Rabindranath Tagore

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rabindranath Tagore wurde am 7. Mai 1861 in Kolkata (früher Calcutta) geboren. Er gilt als der bedeutendste indische Dichter der Moderne. Er war aber auch Schriftsteller und Künstler und wurde von seinen bengalischen Landsleuten "Rabi Babu" genannt. Tagore komponierte, malte, war Schauspieler und Regisseur, wirkte als Pädagoge, Sozialreformer und politischer Aktivist. Tagore war als kulturelle Größe weit über die Grenzen Indiens bekannt und hielt Vorträge in Asien, Amerika und Europa. 1913 erhielt er den Literaturnobelpreis für seine Gedichtssammlung Gitanjali. Sowohl die indische Nationalhymne als auch die von Bangladesh erhält Verse von ihm.

Sri Rabindranath Tagore

1915 erhielt Tagore einen britischen Adelstitel, den er allerdings unter Protest nach dem Massaker von Amritsar, Punjab wieder zurückgab. Er starb im Jahr 1941.

Literatur

  • Gitanjali von Rabindranath Tagore. Hyperion/Wartelsteiner Verlag 2008, ISBN 3899140087
  • Meine Kindheit in Indien von Rabindranath Tagore. Hyperion/Wartelsteiner Verlag 2004, ISBN 3899140060
  • Tagore, Rabindranath: Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Verlag rororo 2002, ISBN 3499503999