Einweihungszeremonie

Aus Yogawiki

Einweihungszeremonie ist das Ritual, mit der eine Einweihung vollzogen wird. Im klassischen Yoga gibt es Mantra Diksha (Mantraweihe), Nama Diksha (Namensweihe, Sannyas-Weihe, Brahmacharya-Weihe als wichtige Einweihungszeremonie für ernsthafte Aspiranten. Es gibt aber auch Einweihungszeremonien für Yoga Zentren, Yoga Ashrams, für eine Yogalehrer Ausbildung und mehr.

Einweihungszeremonie - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Verschiedene Formen der Einweihungszeremonie

Wann immer etwas Wichtiges beginnt, kann man ein Ritual durchführen. Man kann, Rituale machen, wenn etwas beginnt. Das ist eine Form der Einweihungszeremonie.

  • So gibt es zum Beispiel Einweihungszeremonien für ein neues Yogazentrum oder für ein neues Gebäude, das gebaut wird, da ist das Richtfest dann eine Art Einweihungszeremonie.
  • Eine zweite Form einer Einweihungszeremonie, ist, wenn jemand in eine bestimmte spirituelle Praxis einer Tradition eingeweiht wird, dabei eine Verbindung zu dieser Tradition aufnimmt und ein Versprechen abgibt, diese bestimmte Praxis regelmäßig zu praktizieren.

Einweihungszeremonien bei Yoga Vidya

Jenseits der Einweihungszeremonien für Ashrams, Yogazentren, Häuser und Ausbildung haben wir Einweihungszeremonien für Menschen. Da gibt es vier Haupteinweihungszeremonien:

Zu allen dieser Einweihungszeremonien findest du auch Artikel auf unseren Internet Seiten.

Die Mantra Einweihung (Mantra Diksha)

Bei der Mantra Einweihung (Mantra Diksha) wird der Aspirant in ein bestimmtes Mantra eingeweiht. Der Aspirant, die Aspirantin verspricht dabei jeden Tag 20 Minuten lang das Mantra zu wiederholen, mindestens 20 Minuten lang zu meditieren und auch sonst ein spirituelles Leben zu führen. Der/die Einweihende macht sich dabei ganz zum Kanal, so dass die Guru Parampara Shakti, die Kraft der Lehrer Schülernachfolge, durch ihn/sie hindurchfließen möge und öffnet sich dabei für diese Kraft und überträgt dabei die Mantra Shakti auf den Schüler. Die Mantra Einweihungszeremonie ist ein bestimmtes Ritual, welches aus verschiedenen Schritten besteht. Ich will jetzt da nicht darauf eingehen. Aber es ist ein heiliges Ritual, wo viel Energie übertragen wird und wo Menschen merken, dass ihr spiritueller Weg entscheidend bereichert wird.

Einweihungszeremonie - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Namensgebungszeremonie (Nama Diksha)

Die zweite Einweihungszeremonie ist die Namensgebungszeremonie (Nama Diksha). Bei der Namensgebungszeremonie (Nama Diksha - Einweihung in einen Namen) bekommt der oder der/die Aspirant*in einen spirituellen Namen, der oft mit dem Mantra in Verbindung steht. Wenn man einen spirituellen Namen bekommen hat, fällt es manchmal leichter das Alte, das man hatte loszulassen, welches vielleicht mit dem Namen in Verbindung steht und es hilft einem sich für das Neue, das in einem entstehen will zu öffnen. Identifikation und Verhaftungen aufzugeben fällt leichter, wenn man einen spirituellen Namen bekommt. Da man immer wieder seinen eigenen Namen wiederholt und andere den Namen nennen, wird man immer wieder mit spiritueller Kraft aufgeladen, wenn man einen spirituellen Namen hat. So ist Nama Diksha die zweite der wichtigen Einweihungszeremonien im Leben eines Aspiranten bei Yoga Vidya.

Brahmacharya Weihe

Die dritte Einweihungszeremonie ist nicht für alle. Das ist nämlich die Brahmacharya Weihe. Die Brahmacharya Weihe ist so etwas wie die Einweihung ins Noviziat. Ein Brahmacharya, eine Brahmacharini oder auch Ashram Brahmacharya, Ashram Brahmacharini genannt ist jemand, der oder die verspricht für drei Jahre:

Dieses Noviziat kann dann nach 6 Jahren auch zur nächsten Einweihungszeremonie führen, nämlich die Sannyas Weihe. Die Brahmacharya Einweihungszeremonie ist verbunden mit einem umfangreichen Ritual, wo es Homa, Puja, viele Mantras, viele Vorbereitungen und Nachbereitungen gibt, weil es doch ein entscheidender Schritt im Leben ist.

Sannyas Weihe

Die letzte der 4 großen Einweihungszeremonien wäre die Sannyas Weihe, die Weihe um daran anschließend zu Mönch oder Nonne (Swami) zu werden und dabei:

  • allem Relativen zu entsagen
  • einem materialistischen Broterwerb zu entsagen
  • der persönlichen Familie dauerhaft zu entsagen
  • dem Wunsch nach Sexualität und Nachkommen zu entsagen
  • und letztlich das ganze Leben der Spiritualität zu widmen.

Das ist die vierte dieser Einweihungszeremonien über die du auch einiges auf unserer Yoga Wiki Seite Swami lesen kannst.

Ja soweit für heute, alles Gute und bis zum nächsten Mal. Mein Name Sukadev von Yoga Vidya.

Video Einweihungszeremonie

Kurzes Vortragsvideo über Einweihungszeremonie :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Einweihungszeremonie Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Einweihungszeremonie :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Einweihungszeremonie, sind vielleicht für dich auch Vorträge und Artikel interessant zu den Themen Einverstanden, Einsam, Einfache Meditation, Einzigartig, Elemente Sternzeichen, Emotionale Blockaden.

Energiearbeit Seminare

24.05.2024 - 26.05.2024 Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditationst…
Ramashakti Sikora, Irina Jacobi, Adishakti Stein
24.05.2024 - 31.05.2024 Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Marma Massage professionell anzuwenden. In den Marma Punkten, bestimmten Energiepunkten, treffen Bänder, Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke aufe…
Galit Zairi