Appetitlosigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Appetitlosigkeit, auch Inappetenz genannt, kann zahlreiche Ursachen haben. Sie kann bei Stress oder einer Magenverstimmung auftreten. Sie kann aber auch die Begleiterscheinung einer anderen Krankheit sein, zum Beispiel Grippe oder Migräne.

Appetitlosigkeit kann vielfältige Ursachen haben - Appetit auch !

Hat ein Mensch über einen Zeitraum von mehreren Tagen keinen Appetit, spricht man von Anorexie. Die Anorexia nervosa, die Magersucht, hat nicht die Appetitlosigkeit als Ursache. Sie beginnt beim gestörten Bild vom eigenen Körper und bedingt dann ein verändertes Essverhalten, welches dann wiederum in Appetitlosigkeit mündet und schwerwiegende Konsequenzen haben kann. [1]

Swami Sivananda über Appetitlosigkeit

Auszug aus dem Buch "Practice of Nature Cure" (1951) von Swami Sivananda, S.222-224. Divine Life Society

Das ist das erste Symptom jeder Krankheit, eine Warnung der Natur, da die Verdauung durcheinander ist, und man aufhören sollte zu essen, oder die Qualität oder die Menge der Nahrung verändern muss. Es ist auch ein Zeichen dafür, dass das System mit Unreinheiten wie Fäkalien, Gasen, Urin, Schweiß und Schleim beladen ist und man diese schnell ausscheiden sollte.

Schlechte Nahrung und schlechte Verdauung sind die Hauptursachen jeder Krankheit. Kontrolliere deinen Gaumen und deine Ernährung. Dann wirst du sicherlich jede Krankheit in den Griff bekommen. Wenn man gesunde Nahrung isst und die Nahrung gut verdaut und assimiliert werden kann, bleibt man gesund. Falsche Ernährung, die nicht gut verdaut und assimiliert werden kann, auch wenn sie viel Nährwert besitzt, führt zu Krankheit. Die Gesundheit ist nicht von der Menge der Nahrung abhängig, sondern vor allem von der Qualität.

Appetit und Hunger sagen dem Menschen, was und wann er essen und nicht essen soll. Guter Appetit ist notwendig für eine gute Verdauung und Verwertung. Die kleinste Veränderung im Geschmack zeigt, dass die Verdauung durcheinander ist. Hunger und Appetit sind notwendig, um Nahrung aufzunehmen. Es gibt falschen Hunger mit Appetitverlust und falschen Appetit ohne Hunger.

Verdauung, Aufnahme und Assimilierung sind die drei Prozesse, durch die die Nahrung in den Körper gelangt. Bei der Verdauung wird die Nahrung aufgeweicht und in eine Form verwandelt, die in den wässrigen Flüssigkeiten des Körpers löslich ist. Das Blut leitet diese Substanzen durch den Darm und durch den ganzen Körper. Diese Substanzen vereinigen sich dann mit den unterschiedlichen Geweben, damit diese wachsen und repariert werden können. In einem gesunden Körper sind diese Abläufe geregelt. Nahrung, die nicht gut für den Körper ist, ist ohne Zweifel die Hauptursache aller Krankheiten.

Behandlung

Komplettes Fasten, zwei oder drei Tage, mit viel kaltem oder lauwarmem Wasser, wird Appetitverlust beseitigen und den Körper reinigen. Mache einen kleinen Einlauf. Benutze Triphala. Vermeide verfeinerte Speisen, Magenpulver, Appetitanreger und eiliges sorgloses Kauen und benutze keine Rauschmittel, die den Appetit anregen.

Wenn der natürliche Hunger zurückkehrt, kann man normal essen, in gemäßigten Mengen. Große Mengen wären schwer verdaulich. Auf Fleisch und Alkohol sollte man verzichten.

Man kann grünes Blattgemüse und Obst essen. Nahrung, die Verstopfung verursacht und die Ansammlung von Unreinheiten begünstigt, muss vermieden werden.

Eine vielseitige Ernährung ist wichtig. Wenn man sich ein bisschen Zeit für das Kochen nimmt und einfallsreich im Erstellen des Menüs ist, dann wird man einen guten Appetit haben.

Minze, Podina, frischer Ingwer, Korianderblätter und süße Neem-Blätter beseitigen den Appetitverlust und helfen der Verdauung.

Siehe auch

Fußnoten

  1. Apotheken-Umschau: Appetitlosigkeit

Literatur

Seminare

Ayurveda

01.05.2019 - 01.05.2019 - Ayurveda Wellnesstag
Ein Tag, um den Alltag zu vergessen, deine Seele baumeln zu lassen und dich selbst zu verwöhnen: Ayurveda Massage-Workshop, Packung mit ayurvedischen Kräutern, ayurvedisches Mittagessen und sanft…
Nilakantha Gieseke,
01.05.2019 - 05.05.2019 - Ayurveda und Yoga Ferienwoche
Eine Woche zum Aufladen, Regenerieren und Verwöhnen. Mit Yoga, Meditation, Massage-Workshop, Spaziergängen, Ausflügen/Wanderungen, Vorträgen etc. Morgens und abends gibt es Vorträge und prakti…
Gundi Nowak,

Ernährung

26.04.2019 - 28.04.2019 - Wandern, Wildkräuter und Yoga
Erlebe die Ursprünglichkeit der Natur auf den Wanderungen im Westerwald. Entdecke die verschiedenen Kräuter an Gewässern, im Wald und auf der Wiese. Mit Informationen zu ihrer Verwendung, Herste…
Sitaram Kube,
26.04.2019 - 28.04.2019 - Vegan kochen und backen
Du lernst verschiedenste vegane Köstlichkeiten kennen: Schnelle Gerichte für den Alltag, Desserts, Backwaren sowie vegane Varianten vertrauter Speisen und Alternativen zu Fleisch und Käse. Du er…
Marcel Neuen,