Maha Mudra

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Mahamudra)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maha Mudra (Sanskrit: महामुद्रा mahāmudrā f.) "großes, großartiges" (Maha) Mudra, eines der Mudras im Hatha Yoga. Setze dich auf die linke Ferse. Setze dabei die Ferse zwischen Anus und Geschlechtsorgan. Strecke dein rechtes Bein aus. Greife mit beiden Händen an die Zehen. Berühre mit beiden Daumen die Kuppe des großen Zehs. Atme tief und ruhig ein, und halte den Atem so lange an, wie du kannst (Kumbhaka). Drücke fest mit dem Kinn gegen die Brust und mit der Brust gegen das Kinn (Jalandhara Bandha). Fixiere den Blick auf Trikuti, den Punkt zwischen den Augenbrauen (Bhrumadhya Drishti). Bleibe in der Stellung, so lange du kannst. Praktiziere erst auf der linken Ferse sitzend, und dann auf der rechten.

Sukadev über Maha Mudra

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Maha Mudra

Maha heißt großartig, Mudra heißt Mudra, "energie erweckende" Stellung. Es gibt ja verschiedene Arten von Mudras. Es gibt Finger-Mudras, es gibt Arm-Mudras, es gibt Zungen-Mudras, es gibt Augen-Mudras, es gibt Kopf-Mudras, Bauch-Mudras, Beckenboden-Mudras usw. Und Maha Mudra ist die Verbindung von verschiedenen kleinen Mudras zu einer ganz großartigen Mudra. Z.B. gibt es die Maha Mudra, wo du dein Bein ausstreckst, wo du die Ferse zwischen Geschlechtsorganen und Anus gibst. Du machst gleichzeitig Mula Bandha, was auch eine Mudra ist. Du fasst mit einer Hand oder beiden Händen an den großen Zeh, du gibst einen Daumen an diesen Punkt.

Dann gibst du das Kinn auf den Brustkorb, das ist Jalandhara Bandha. Du gibst dann die Zungenspitze nach hinten, das ist Kechari Mudra. Du schaust nach oben zum Punkt zwischen den Augenbrauen, das ist Shambhavi Mudra. Außerdem ziehst du den Bauch ein, das ist Uddiyana Bandha Mudra. All das zusammen gibt dann Maha Mudra. So ist also Maha Mudra, ähnlich wie Maha Bandha, eine Verbindung von mehreren Techniken für eine machtvolle Energie-Erweckung. Maha Mudra – großartige Mudra, Bezeichnung für eine kombinierte Energieerweckungs- und Lenkungstechnik.

Wirkungen

Die Übung heilt Husten, Hämorrhoiden, die Vergrößerung der Milz, Verdauungsstörungen, chronische Magenschleimhautentzündung, Hautausschläge, Verstopfung, Fieber. Die Lebensdauer wird verlängert. Die Übung verleiht dem Übenden Siddhis. Wenn du diese Mudra ausführst, wirst du fast dieselbe Wirkung erzielen, wie mit Janusirshasana.

Variation

Zunächst linke Ferse in Perineum oder zwischen Vagina und Anus. Rechtes Bein ausstrecken. Mit beiden Händen an rechten Fuß fassen, Daumen auf großen Zeh. Nach dem Einatmen Kumbhaka (Atem anhalten), Jalandhara Bandha (Kinnverschluss), Mula Bandha (Wurzelverschluss: Zusammenziehen der Anus Schließmuskeln), Uddhiyana Bandha (Hochziehen des Unterbauches), Shambhavi Mudra (Blick auf Trikuti, Raum zwischen Augenbrauen) richten), Nabho Mudra (Zungenspitze nach hinten zur Kehle geben). OM geistig wiederholen.

3-12 Runden auf jeder Seite.

Andere Erläuterung

Strecke das rechte Bein nach vorne aus und beuge das linke Knie. Gib die Ferse zwischen Geschlechtsorgan und Anus und fasse mit beiden Händen an den vorderen Fuß. Bringe einen Daumen auf die Kuppe des rechten großen Zehs. Versuche die Wirbelsäule relativ gerade zu halten, während du dich aus der Hüfte heraus nach vorne beugst. Atme tief ein, nach dem Einatmen halte die Luft an, und gib das Kinn auf die Brust zu Jalandhara Bandha, und schaue zu dem Punkt zwischen den Augenbrauen, gebe die Zungenspitze nach hinten zum weichen Teil des Gaumens. Halte die Luft so lange an, wie du es bequem kannst, dann atme wieder aus. Atme wieder ein und halte die Luft an. Beim Anhalten bringe das Kinn zur Brust, die Zungenspitze nach hinten zum weichen Teil des Gaumens und schaue zum Punkt zwischen den Augenbrauen und wiederhole geistig "Om".

Dieses Mudra heißt Maha Mudra, "großartiges" Mudra, und ist sehr wirkungsvoll. Durch die Stelle der Ferse wird das Muladhara Chakra angeregt, durch das Nach-vorne-Beugen wird die Energie in den unteren Energiezentren aktiviert. Durch die Stellung der Zunge und dem Blick zum Punkt zwischen den Augenbrauen und das Om wird die Energie hochgeschickt zum Punkt zwischen den Augenbrauen und Jalandhara Bandha, der Kinnverschluss, verhindert, dass die Energie nach außen hinausströmt.

Wechsle langsam die Seite. Strecke das linke Bein nach vorne aus, beuge das rechte Knie, gib die rechte Ferse zwischen Geschlechtsorgan und Anus, fasse mit beiden Händen an den linken Fuß und gib einen oder beide Daumen auf die Kuppe des linken großen Zehs. Versuche die Wirbelsäule recht gerade zu halten, während du dich aus der Hüfte heraus nach vorne beugst. Nach der tiefen Einatmung halte die Luft an, und drücke das Kinn auf das Brustbein. Schaue zum Punkt zwischen den Augenbrauen bei geschlossenen Augen, und wiederhole geistig "Om", und bringe die Zungenspitze nach hinten zur Kehle. Halte die Luft immer so lange an, wie du kannst und mit jeder neuen Runde mit dem Atemanhaltens wird die Energie im Punkt zwischen den Augenbrauen stärker.


Maha Mudra in der Hatha Yoga Pradipika

Im dritten Kapitel (Upadesha) der Hatha Yoga Pradipika, das der Praxis der Mudras gewidmet ist, behandeln die Verse 10 - 18 Maha Mudra, das "große Siegel".


Weblink


Siehe auch

Literatur

Seminare

Asana Intensivseminare

02. Jun 2017 - 04. Jun 2017 - Asana Spezial - Kraft und deine Mitte
Kraft und Weichheit aus deiner Mitte zu beziehen lässt dich mit der Yoga Praxis und dem Leben fließender umgehen. Jede einzelne Asana in den Seminar Stunden hilft dir, dich mit dieser Kraft zu ve…
Jörg Müller,
02. Jun 2017 - 04. Jun 2017 - Yin Yoga
Yin Yoga bereichert seit einiger Zeit die Welt des Yoga. Yin Yoga ist ein Yoga Stil, der immer populärer wird. Im Yin Yoga steht mehr das sanfte statische Dehnen in bestimmten Yin Yoga Positionen…
Arjuna Wingen,

Atem-Praxis

04. Jun 2017 - 09. Jun 2017 - Prana-Yoga
Lerne durch Prana-Yoga einen kraftvollen neuen Weg im Yoga kennen. Beim Prana-Yoga steht die bewusste natürliche Anreicherung und Lenkung von Prana, der Lebensenergie, im Mittelpunkt. Prana bestim…
Bhajan Noam,
11. Jun 2017 - 16. Jun 2017 - Power Yoga - Entdecke den inneren Krieger in dir
Östliche Entspannungsform und westlicher Fitnessgedanke. Wir üben die klassische Yoga Vidya Reihe mit dynamischen Power Yoga Elementen. Die Verbindung von fernöstlichem Harmoniebedürfnis und we…
Kamala Lubina,