5. Chakra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

5. Chakra : Überlegungen zum Stichwort 5. Chakra. Erfahre einiges zum Thema 5. Chakra von Gesichtspunkten des klassischen Yoga und des Ayurveda aus.

5. Chakra - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Fünftes Chakra

Das fünfte Chakra wird auch Vishuddha Chakra genannt. Das fünfte Chakra ist das drittoberste Chakra, es gibt nämlich sieben Haupt Chakren insgesamt. Das erste Chakra, Muladhara und der Steißbeingegend, das zweitesChakra, Swadhisthana, Kreuzbeingegend. Dann folgt das dritte Chakra, das dritte Chakra ist in der Lendenwirbelsäule und wird auch Manipura Chakra genannt. Das vierte Chakra liegt in der Brustwirbelsäule und wird auch Anahata Chakra genannt. Dann folgt das fünfte Chakra, eben Vishuddha Chakra in der Halswirbelsäule. Darüber ist das sechste Chakra, Ajna Chakra, und das siebte Chakra ist das Sahasrara Chakra. Das fünfte Chakra ist das so genannte Äther-Chakra, Akasha-Chakra, das Chakra des Raumes. Das Vishuddha Chakra, das fünfte Chakra steht so für Verbindung, für Weite, auch für Unendlichkeit, auch für die Erfahrung der Unendlichkeit.

Das fünfte Chakra steht auch für die Erfahrung der Verbundenheit, fünftes Chakra ist das Chakra der Kommunikation und des Sprechens miteinander. Fünftes Chakra heißt in Verbindung treten mit anderen und Bewusstsein, dass wir alle eine Welt sind, eine Menschheit, eine Zivilisation, eine Erde, eine Welt, Verbunden in allem. So wie es früher mal in der Physik das Konzept des Äthers gab, welches alles zusammenhängt, gibt es auch das spirituelle Konzept von Akasha, das alles miteinander verbunden ist in einem Raum.

Aktivierung des fünften Chakras

Das fünfte Chakra kann aktiviert werden durch bestimmte Asanas, wie zum Beispiel der Schulterstand und Fisch, fünftes Chakra wird auch harmonisiert, indem man auf seine Sprache achtet, denn fünftes Chakra ist auch Sitz von Udana Vayu, das Prana, die Energie hinter der Kommunikation.

Fünftes Chakra kann auch aktiviert werden durch Mantrasingen und durch Bija Mantras, insbesondere die Bija Mantras des Vishuddha Chakras. Das zentrale Bija Mantra des Vishuddha Chakra ist Ham. Das fünfte Chakra hat sechzehn verschiedene Blütenblätter, das sind die sechzehn Vokale des Sanskrit-Alphabetes zusammen mit dem „Hm“ als Schlusslaut. Die sechzehn Blütenblätter des fünften Chakras sind also: „Am, Aam, Im, Iim, Um, Uum, Rm, Rrm, Lrm, Lrrm, Em, Aim, Om, Aum, Am, Ahm.“ In der Mitte: „Ham, Ham, Ham.“ Fünftes Chakra wird auch aktiviert und harmonisiert mit bestimmten Mudras. Zum Beispiel das Kechari Mudra hilft, das fünfte Chakra zu aktivieren. Kechari heißt, die Zungenspitze nach hinten zu geben, auch den Kopf nach hinten zu geben, großes Kechari Mudra aktiviert fünftes Chakra. Jalandhara Bandha, also das Senken des Kopfes und auch das Zusammenziehen der Kehle harmonisiert das fünfte Chakra, ebenso hilft es auch, mal eine Weile zu schweigen, das harmonisiert fünftes Chakra und auch der so genannte Ujjayi-Atem, also der sanft hörbare Kehllaut, harmonisiert das fünfte Chakra. Übrigens, auch im fünften Chakra ist das Chakra-Tier der Elefant, ganz ähnlich wie im ersten Chakra war der Elefant das Chakra-Tier. Im fünften Chakra symbolisiert der Elefant die Weite und die Unendlichkeit. So wie ein Elefant ein weites Revier hat, können wir auch sagen, die ganze Welt ist unser Zuhause.

5. Chakra Video

Hier findest du ein Video zu 5. Chakra mit einigen Informationen und Anregungen:

Audiovortrag zu 5. Chakra

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu 5. Chakra anhören:

5. Chakra Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen

Kennst du mehr zum Thema 5. Chakra ? Wir freuen uns über deine Vorschläge per Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Siehe auch

5. Chakra gehört zu den Themengebieten Chakra, Kundalini Yoga, Esoterik. Ähnliche Wörter und Begriffe, die thematisch dazu passen:


Begriffe im Alphabet vor und nach 5. Chakra

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach 5. Chakra:

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema 5. Chakra:

Meditation Seminare

30. Mai 2018 - 01. Jun 2018 - Coaching und Meditation - Ein Zugang zur Kraft der Intuition
Einfach Spaß und doch erleuchtet! Ein schöpferisches Seminar zur spielerischen Entdeckung deiner Intuition. Du lernst eine neue Art des Meditierens und des Träumens kennen, Übungen, die Freude…
Susanne Sirringhaus,
01. Jun 2018 - 03. Jun 2018 - Yogi Bhajan meets Sivananda
Verbinde die Kraft und Schönheit beider Yoga Traditionen nach Yogi Bhajan und Swami Sivananda. Es werden spezielle Übungen und Meditationen aus dem Bhajan Yoga erlernt, die zu mehr Kreativität,…
Kuldeep Kaur Wulsch,
01. Jun 2018 - 03. Jun 2018 - Rhythmische Bewegungsmeditation
Lerne die Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Praxis und Theorie kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantra-Singen und Satsang. Mit Atemübungen und rhythmischen Körperbewegungen, die eine ho…
Gerrit Kirstein,
01. Jun 2018 - 03. Jun 2018 - Yoga der Achtsamkeit auf Körper und Atmung
Mit dem Mittel der Achtsamkeit lässt sich Lebensqualität und Gesundheit verbessern und Stress bewältigen. Der Weg des Yoga ist auch ein spiritueller Erfahrungsweg, der die Kontrolle über Gedank…
Kati Tripura Voß,

Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit 5. Chakra zu tun haben:

Durga Kirtan Podcast

Jaya Jagadambe – Mantrasingen mit Bernardo und einer Trommelgruppe

Bernardo und eine Trommelgruppe leiten während eines Samstagabend Satsangs bei Yoga Vidya Bad Meinberg das Mantra Jaya Jagadambe an.  Jaya Jagadambe ist ein Devi Kirtan. Jaya Jagadambe ist ei…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Joy and Peace through Kirtan) 2018-02-09 11:00:17
Hey Ganga Ma – Mantrasingen mit Jayani

Jayani singt in einem Samstagabend Satsang bei Yoga Vidya in Bad Meinberg den Kirtan Hey Ganga Ma. Dieser Kirtan ist nicht im Yoga Vidya Kirtanheft zu finden. Zum Mitsingen findest du hier den W…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Joy and Peace through Kirtan) 2018-02-02 11:00:31
Navaratri – das Fest der Göttin

Vom 21. – 30. September 2017 feiern wir Navaratri (nava = Neun, ratri = Nacht), das Fest der neun Nächte zur Verehrung der göttlichen Mutter. Neun Tage und Nächte sind den weiblic…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Joy and Peace through Kirtan) 2017-09-12 06:20:14
Kali Durge Namo Namah – Mantrasingen mit Ishwara

Ishwara von Yoga Vidya Bad Meinberg singt den Kirtan  Kali Durge Namo Namaha. Dies ist ein Devi Kirtan, ein Kirtan zur Verehrung der göttlichen Mutter in Gestalt von Durga und Kali, der die Se…

sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz - Joy and Peace through Kirtan) 2017-09-08 10:00:31