indem du es erst ausdrücken lässt und du es als Chance begreifst und indem du es niederschreibst.

Gedankenchaos als Vatastörung

Gedankenchaos kann aber auch eine Manifestation oder eine der Stufen einer Vattastörung sein. Es gibt im Ayurveda System, dem indischen Medizinsystem, die drei Grundtemperamente, Vata, Pitta und Kapha. Und dann gibt es noch weitere Zwischentemperamente Vata-Pitta, Vata-Kapha, Pitta-Kapha, Pitta-Vata, Kapha-Vata, Kapha-Pitta also noch viele Unterabteilungen und es gibt Menschen die in der einen Situation mehr Vata und in der anderen mehr Pitta sind. Angenommen du hast jetzt mit Ayurveda nichts zu tun, dann bist du spätestens jetzt verwirrt. Das macht aber nichts, ich möchte nur kurz sagen, es gibt das Kaphatemperament, welches eher gemütlich ist. Es gibt das Pittatemperament, welches feurig, enthusiastisch, temperamentvoll, leistungs- und zielorientiert und es gibt das Vatatemperament, welches vielseitig Interesse hat, kreativ ist und tausend Ideen hat. Das Vatatemperatment hat eine gewisse Neigung zur Freude, Enthusiasmus und Kreativität aber auch eine Neigung zum Gedankenchaos. Und wenn ein Chaos zu chaotisch wird, dann schlägt es in die Unausgeglichenheit um. Und aus der Unausgeglichenheit kommt dann zur Angst. Das ist so eine Schrittfolge, die manche mit Vatatemperament feststellen. Zuerst Freude und voller Enthusiasmus, viele Ideen und Lebendigkeit. Zweitens irgendwo ein Gedankenchaos, es wird ungeordneter. Daraus kommt die Unausgeglichenheit, der Wechsel zwischen Freude und Enthusiasmus und irgendwo Befürchtung, Kritik, Ärger und Verzweiflung und Freude usw. Dann kommt der nächste Schritt, Angst bis zur Panik. Dann kannst du erkennen, ich rutsche grade ohne Gründe in ein Gedankenchaos ab.

Vata reduzieren

Vata ist zu hoch. Ich muss jetzt aufpassen aus dem Gedankenchaos kann Unausgeglichenheit führen und daraus kann Ängstlichkeit oder sogar Panikstörungen kommen. Ich sollte jetzt mein Vatta reduzieren. Wie kannst du Vatta reduzieren? Dazu findest du auf unseren Internetseiten viele Tipps. Geregelte Malzeiten, Meditation, Tiefenentspannung, Yogapraxis, Massagen, das sind ein paar Aspekte dazu. Ich würde dir einfach raten, beobachte. Gehörst du zu den Vattatypen, bei denen die Schritte sind: Gedankenchaos, Unausgeglichenheit, Angststörung, Panik – dann erkenne rechtzeitig, wenn Vatta erhöht ist und lerne Methoden Vatta zu reduzieren. Alle Tipps zu Vattaelement und was Vatta mit Angst zu tun hat und wie du Vatta zügig reduzieren kannst, findest du auf unseren Internetseiten.

Gedankenchaos in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Gedankenchaos gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Gedankenchaos - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Gedankenchaos sind zum Beispiel Verwirrung, Irritiertheit, Unordentlichkeit, Planlosigkeit, Mannigfaltigkeit, Offenheit, Unangepasstheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Gedankenchaos - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Gedankenchaos sind zum Beispiel Klarheit, Geistesruhe, Anschaulichkeit, Akkuratesse,, Akribie, Detailverliebtheit, Bürokratie, Haarspalterei . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Gedankenchaos, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Gedankenchaos, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Gedankenchaos stehen:

Eigenschaftsgruppe

Gedankenchaos kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Gedankenchaos sind zum Beispiel das Adjektiv chaotisch, das Verb chaotisieren, sowie das Substantiv Chaot.

Wer Gedankenchaos hat, der ist chaotisch beziehungsweise ein Chaot.

Siehe auch

Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare

22.03.2019 - 24.03.2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 3-6 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
22.03.2019 - 24.03.2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 7-12 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…

Ayurveda Wellness- und Wohlfühl-Seminare

14.04.2019 - 19.04.2019 - Ayurveda Wellness-Woche
Lerne auf natürliche Weise, zu dir selbst zu kommen und dadurch zu mehr Energie und Lebensfreude zu finden: Grundlagen des Ayurveda, Massage-Workshops (Abhyanga), verschiedene Reinigungsmethoden u…
Gundi Nowak,
01.05.2019 - 01.05.2019 - Ayurveda Wellnesstag
Ein Tag, um den Alltag zu vergessen, deine Seele baumeln zu lassen und dich selbst zu verwöhnen: Ayurveda Massage-Workshop, Packung mit ayurvedischen Kräutern, ayurvedisches Mittagessen und sanft…
Nilakantha Gieseke,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation