Affirmationen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Affirmation, f. (lateinisch affirmāre, -ō, -ī, -ātum für „befestigen, bekräftigen, versichern, beteuern“ bzw. affirmatiō, -ōnis f. für „Versicherung, Beteuerung“[1]) ist eine positiv gehaltene, selbstverstärkende Aussage, die rezitiert wird. Sie wirkt als freie, selbstgewählte Konditionierung, die mit „Bejahung“, „Zustimmung“ oder „Zuordnung“ beschrieben werden kann.

Multimedia

Chakra Yogastunde mit Affirmationen

105 Minuten Yogastunde zur Aktivierung der Chakras und zur Entfaltung des inneren Potentials. Geeignet nur für Yoga Vidya Erfahrene, welche die Yoga Vidya Reihe kennen und wissen, wie sie mit ihrem Körper umgehen, wenn Stellungen länger gehalten werden. Anfangsentspannung, Om, Gajananam, Pranayama: zwei Runden Kapalabhati, sieben Runden Wechselatmung mit Reise durch die sieben Chakras, Murccha Pranayama mit Khechari Mudra und Handgesten (Mudras), Plavini Pranayama. Surya Namaskar mit Surya Mantras, Surya Bija Mantras und anschließend 7-Chakra-Konzentration. Navasana, Kopfstand, Schulterstand, Pflug, Fisch. Vorwärtsbeuge mit Reise durch die sieben Chakras mit Affirmationen. Variationen der schiefen Ebene, Kobra, Bogen, Halbmond, Pfau, auch Kissen-Variation. Drehsitz mit langem Halten. Tiefenentspannung mit Phantasiereise zum Licht: Anspannen, Loslassen. Anvertrauen des Körpers an Mutter Erde. Lösen vom Körper. Reinigen in den Wolken. Heilung durch Lichtwesen. Aufstieg zum reinen Licht. Verbindung und Einheit mit dem Kosmischen Licht. Rückkehr mit Segen der Lichtwesen, Reinigung durch die Wolken, Hineingehen in den Körper. Affirmationen, Gebet und Vorsätze. Om, Stille, Mantra. Yogastunde auch sehr gut geeignet für Yogalehrer, insbesondere Absolventen der Yoga Vidya Yogalehrer Ausbildung, welche neue Anregungen für ihre eigene Praxis und das Unterrichten bekommen wollen.

The media player is loading...

Siehe auch

Weblinks