Flachkreuz

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flachkreuz ist eine Haltungsabweichung der unteren Wirbelsäule: Anstatt dass die untere Wirbelsäule, also die Lendenwirbelsäule nach vorne gewölbt ist, ist sie recht gerade.

Rücken einer Frau von Edgar Degas

Flachkreuz ist normalerweise kein Grund zur Beunruhigung: Die Wahrscheinlichkeit, Rückenschmerzen zu bekommen, erhöht sich nicht durch ein Flachkreuz. Allerdings haben Menschen mit Flachkreuz, die mal Rückenschmerzen bekommen, eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass die Rückenschmerzen in der Lendenregion sind.

Flachkreuz ist das Gegenteil von Hohlkreuz bzw. Lordose.

Yoga und Flachkreuz

Wenn du Flachkreuz hast, aber keine Rückenschmerzen, brauchst du nichts Besonderes zu beachten: Über Yoga normal und sorge dafür, dass du deine Bauchmuskeln, deine Rückenmuskeln, Brust-, Arm- und Beinmuskeln stärkst, deinen Rumpf gut in Bewegung hältst und mittels Asanas, Yoga Übungen, deine Flexibilität stärkst.

Wenn du Rückenschmerzen in der Lendenregion hast und Flachkreuz, dann übe mehr die Rückbeugen wie Kobra (Bhujangasana) und Halbmond (Anjaneyasana). Stärke deine Rückenmuskeln mittels Katze (Majariasana), Boot, Vogel und Heuschrecke (Shalabhasana). Übe Drehungen, aber sei sanft in den Drehungen. Besonders wichtig: Halte deine Lendenwirbelsäule immer wieder in Bewegung. Dazu zwei Yoga Videos:

Sukadev über Flachkreuz

aus einem Kurzvortrag von Sukadev Volker Bretz zum Thema Rückenschmerzen und Flachkreuz

Ein Mythos der 1990er und 2000er Jahre war, dass Flachkreuz schädlich sei. Flachkreuz ist eine Haltungsabweichung, bei der die Lendenwirbelsäule weniger nach vorne gekrümmt ist als beim Durchschnitt der Bevölkerung. Flachkreuz erhöht ähnlich wie ein Hohlkreuz NICHT die Wahrscheinlichkeit Rückenprobleme zu bekommen. In den 1990er und 2000er Jahren gab es die sogenannte Rückenschule. Ein entscheidendes Element der heute "Alte Rückenschule" oder auch "veraltete Rückenschule" genannten Richtung war die Vermeidung jeglicher Vorwärtsbeuge und das Bemühen alle mit nach vorne gekrümmter Lendenwirbelsäule zu machen. Die Erfahrung und die empirische Forschung hat gezeigt: Das bringt nichts. Im Gegenteil: Es ist sogar schädlich, Vorwärtsbeugen in der Lendenregion zu vermeiden. Wichtig ist: Halte die Lendenregion in Bewegung. Wechsle deine Stellung. Sitze nicht zu lange in einer Position, sondern wechsle öfter.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Yoga Ausbildung

29.03.2019 - 31.03.2019 - 3-Jahres-Yogalehrer-Ausbildung Beginn
Dies ist die Einführungsveranstaltung zur 3-jährigen Yogalehrerausbildung in Bad Meinberg oder im Westerwald.Die 3-Jahres-Ausbildung ist ideal, um Yoga wirklich umfassend zu üben, zu erfahren un…
Bhakti Turnau,
31.03.2019 - 28.04.2019 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs
Möchtest auch du als Yogalehrer/in Menschen in Yoga, Meditation und Entspannung einführen, Kurse in Hatha Yoga geben, Asanas und Mantras erklären können, Erwachsene und Kinder unterrichten? Wer…
Adinath Zöller,Ishwara Alisauskas,

Atem-Praxis

10.03.2019 - 15.03.2019 - Slow Down Yoga
Mit Slow Down Yoga gehst du einen Weg der bewussten Entschleunigung und Entspannung. Mit Hilfe von ausgesuchten Atem- und Körperübungen sowie Meditationen beruhigst du deinen Körper, deinen Geis…
Ranjana Mund,
31.03.2019 - 05.04.2019 - Trance Atem Kriyas
Das Seminar ist in russisch mit deutscher Übersetzung. Das Seminar umfasst folgende Bereiche:Trance Atem Kriyas mit integrierter Yogatherapie für die Wirbelsäule sowie Klangschalen-Therapie mit…
Andrei Lobanov,