Ruhmbegier

Aus Yogawiki
Version vom 13. März 2016, 16:38 Uhr von Sanskrit (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „<rss max=3>“ durch „<rss max=2>“)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ruhmbegier - Definition und praktische Lebenshilfe. Ruhmbegier ist der Wunsch nach Ruhm und Ansehen. Es gibt auch Ruhmsucht und Ruhmgier. Ruhm bedeutet hohes Ansehen. Rum ist typischerweise das Ansehen, dass man durch eine hervorragende Leistung erworben hat. In früheren Zeiten haben die Krieger, die sogenannten Helden, viele Ruhmestaten vollbracht, um Ruhm zu bekommen. Meist hieß das, einen Krieg vom Zaun zu brechen und andere umzubringen. Heutzutage ist glücklicherweise nicht mehr Ruhm zu gewinnen, indem man unschuldige Völker und Staaten überfällt. Der Wunsch nach Ruhm, nach hohem Ansehen, ist geblieben - auch wenn spirituelle Menschen so etwas für sich leugnen würden. Man könnte es aber auch so sagen: Der Wunsch gesehen zu werden, Wertschätzung zu bekommen, ist ein zutiefst menschlicher. Es ist gut, anderen Wertschätzung zu geben. Man sollte aber nicht danach gieren, diese um jeden Preis zu erlangen. Aus Ruhmbegier machen Menschen alles Mögliche, auch allen möglichen Unsinn. Am besten bemüht man sich, das größtmögliche Gute zu erreichen und zu bewirken - und überlässt den Rest Gott. Aus Ruhmsucht, aus Ruhmbegier, heraus sollte man als spiritueller Aspirant nicht handeln.

Sehnsucht nach Schönheit, ein Grund für Ruhmbegier

Ruhmbegier in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Ruhmbegier gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Ruhmbegier - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Ruhmbegier sind zum Beispiel Machtstreben, Geltungssucht, Profilierungssucht, Strebsamkeit, Eifer, Fleiß .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Ruhmbegier - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Ruhmbegier sind zum Beispiel Vertrauen, Zutrauen, Selbstsicherheit, Bescheidenheit, Einfachheit, Unterwürfigkeit, Kritiklosigkeit, Beschränkung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Ruhmbegier, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Ruhmbegier, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Ruhmbegier stehen:

Eigenschaftsgruppe

Ruhmbegier kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Ruhmbegier sind zum Beispiel das Adjektiv ruhmbegierig, das Verb rühmen, sowie das Substantiv Begehrer.

Wer Ruhmbegier hat, der ist ruhmbegierig beziehungsweise ein Begehrer.

Siehe auch

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

30.10.2020 - 01.11.2020 - Mantra & Mindfulness
Finde zurück zu deiner ureigenen Kraft und erneure tief im Inneren die Verbindung zur göttlichen Liebe. Im geschützten Raum öffnen wir die Türen für die heilige Stille: Achtsamkeitspraxis, st…
20.11.2020 - 22.11.2020 - Intelligenz des Körpers - Was will mir mein Herz sagen online
Lebe dein Leben in Fülle und Leichtigkeit! Fühlst du dich oft kurzatmig, gestresst, treten negative Emotionen auf? Du hast Probleme in der Brustwirbelsäule? Du verstehst die anderen Menschen nic…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation