Konzentrationsfähigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konzentrationsfähigkeit ist die Fähigkeit zwischen verschiedenen Optionen zu wählen, die wichtigste herauszufinden und diese dann anzugehen. Z.B. kann es 20 verschiedene Optionen geben, was man an einem Tag machen kann. Konzentrationsfähigkeit hilft einem, eine anzugehen und dabei wirklich in die Tiefe zu gehen. In der Beschränkung zeigt sich erst der Meister, sagt der Volksmund.

Tratak.jpg

Konzentrationsfähigkeit ist die Fähigkeit, ganz konzentriert bei einer Tätigkeit zu sein und zu bleiben. Wenn man eine Aufgabe übernommen hat, angeht, gilt es diese konzentriert zu tun. Konzentrationsfähigkeit vermeidet Fehler – und führt dazu, dass einem die Aufgabe auch Spaß macht.

Konzentrationsfähigkeit ist gerade in der Meditation wichtig. Wer in der Meditation zu tiefen Erfahrungen kommen will, der muss seine Konzentrationsfähigkeit entwickeln. Um seine Konzentrationsfähigkeit zu entwickeln, kann man Meditation üben, Hatha Yoga üben und den Alltag als Gelegenheit zur Konzentrations-Praxis begreifen und leben.

Konzentrationsfähigkeit entwickeln

Hier ein Video zum Thema "Konzentrationsfähigkeit entwickeln":

Konzentrationsfähigkeit für Massage Therapeuten

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Ayurveda-Abhyanga-Massage-2.jpg

Ich glaube, Konzentration ist etwas sehr Wichtiges, gerade auch für Massagetherapeuten. Ich meine ja, Konzentrationsfähigkeit ist für alle wichtig. Du kannst mehr bewirken, wenn du konzentriert bist, du kannst anderen mehr helfen, wenn du dich auf sie konzentrieren kannst. Du kannst insgesamt vieles tun, um deine Konzentrationsfähigkeit zu vertiefen. Daher ist es gut, deine Konzentrationsfähigkeit als Massagetherapeut auszubauen. Als erstes empfehle ich, meditiere jeden Tag. Es gibt kaum etwas, was der Konzentration förderlicher ist als Meditation. Ich empfehle, meditiere jeden Tag zwanzig Minuten. Zwanzig Minuten Meditation hilft dir, wieder zur Ruhe zu kommen, hilft dir, gelassen zu werden, stimmt dich auf die Tiefe deiner Seele ein, auf eine höhere Wirklichkeit und wenn du dich so einstimmst, dann kannst du in der Meditation konzentriert sein und du kannst nachher konzentriert sein. Ein guter Massagetherapeut sollte unbedingt jeden Tag meditieren, das ist meine feste Überzeugung.

Also zweites sollte ein Massagetherapeut auch täglich Yoga-Übungen machen. Man weiß tatsächlich, es gibt auch einige gute empirische Studien, dass jemand, der jeden Tag Asanas und Pranayama übt, also Yoga-Übungen und Atemübungen, dass der eine bessere Konzentrationsfähigkeit hat. Über körperliche Bewusstheit kommt auch geistige Konzentration. Auch Tiefenentspannung hilft, sei es, am Ende der Yogastunde, sei es, wenn du z.B. merkst, dass du müde wirst als Massierender, nimm dir einfach fünf bis acht Minuten Tiefenentspannung. Fünf bis acht Minuten können schon sehr hilfreich sein. Du magst sagen, "ich habe da keine Zeit", aber die meisten Massagetherapeuten nehmen sich eine Pause.

Anstatt längere Kaffeepause und Kaffeeklatschpause, mache eine fünf bis acht minütige Tiefenentspannung, die Konzentrationsfähigkeit ist wieder da. Auch wichtig ist, dass du zu Anfang der Massage einen Moment entspannst, einen Moment in die Ruhe gehst, ein paar Mal tief ein- und ausatmest, dich sammelst, in die innere Sammlung gehst. Dann spüre deinen Klienten, sei neugierig, sei bewusst: "Was braucht er? Was braucht sie?" Du kannst am Anfang fragen, du kannst mit den Händen fühlen, du kannst mit deinem Herzen fühlen, du kannst mit deinem Bauch fühlen, du kannst mir deinem dritten Auge fühlen. Wenn du so deine ganze Bewusstheit auf deinen Klienten führst, ist das auch eine Übung in Konzentration und dann wird die Massage besonders schön für dich und deinen Klienten. Entfalte also deine Konzentrationsfähigkeit und bemühe dich, mit Konzentration dabei zu sein, wenn du massierst.

- Was bedeutet das Wort Konzentrationsfähigkeit? Wie wird dieses Wort verwendet? Wozu ist Konzentrationsfähigkeit gut, wozu nicht? Was sind Synonyme, was Antonyme, also ähnliche und entgegengesetzte Begriffe, von Konzentrationsfähigkeit? Hier gleich eine Kurzdefinition: Konzentrationsfähigkeit ist die Fähigkeit sich zu konzentrieren. Konzentrationsfähigkeit gibt es in verschiedenen Kontexten:


Konzentrationsfähigkeit - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Konzentrationsfähigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Konzentrationsfähigkeit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Konzentrationsfähigkeit, also Synonyme zu Konzentrationsfähigkeit sind z.B. Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Sammlung, Meditation, Versenkung.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Konzentrationsfähigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Scheuklappen, Borniertheit, Verschlossenheit, Unaufmerksamkeit. Daher braucht Konzentrationsfähigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Offenheit, Anpassungsfähigkeit, Spontanität, Mitgefühl, Lebensfreude.

Gegenteil von Konzentrationsfähigkeit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Konzentrationsfähigkeit, Antonyme zu Konzentrationsfähigkeit :

Konzentrationsfähigkeit Antonyme auf einen Blick

Antonyme Konzentrationsfähigkeit sind Offenheit, Anpassungsfähigkeit, Spontanität, Mitgefühl, Lebensfreude, Zerstreutheit, Geistesabwesenheit, Unaufmerksamkeit, Konzentrationsschwäche, Teilnahmslosigkeit.

Konzentrationsfähigkeit und die großen Temperamentgruppen

Bewusste Stärkung der Fähigkeit Konzentrationsfähigkeit

Konzentrationsfähigkeit ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man stärken kann, sofern man es will. Vielleicht willst du ja Konzentrationsfähigkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Konzentrationsfähigkeit zu kultivieren.
  • Fasse den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Konzentrationsfähigkeit bewusst kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein konzentrierterer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Konzentrationsfähigkeit ausdrückt. Tue jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Konzentrationsfähigkeit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin konzentriert."

Affirmationen zum Thema Konzentrationsfähigkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Konzentrationsfähigkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Konzentrationsfähigkeit Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin konzentriert.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin konzentriert. Om Om Om.
  • Ich bin ein Konzentrierter, eine Konzentrierte OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Konzentrationsfähigkeit Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin konzentriert " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Konzentrationsfähigkeit.
  • Ich werde konzentriert.
  • Jeden Tag werde ich konzentrierter.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Konzentrationsfähigkeit.

Dankesaffirmation für Konzentrationsfähigkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag konzentrierter werde.

Wunderaffirmationen Konzentrationsfähigkeit Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr konzentriert. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Konzentrationsfähigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr konzentriert zu sein.
  • Ich bin jemand, der konzentriert ist.

Gebet für Konzentrationsfähigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Konzentrationsfähigkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Konzentrationsfähigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein konzentrierter Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Konzentrationsfähigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Konzentrationsfähigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Konzentrationsfähigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich konzentriert werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Konzentrationsfähigkeit.
  • Angenommen, ich will konzentriert sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre konzentriert, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Konzentrationsfähigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als konzentrierter Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Konzentrationsfähigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Konzentrationsfähigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft

07. Apr 2017 - 09. Apr 2017 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,
14. Apr 2017 - 17. Apr 2017 - Selbstvertrauen und Stärke entwickeln mit Shanmug
Wie viel Zeit, Energie und Chancen vergeuden wir, nur weil wir uns selbst beschränken! Shanmug führt dich in diesem Seminar dank seiner immensen Erfahrung als Yogalehrer und praktizierender Psych…
Shanmug Eckhardt,

Yogalehrer Ausbildung

07. Apr 2017 - 14. Apr 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Rama Schwab,Jeannine Hofmeister,Amrita Kabisch,
07. Apr 2017 - 23. Apr 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Rama Schwab,Jeannine Hofmeister,Amrita Kabisch,