Adilakshmi

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adilakshmi, Sanskrit आदिलक्ष्मी,ādilakṣmī f, wörtlich "ursprüngliche Lakshmi" ist eine der Acht Formen der Göttin Lakshmi, Ashtalakshmi. Adilakshmi, auch geschrieben Adi Lakshmiwird auch genannt Mahalakshmi ("Große Lakshmi"). Adilakshmi kann auch übersetzt werden als "Urlakshmi". Manche sagen, dass Adilakshmi die ursprüngliche Gestalt von Lakshmi ist. Adilakshmi wird vierarmig dargestellt. Sie trägt einen Lotus und eine weiße FLagge. die anderen beiden Hände sind in Abhaya Mudra (Schutzgeste) und Varada Mudra (Segensgeste).

Adilakshmi, die Ur-Lakshmi, die Göttin des spirituellen Reichtums

Adi Laxmi ist das göttliche Prinzip als Wohlstand, der einen Suchenden darin unterstützt, um an ihre Quelle zu gelangen, d.h. 'Atman' das höchste Selbst. Wenn ein Individuum Adilakshmi verehrt, kann er mühelos tief in Dhyana, in die Meditation eintauchen und den Zustand absoluter Stille, Glückseligkeit und Frieden erfahren. Ohne Adi Lakshmi gelingt es einem Suchenden nicht, seinen schwankenden und plappernden Geist zu beruhigen - von allen Manifestationen von Ashta Lakshmi ist dieser Aspekt besonders für die Förderung des spirituellen Reichtums verantwortlich.

Adi Lakshmi Stotram

सुमनस वन्दित सुन्दरि माधवि, चन्द्र सहोदरि हेममये
मुनिगणमण्डित मोक्षप्रदायनि, मञ्जुळभाषिणि वेदनुते।
पङ्कजवासिनि देवसुपूजित, सद्गुण वर्षिणि शान्तियुते
जय जय हे मधुसूदन कामिनि, आदिलक्ष्मि सदा पालय माम्॥
sumanasa vandita sundari mādhavi, candra sahodari hemamaye
munigaṇamaṇḍita mokṣapradāyani, mañjulabhāṣiṇi vedanute।
paṅkajavāsini devasupūjita, sadguṇa varṣiṇi śāntiyute
jaya jaya he madhusūdana kāmini, ādilakṣmi sadā pālaya mām॥

Über Adi Lakshmi

Die Göttin Adi Lakshmi ist ein Avatar der Göttlichen Mutter Lakshmi, der Gefährtin von Lord Vishnu. Sie gilt als die ursprüngliche Form von Lakshmi und der Ursprung aller Existenz. Sie ist auch die unbestreitbare Kraft hinter der gesamten Schöpfung und es wäre unvorstellbar, sich das Universum ohne ihre lenkende Hand vorzustellen. Sie wird oft als Mahalakshmi bezeichnet und residiert in Vaikuntha mit Lord Vishnu. Die Göttin ist auch als "Ramaa" bekannt, diejenige, der das Glück zugeschrieben wird. Sie ist ein untrennbarer Teil von Vishnu und beide zusammen werden als eine einzige Einheit betrachtet.

Symbolik von Adi Lakshmi

Die Göttin wird mit vier Händen und auf einem rosafarbenen Lotus sitzend dargestellt, mit einem ruhigen und angenehmen Auftreten. Sie ist außerordentlich schön und trägt rote Kleidung, mit Goldschmuck, der ihren Körper schmückt. Zwei ihrer Hände stellen das Abhaya Mudra und Varada Mudra dar, während die anderen beiden mit einem Lotus bzw. einer weißen Fahne gezeigt werden. Sie wird somit als Symbol für reines Wissen, Reinheit, Sauberkeit und Klarheit der Gedanken dargestellt.

Inkarnationen von Adi Lakshmi

Es wird geglaubt, dass die gesamte Schöpfung dem Schoß der Göttin Adi Lakshmi entsprungen ist und alle Götter und Göttinnen sollen aus ihr hervorgegangen sein. Sie bildet das weibliche Attribut der Schöpfung und ist zusammen mit Vishnu der Aufbewahrungsort des gesamten Reichtums im Universum.

Mythologie über Adi Lakshmi

Die Göttin wurde während des großen Quirlen des Milchozeans angerufen und gilt als Moksha Pradayani (diejenige, die Befreiung schenkt). Der Weise Bhrigu soll die Göttin angefleht haben, aus ihrem schlafenden Zustand herauszukommen und eine aktive Rolle in den Angelegenheiten des Universums zu übernehmen.

Verehrung und Opfergabe an Adi Lakshmi

Die Göttin repräsentiert Fruchtbarkeit und verheiratete Frauen. Daher werden ihr keine weißen Blumen angeboten, da sie eine Witwe symbolisieren. Es wird als glückverheißend angesehen, ihr alle Arten von roten Blumen anzubieten, die Liebe und Verlangen symbolisieren. Die Göttin steht auch Sauberkeit. Es wird gesagt, dass das Freihalten des eigenen Hauses von Unordnung ihre Gnade anzieht. Das Anzünden von Lampen wird ebenfalls als günstig angesehen, um die Göttin anzurufen, da sie das Böse und die Unwissenheit aus der eigenen Psyche entfernen. Das Singen des Ashtottara Shatanamavali (108 Namen von Adi Lakshmi) ist auch eine machtvolle Weise, mit der Göttin zu kommunizieren und ihre Gande anzurufen.

Wirkung der Verehrung von Adi Lakshmi

Die Göttin vertreibt alle Ängste ihrer Verehrer und beschenkt einen mit Reichtum, Erfolg und Glück. Sie ist die Göttin des kontinuierlichen Reichtums, ohne Anfang und ohne Ende. Adi Lakshmi ist der Inbegriff des Mitgefühls und bietet ihren Anhängern stets Hilfe und Wohltätigkeit. Alle, die mit Hingabe und reinem Herzen zu ihr beten, werden von ihren Sünden freigesprochen und erlangen schließlich Erlösung, die höchste Befreiung.

Andere Schreibweisen für Adilakshmi

Adilakshmi kann auch geschrieben werden Adi Lakshmi, Adilaxmi, Adi Laxmi, Adilaksmi, Adi Laksmi. Auf Devanagari wird diese Urgöttin geschrieben आदिलक्ष्मी, in der wissenschaftlichen IAST Transliteration ādilakṣmī.

Die Acht Manifestationen von Lakshmi (Ashtalakshmi)

  1. Adi Lakshmi
  2. Dhana Lakshmi
  3. Dhanya Lakshmi
  4. Gaja Lakshmi
  5. Santana Lakshmi
  6. Viralakshmi, auch genannt Dhairya Lakshmi
  7. Jaya Lakshmi, auch genannt Vijaya Lakshmi

Weitere wichtige Links