Bhuvarloka

Aus Yogawiki

Bhuvarloka: (Sanskrit: भुवर्लोक bhuvarloka m. aus bhuvas "Luftraum" + loka "Welt"; die Welt des Luftraums (Bhuvas), der zwischen der irdischen (Bhuloka) und der himmlichen Welt (Svarloka) liegt. Bhuvarloka – die Astralebene, die Region zwischen Himmel und Erde, die Region zwischen physischer Welt und Kausalwelt.

Bhuvarloka, die Astralebene

Sukadev über Bhuvarloka

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Bhuvarloka

Bhuvarloka ist eine der drei Ebenen im Drei-Ebenen-System oder eine der sieben Ebenen im Sieben-Ebenen-System, Sieben-Loka-System. Das Gayatri Mantra ist allgemein bekannt: "Om Bhur Bhuvah Swah Tat Savitur Varenyam Bhargo Devasya Dhimahi Dhiyo Yo Nah Prachodayat." Dieses Mantra ist das Gayatri Mantra. Die erste Zeile ist: "Om Bhur Bhuvah Swah." Bhur – die Erdebene. Bhuvah – die Feinstoffebene. Swah – die Himmelsebene. Bhuvarloka, also die Astralebene, die Feinstoffebene. Es gibt auch den Feinstoffkörper, Sukshma Sharira, auch leuchtender Körper genannt, Linga Sharira. Und dieser Sukshma Sharira ist letztlich Teil von Bhuvarloka. Jeder hat einen physischen Körper, Sthula Sharira, der ist ein Teil von Bhurloka, der Erdebene.

Darstellung der himmlischen Sphären aus dem Buch Le livre du Ciel et du Monde, 1677.

Jeder hat einen Feinstoffkörper, Sukshma Sharira und dieser Sukshma Sharira ist Teil von Bhuvarloka. In Bhuvarloka gibt es aber auch Lebewesen und eine ganze Welt, die nicht in der physischen Welt ist. Die Bhuvarloka besteht aus feinstofflicher Materie. In der Bhuvarloka werden Gedanken Wirklichkeit. Wenn der physischer Körper stirbt, dann verlässt der Astralkörper, der Feinstoffkörper, diesen physischen Körper und geht in Bhuvarloka ein. In Bhuvarloka trifft er andere Wesen, die vorher auch inkarniert waren. Und in Bhuvarloka wird das, woran Menschen denken, Wirklichkeit. Manches schafft man sich selbst mit seinen Gedanken, in anderes kannt man eintreten, weil andere daran denken.

Bhuvarloka ist aber ein vieldimensionales Universum, gleichzeitig existieren so viele Universen, eben solche Universen, an die man gedacht hat. Es gibt eine ganze Menge zu sagen über Astralwelten und das Leben zwischen den Leben, das Leben nach dem Tod, das Leben vor der Geburt. Dazu gibt auch ein Buch von Sukadev Bretz: "Karma und Reinkarnation". Man findet dort sehr viel über diese Thematik. Und natürlich auch auf den Yoga Vidya Internetseiten muss man nur nach "Reinkarnation" oder auch nach Bhuvarloka suchen, dann findet man viele Informationen über diese Astralwelt, über diese Feinstoffwelt. Sei dir bewusst, es gibt nicht nur die Erdebene, es gibt die Feinstoffebenen. Schicke positive Gedanken, nicht nur an alle Wesen auf der physischen Ebene, schicke positive Gedanken auch für alle Wesen auf der Astralebene. Wenn man Yoga übt, macht man es nicht nur für die physische Welt, die physische Gesundheit, du macht es auch für die psychische Gesundheit, man hilft damit Menschen auf der physischen Ebene und du hilfst Lebewesen, Bhuvanas, auf der Bhuvarloka, auf der Feinstoffebene, oder auch den Bhutas auf der Feinstoffebene, auf Bhuvarloka. Bhuvarloka – Feinstoffebene, Astralebene. Bhuvarloka – die Ebene zwischen Himmel und Erde. Bhuvarloka – Astralebene.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Selbsterfahrung, Psychotherapie, Psychologie

29.03.2024 - 01.04.2024 Selbstakzeptanz entwickeln und inneres Potenzial entfalten mit Shanmug
Verwandle deine Schwächen in Stärken. Traue dich, deine Talente zu entdecken und zu leben.
Mit seinem umfangreichen spirituellen und psychotherapeutischen Wissen zeigt Shanmug dir in seinen humo…
Shanmug
29.03.2024 - 05.04.2024 Spirituelle Hypnose Grundausbildung
In der Hypnotherapie werden Techniken der Trance benutzt, um das eigene Potential zu entfalten und Probleme zu lösen. Hypnose bedeutet, sich in eine andere Form der Wachheit zu begeben, die weniger v…
Susanne Sirringhaus

Indische Schriften

29.03.2024 - 07.04.2024 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.
Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.
In di…
Swami Saradananda, Bhavani Jannausch, Gauri Daniela Reich
12.04.2024 - 14.04.2024 Jnana Yoga und Vedanta
Der Yoga des Wissens führt dich zur Erforschung von Fragen wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Was ist das Ziel des Lebens? Was ist das Universum? Meditationsanleitungen. Abstrakte Meditationstechnike…
Durga Vogel, Premala von Rabenau, Darshini Schwirz

Multimedia

Sukadev über Bhuvarloka


Die sieben Welten loka im Hinduismus