Cortison

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cortison : Fakten, Vortrags-Video, Tipps.

Cortison - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Cortison

Cortison ist ein Hormon, das in der Nebenniere des Körpers gebildet wird. Cortison gibt es im menschlichen Körper in zwei Formen, nämlich als Glucocorticoide und Mineralcorticoide. Die Glucocorticoide wirken anti-entzündlich und anti-allergisch. Mineralcorticoide wirken blutdruckerhöhend und halten das Natrium zurück im Körper. Cortison wird im engeren Sinne einfach nur als eines der Hormone der Glucocorticoide bezeichnet. Man könnte also sagen, Cortison ist einmal die Gruppe der Corticoide, und in einem engeren Sinn ist Cortison eines der drei natürlichen Glucocorticoide.

Die drei Glucocorticoide sind zum einen Cortisol, welches auch als Hydro-Cortison bezeichnet wird und etwas mit der Stressreaktion zu tun hat. Als zweites gibt es Fludrocortison und als drittes Cortison im engeren Sinne. Der menschliche Körper schafft also selbst Cortison und hilft dadurch, Entzündungsreaktionen zu stabilisieren bzw. nicht überhand nehmen zu lassen. Cortison kann man auch künstlich geben. Es gibt Cortison als äußere und innere Gabe. Allgemein, wann immer man eine Entzündung oder eine Autoimmunerkrankung unter Kontrolle bringen will, reduzieren will, kann man Cortison verwenden. Cortison kann äußerlich aufgetragen auf die Haut bei Neurodermitis helfen. Cortison kann bei inneren Entzündungen helfen. Cortison kann bei Arthrose und Arthritis eingesetzt werden.

Allerdings hat Cortison auch Nebenwirkungen und wenn man zu viel Cortison zuführt, dann wird zum einen die körperinterne Hormonproduktion gehemmt und unterdrückt und so wird es dann schwierig, mit Medikamenten den richtigen Level an Cortison sicher zu stellen. Zu viel Cortison kann dazu führen, dass Osteoporose eintritt, Stammfettsucht kann vorkommen, Vollmondgesicht, Magenbeschwerden usw.

Im Allgemeinen wäre es empfehlenswert zu probieren, ohne Cortison auszukommen. In vielen Fällen kann eine rein vegane Ernährung viele Autoimmunerkrankungen reduzieren. Man kann mit Rohkosternährung oder mit anderen Entzündungshemmern pflanzlicher Art probieren, die Autoimmunerkrankungen unter Kontrolle zu bringen. Wenn man Cortison verwenden muss, ist es im Allgemeinen besser äußerlich als innerlich und wenn man es innerlich braucht, wenn irgend möglich, wäre es gut, das nur über einen kurzen Zeitraum zu machen. Cortison ist zum einen ein Wundermedikament. Cortison ist aber auch ein Medikament mit vielen Nebenwirkungen. Daher braucht man genaue Informationen als Patient und der Arzt sollte sich Zeit nehmen, mit dem Patienten zu sprechen, welche Alternativen es gibt und was man machen machen kann, wie lange Cortison tatsächlich notwendig ist.

Cortison Video

Hier ein kleines Video mit einem Vortrag zu Cortison:

Diese Abhandlung zum Sachverhalt Cortison soll dir Anstöße geben für einen gesünderen Lebensstil.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Cortison

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Cortison, sind zum Beispiel

Cortison gehört zu Themen wie Heilmittel, Heilung, Medikamente, Arzneimittel, Medizin.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Cortison in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Cortison enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Cortison ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!