Wer darf Yoga unterrichten

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wer darf Yoga unterrichten? Wie ist es in Deutschland geregelt, mit der Erlaubnis, Yogakurse zu geben? Hier bekommst du einige Informationen zum Thema wer darf Yoga unterrichten?

Eine fundierte Yogalehrerausbildung, eine Yogapraxis und ein yogischer Lebensstil dienen als gute Basis, um Yoga zu unterrichten.

Sukadev antwortet: Wer darf Yoga unterrichten?

Eine Frage, die sich Menschen manchmal stellen. Wer überprüft überhaupt, ob jemand gut Yoga unterrichten kann? Die Antwort ist relativ einfach: In Deutschland darf jeder Yoga unterrichten. Es gibt keine gesetzlichen Regelungen. Und bevor du denkst „das ist ja ganz schlimm“, kann man einfach sagen, letztlich spüren die Menschen, ob ein Yogalehrer/eine Yogalehrerin gut ist. Und es spricht sich schnell herum, ob ein Yogalehrer/eine Yogalehrerin gut ist. Die meisten Menschen kommen ja in eine Yogaschule, weil sie von anderen davon gehört haben, weil sie von Menschen gehört haben wie toll das dort wirkt, und welche großartigen Erfahrungen sie gemacht haben. Daher: Es braucht nicht wirklich eine staatliche Regelung. Und, selbst wenn du jetzt zu einer Yogaschule kommst, ohne von einem Freund/einer Freundin davon gehört zu haben, wenn du siehst, dass in der Yogaschule viele Menschen sind, dann kannst du davon ausgehen: Menschen gefällt es dort.

Ich persönlich würde sagen, man sollte nur Yoga unterrichten, wenn man drei Bedingungen erfüllt. Das erste ist: Man hat eine gute Yogalehrerausbildung, und ich meine Yogalehrerausbildungen sollten mindestens 400 Unterrichtseinheiten haben. Zweitens: Man sollte selbst Yoga praktizieren. Und als Drittes auch insgesamt einen yogischen Lebensstil pflegen.

Gute Yogalehrerausbildungen gibt es glücklicherweise in Deutschland recht viele, und die meisten Yogaschulen und Yogaverbände nehmen es sehr ernst ihre Yogalehrer/innen gut auszubilden. Schwierig wird’s, wenn das nur ein paar Wochenenden geht, oder auch, wenn die Ausbildungen überproportional teuer sind, wo es mehr darum geht Geld zu verdienen. Meistens, wenn die Ausbildungen relativ günstig sind, dann weißt du da steckt viel Idealismus dahinter.

Dann, Yoga selbst üben. Man könnte sagen in Fitnessstudios unterrichten auch Kursleiter Dinge, die sie selbst nicht praktizieren. Sie haben irgendwo mal einen Spinning-Kurs, einen Special Aerobic Kurs gemacht, oder sie haben einen Wassergymnastik Kurs gemacht, aber sie würden nicht auf die Idee kommen, das jetzt selbst weiter zu machen. Das mag bei anderen Körperübungssystemen funktionieren. Aber beim Yoga geht es ja nicht darum, die Übungen zu beherrschen, sondern es geht darum, wirklich Einfühlungsvermögen zu haben, sich selbst zu spüren, seinen Körper zu spüren. Und damit das funktioniert – dazu braucht es schon eigene Praxis. Jeden Tag eigene Praxis. Und ich meine, es sollten nur Menschen unterrichten, die täglich Hatha Yoga üben. Man muss nicht unbedingt alle fortgeschrittenen Asanas können um Yoga zu üben, aber man sollte jeden Tag seinen Körper spüren, seine Energien spüren, spüren, was Yoga mit einem macht, und dann kann man auch andere inspirieren eben auch das zu fühlen.

Und das dritte ist auch: Menschen, die Yoga unterrichten, sollten auch einen yogischen Lebensstil pflegen. Yoga will einen zur Freiheit führen, Yoga will einen zur Gesundheit führen, Yoga will einen zu einem mitfühlenderen Wesen machen. Daher meine ich, wer Yoga übt, der sollte die gröbsten Süchte nicht haben, also keinen Alkohol trinken, keine Zigaretten rauchen, keine Drogenabhängigkeit haben. Wer Yoga unterrichtet, sollte auch ein Mitgefühl haben, das sich ausdrückt in einem ethisch konsequenten Lebensstil, zum Beispiel kein Fleisch und kein Fisch essen, und sich auch ansonsten um Ethik und Mitgefühl bemühen. Ein/e Yogalehrende/r sollte auch einen ökologischen Lebensstil haben, denn im Yoga geht es auch um Harmonie mit der Umwelt.

Das sind meine Ansichten dazu, aber die streng juristische Aussage „Wer darf Yoga unterrichten?“: Jeder, der es möchte. Wer sollte Yoga unterrichten? Jemand, der qualifiziert ist, dadurch, dass er eine Yogalehrerausbildung hat, dadurch, dass er regelmäßig Yoga übt, und dadurch, dass er einen ethisch-yogischen Lebensstil pflegt. Mehr Informationen wie du eine Yogalehrerausbildung mitmachen kannst, wo du eine qualifizierte Yogaausbildung besuchen kannst, findest du auf unserer Internetseite.

Video: Wer darf Yoga unterrichten?

Hier ein Vortragsvideo über "Wer darf Yoga unterrichten?"

Vortragsvideo vom Yogalehrer Sukadev Volker Bretz rund um das Thema Yoga Ausbildung, rund um das Thema Yoga Ausbildung.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Yoga Ausbildung

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Yoga Ausbildung:

Wer darf Yoga unterrichten? Weitere Infos zum Thema Yoga Ausbildung und Yoga Ausbildung

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Yoga Ausbildung und Yoga Ausbildung und einiges, was in Verbindung steht mit Wer darf Yoga unterrichten?