Tönen Sanskrit

Aus Yogawiki
Version vom 3. Juni 2018, 12:06 Uhr von Sukadev (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „[http://www.yoga-vidya.de Yoga]“ durch „[https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] “)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tönen Sanskrit Wie übersetzt man das deutsche Verb Tönen auf Sanskrit? Sanskrit ist eine Sprache mit vielen Nuancen. Es gibt einige Sanskrit Verben, mit denen man Tönen ins Sanskrit übersetzen kann. Hier also eine oder mehrere Möglichkeiten, Tönen ins Sanskrit zu übersetzen:

Ganesha mit großen Ohren hört die Gebete seiner Verehrer
  • Drek, Sanskrit द्रेक् drek, heißt klingen, tönen, Freude zeigen, voller Freude sein, begeistert sein. Drek ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet klingen, tönen, Freude zeigen, voller Freude sein, begeistert sein.
  • Guj, Sanskrit गुज् guj, heißt summen; unartikulierte Klänge von sich geben; tönen. Guj ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet summen; unartikulierte Klänge von sich geben; tönen.
  • Kur, Sanskrit कुर् kur, heißt erklingen, tönen, schallen, von sich geben, verlauten lassen. Kur ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet erklingen, tönen, schallen, von sich geben, verlauten lassen.
  • Lamb, Sanskrit लम्ब् lamb, heißt tönen, erklingen, verschieben, fallen, runterhängen. Lamb ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet tönen, erklingen, verschieben, fallen, runterhängen.


  • Nat, Sanskrit नट् naṭ, heißt tanzen, schauspielern, spielen, erklingen, tönen, brüllen, donnern, sprechen. Nat ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet tanzen, schauspielern, spielen, erklingen, tönen, brüllen, donnern, sprechen.
  • Pij, Sanskrit पिज् pij, heißt färben, tönen; beitreten, zerteilen, unartikuliert sprechen, unverständliches Zeug reden, töten, stark sein, nehmen, bleiben, strahlen. Pij ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet färben, tönen; beitreten, zerteilen, unartikuliert sprechen, unverständliches Zeug reden, töten, stark sein, nehmen, bleiben, strahlen.
  • Pit, Sanskrit पिट् piṭ, heißt erklingen, tönen, anhäufen, sich sammeln, zusammenfügen. Pit ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet erklingen, tönen, anhäufen, sich sammeln, zusammenfügen.
  • Styai, Sanskrit स्त्यै styai, heißt tönen, ausdehnen, anhäufen, zusammenkommen. Styai ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet tönen, ausdehnen, anhäufen, zusammenkommen.
  • U, Sanskrit उ u, heißt seine Stimme erheben, einen Klang erzeugen, klingen, tönen. U ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet seine Stimme erheben, einen Klang erzeugen, klingen, tönen.
  • Gaj, Sanskrit गज् gaj, heißt tönen oder brüllen; betrunken sein; verwirrt sein; erklingen. Gaj ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu), und bedeutet tönen oder brüllen; betrunken sein; verwirrt sein; erklingen.


  • Kvanita, Sanskrit क्वणित kvaṇita, das Klingen, Tönen, Summen. Kvanita ist ein sächliches Sanskrit Substantiv und kann ins Deutsche übersetzt werden mit das Klingen, Tönen, Summen.
  • Shabdakarmaka, Sanskrit शब्दकर्मक śabdakarmaka, tönen bedeutend, Shabdakarmaka ist ein Sanskritwort und bedeutet tönen bedeutend,
  • Svari, Sanskrit स्वरि svari, tönen gemacht, betont, bes. mit dem Svarita-Accent versehen; m. n. der Svarita-Accent, (g.). Svari ist ein Sanskritwort und kann übersetzt werden mit tönen gemacht, betont, bes. mit dem Svarita-Accent versehen; m. n. der Svarita-Accent, (g.).



Video zu Yoga, Meditation und Spiritualität

Tönen auf Sanskrit ist z.B. Drek. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Video zum Thema Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität:

Quelle

Wörterbücher Indische Sprachen

Sanskrit ist die älteste indische Sprache. Heute wird in Indien unter anderem Hindi, Tamil, Punjabi, Gujarati, Bengali, Malalayam gesprochen. Hier im Wiki findest du auch Wörter in diesen Sprachen:

Weitere Deutsch - Sanskrit Übersetzungen

Siehe auch

Das war also einiges zum Thema Tönen und wie man Tönen auf Sanskrit sagen kann.

Weitere Sanskrit-Übersetzungen für diesen deutschen Begriff

  • An, Sanskrit अण् aṇ ', tönen. An ist ein Sanskritwort mit der Übersetzung tönen. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Dhvan, Sanskrit ध्वन् dhvan tönen, rauschen. Davon dhuni. Dhvan ist ein Sanskritwort mit der Bedeutung tönen, rauschen.
  • Shabdakarmaka, Sanskrit शब्दकर्मक śabdakarmaka Adj., tönen. Shabdakarmaka ist ein Sanskrit Adjektiv und kann ins Deutsche übersetzt werden mit tönen. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Vagnu, Sanskrit वग्नु vagnu m., Tönen, Rauschen, Getöse des Presssteins, der Frösche, des Soma, des Feuers, des Indra in der Schlacht (von vac). Vagnu ist ein Sanskritwort und hat die Bedeutung Tönen, Rauschen, Getöse.