Welche Yoga Ausbildung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Welche Yoga Ausbildung? Überlegst du, eine Yoga Ausbildungen mitzumachen? Dann bekommst du hier Kriterien, anhand derer Du feststellen kannst, welche für dich besonders geeignet ist. Insbesondere erfährst du, welche der vielen Ausbildungsformen von Yoga Vidya für wen geeignet ist.

Auch wenn es sehr fundierte Yoga-Ausbildungen gibt, ist der Begriff "Yogalehrer/in" nicht klar geregelt.


Sukadev über Yoga Ausbildungen

Ich kann das natürlich nicht neutral beantworten als Überblick über alle Yoga Ausbildungen in Deutschland, ich bin Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Yoga Vidya ist das führende Yoga Ausbildungsinstitut in Deutschland, so werde ich keine neutrale Empfehlung geben. Ich will allgemein mehrere Kriterien geben welche Yoga Ausbildung Du vielleicht machen könntest, welche Kriterien sind. Zunächst einmal solltest Du die Yoga Ausbildung in einer Yoga Art oder einem Yoga Stil machen, der Dir liegt. So ist es wichtig, dass Du erst einmal ein oder mehrere Yogastunden mitmachst und die Yogaschule kennen lernst, wo Du überlegst die Yoga Ausbildung zu machen. Normalerweise ist die Yoga Ausbildung etwas involvierteres, wo Du über eine gewissen Zeitraum und eine gewisse Intensität üben wirst und da ist es gut, Dich wohl zu fühlen, da gilt nichts Besseres als: „Probieren geht über studieren.“

Zweites Kriterium ist, es ist gut eine Yoga Ausbildung mitzumachen, die von einem größeren Verband anerkannt ist. Wenn Du also eine Yoga Ausbildung machst, die beim Verband der Yoga Vidya Lehrer oder dem BDY anerkannt ist, dort weißt Du, es steckt letztlich auch eine Qualitätssicherung dort hinter, es gibt Qualitätsrichtlinien, Ethikrichtlinien und wenn Du später Fragen hast, auch berufständliche Fragen, dort hast Du auch einen Verband, an den Du Dich wenden kannst. Und es gibt auch Schlichtungsstellen und so weiter. Deshalb, wenn es einen Verband gibt, dann weißt Du – ja, da gibt es eine gewisse Sicherheit. Gerade, wenn es eine etwas längere Ausbildung ist, dann hast Du auch mit einem Verband eine Sicherheit, falls nämlich die Yogaschule, bei der Du die Ausbildung machen willst irgendwann schließt, dann kannst Du sie beim Verband weiter abschließen. So hast Du eine gewisse Sicherheit, wenn Du eine Ausbildung mitmachst, die von einem großen Verband anerkannt ist.

Das nächste Kriterium könnte auch sein: Anerkennung von der Krankenkasse, denn wenn Du eine Yoga Ausbildung machst, dann magst Du sie vielleicht am Anfang machen mehr für Dich, aber meistens wirst Du Geschmack daran finden Yoga zu unterrichten und Deine Teilnehmer/Teilnehmerinnen wollen nachher letztlich Teile der Kursgebühren von der Krankenkasse erstattet haben. Und so ist es wichtig, dass Du, wenn Du eine Yoga Ausbildung auswählst, dass Du eine aussuchst, die auch von Krankenkassen anerkannt ist.

Dann solltest Du auch überlegen: Ist die Ausbildung in der Tiefe und in der Breite gut und umfasst sie sowohl die sekularen wie auch die spirituellen Aspekte des Yoga. Wenn Du eine Yoga Ausbildung mitmachst, dann willst Du natürlich Yoga in der Tiefe und in der Breite kennen lernen. Und das ist auch ein wichtiges Kriterium.

Hier möchte ich vielleicht noch ein paar Worte sagen bezüglich der Yoga Ausbildungsformen bei Yoga Vidya: Bei Yoga Vidya haben wir ja mehrere Ausbildungsformen, zum Einem gibt es die ganz kurz Ausbildungen auf einem speziellen Gebiet. Zum Beispiel gibt’s die Kinderyoga Übungsleiter Ausbildung, die Senioren Yoga Übungsleiter Ausbildungen oder die Jugendlichen Yoga Übungsleiter Ausbildungen, das sind kurze, dort lernst Du einen speziellen Aspekt des Yogaunterrichts kennen und den kannst Du relativ zügig umsetzen. Wenn Du zum Beispiel nur an Kinderyoga Unterricht interessiert bist, oder nur daran interessiert bist, Jugendliche zu unterrichten, oder Senioren dort kannst Du diese speziellen Übungsleiter Ausbildungen mitmachen. Dann gibt es drei Hauptformen von Yogalehrer Ausbildungen: Zum einen gibt es die 2-jährige Yoga Ausbildung, die wir an 60 verschieden Standorten haben, das ist die populärste Form der Yogalehrer Ausbildung bei Yoga Vidya. Dann haben wir die 3-jährige Yoga Ausbildung in den beiden Ashrams Bad Meinberg und Westerwald und als drittes haben wir die Intensiv Yoga Ausbildung, die die Grundlage ist, für eine mehrjährige Baustein Ausbildung. Und alle Ausbildungen bei Yoga Vidya können dann auch die Grundlage sein für zum Beispiel die Yoga Therapie Ausbildung, die psychologische Yogatherapie Ausbildung und die Yoga Vidya Visharada Ausbildung.

Welche der Ausbildung ist für Dich geeignet? Angenommen, Du wohnst in einer Stadt wo eine Yogalehrer Ausbildung von Yoga Vidya angeboten wird und Du kannst einmal die Woche Dich freimachen, um Dich dort am Abend dem Yoga zu widmen, dann ist das vermutlich die beste der Yoga Ausbildungen. Du hast eine feste Gruppe. Du triffst Dich einmal die Woche in der Gruppe und Du hast alle 2 Monate ein Intensivwochenende, oder auch 1x im Jahr eine Intensivwoche. Und so hast Du die regelmäßige Übungspraxis. Du bekommst Anregungen, wie Du Yoga in den Alltag umsetzen kannst und Du hast die intensiv Erfahrung in den Yoga Vidya Ashrams. Und die Ausbildung ist in sich Krankenkassen anerkannt.

Die 2. Form der Ausbildung ist die dreijährige Yoga Ausbildung. In der dreijährigen Ausbildung bist Du drei Jahre in einem Ashram und Du hast über drei Jahre intensiv Wochenenden und 1x im Jahr eine Intensivwoche. Auch hier hast Du die feste Gruppe, einen festen Ausbildungsleiter/Ausbildungsleiterin und Du hast eine gute Begleitung. Du hast zwar nicht die wöchentlichen Treffen, aber Du hast regelmäßige Treffen im Ashram, also auch das ist eine gute Ausbildung.

Die intensivste Erfahrung bekommst Du in der vierwöchigen Yogalehrer Ausbildung bei Yoga Vidya, es sind entweder 4 Intensivwochen, die kannst Du über mehrere Jahre verteilen, oder auch 2x2 Wochen, oder 4 Wochen am Stück. Dort ist die intensive Erfahrung am größten und die transformatorische Kraft ist am größten und sie ist die Grundlage für die Baustein Ausbildung, die mindestens 2 Jahre dauert.

Und gerade, wenn Du vielleicht Dich nicht über einen zu langen Zeitraum für feste Termine verpflichten kannst, oder wenn Du an der besonderen Intensität interessiert bist, dann ist die 4 Wochen Ausbildung besonders geeignet und Du kannst Dir dann natürlich über die Baustein Ausbildung aufstocken auch auf ein Krankenkassen anerkanntes Zertifikat.

Vielleicht noch ein Kriterium, wenn Du überlegst: Welche Yoga Ausbildung? Mache die Ausbildung an einem Institut, wo anschließend auch Yoga Weiterbildungen möglich sind. Und je breiter das Weiterbildungsspektrum, umso besser, denn wenn Du die Yoga Ausbildung abgeschlossen hast, wirst Du feststellen, es gibt so viele Besonderheiten im Yoga und Du willst natürlich auch immer mehr lernen und Du wirst auf immer mehr Fragen stoßen Deiner Teilnehmenden und dann ist es gut, wenn Du bei einem Institut oder einem Verein gelernt hast, der auch ein sehr großes Weiterbildungsspektrum hat.

Viele Informationen über die Yoga Vidya Ausbildung findest Du auf unseren Internetseiten.

Video: Welche Yoga Ausbildung?

Hier findest du ein Vortragsvideo über "Welche Yoga Ausbildung?"

Ein Vortrag vom Gründer von Yoga Vidya, Sukadev Bretz rund um das Thema Yogalehrer Ausbildung, vielleicht hilfreich für alle mit Interesse an Yoga Ausbildung.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Yoga Ausbildung

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Yoga Ausbildung:

Welche Yoga Ausbildung? Weitere Infos zum Thema Yogalehrer Ausbildung und Yoga Ausbildung

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Yogalehrer Ausbildung und Yoga Ausbildung und einiges, was in Verbindung steht mit Welche Yoga Ausbildung?