Welche Yoga Ausbildung ist anerkannt

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Welche Yoga Ausbildung ist anerkannt? Hier erfährst du, welche Anerkennungen Yoga Ausbildungen haben können. Und du erfährst auch, welche Yoga Ausbildungen von Yoga Vidya die verschiedenen Anerkennungskriterien erfüllen.

Auch wenn es sehr fundierte Yoga-Ausbildungen gibt, ist der Begriff "Yogalehrer/in" nicht klar geregelt.

Es gibt inzwischen in Deutschland viele Yoga Ausbildungen. Und da ist natürlich die Frage welche Ausbildung ist anerkannt?

Was bedeutet „anerkannt“?

Der Begriff „Yogalehrer/in“ ist in Deutschland nicht klar geregelt, auch in Indien ist der Begriff „yoga-teacher“ nicht klar geregelt. So gibt es keine allgemeine Anerkennung von Yoga-Ausbildungen. Es gibt jedoch verschiedene Anerkennungs-Institutionen.

Zum einen gibt es die Berufsverbände, z.B. den Berufsverband der Yoga Vidja Lehrer/innen (BYV) und den BDY (Berufsverband deutscher Yogalehrerinnen). Das sind die zwei bedeutendsten Berufsverbände. Daneben gibt es noch den Deutschen Yoga-Dachverband, der auch eigene Yoga-Ausbildungskriterien hat. Man kann sagen, dass eine Anerkennung von Yoga-Ausbildungen über die großen Berufsverbände erfolgt, die sich natürlich einer übergeordneten Qualitätssicherung verschrieben haben. Insofern sind die Yoga-Vidya-Yogalehrer-Ausbildungen und die BDY-Ausbildungen von einem Berufsverband anerkannt. Innerhalb dieses Berufsverbandes gibt es Qualitätsrichtlinien und ethische Richtlinien, es gibt Schlichtungsstellen usw. Wenn du an einen Yogakurs bei einem Yogalehrer teilnimmst, der von einem der großen Berufsverbände zertifiziert ist, dann hast du somit die Möglichkeit, dich im Fall von Schwierigkeiten an den Berufsverband zu wenden.

Dann gibt es die Krankenkassen als Anerkennungs-Institution. Yogakurse sind ja als Präventionsmaßnahme bezuschussbar durch Krankenkassen, und diese haben eigenständige Qualitätskriterien aufgestellt, welche Yogalehrer erfüllen müssen. Die Krankenkassen haben über die Zentrale Prüfungsstelle für Präventionsmaßnahmen (ZPP) Verzeichnisse erstellt, wo man Yogalehrer finden kann, die von den Krankenkassen anerkannt sind. Die Ausbildungen der großen Yoga-Berufsverbände sind typischerweise durch die Krankenkassen anerkannt, und so ist z.B. auch die Yoga-Vidya-Yogalehrer-Ausbildung anerkannt durch die Krankenkassen.

Eine dritte Zertifizierungsstelle ist die American Yoga Association, die aus der Californian Yoga Association hervorgeganen ist. Sie hat zwei Ausbildungsarten, nämlich die 200-hours-training-courses und die 500-hours-training-courses. Yoga-Vidya ist von dieser Association auch anerkannt. Dies kann z.B. hilfreich sein, wenn du außerhalb von Deutschland unterrichtest; im deutschsprachigen Raum spielt die amerikanische Zertifizierung kaum eine Rolle.

Dann gibt es eine weitere Anerkennungsstelle, und zwar das Ayosh-Ministerium in Indien. In Indien gibt es ein Ministerium für Ayurveda, Yoga und andere Methoden der Ganzheitsmedizin. Dort haben sie einen eigenen Kriterienkatalog entwickelt und bemühen sich, die weltweite Anerkennungsstelle für Yogalehrer-Ausbildungen zu werden. Sie spielt in Indien eine wichtige Rolle, aber außerhalb von Indien spielt sie bisher gar keine Rolle.

Schließlich haben natürlich die Fitness-Centren und die Volkshochschulen dezentral ihre eigenen Kriterien, welche Yogalehrer/innen sie einstellen wollen und welche Ausbildungen diese absolviert haben sollen.

Im Grunde genommen gilt: Wenn du bei einem großen Yoga-Berufsverband die Ausbildung machst, dann kannst du letztlich sicher sein, dass die Ausbildung breit anerkannt ist, auch wenn es DIE zentrale Anerkennung von Yoga-Ausbildungen in Deutschland und Europa nicht gibt.

Sind anerkannte Ausbildungen besser?

Die nicht anerkannten Ausbildungen sind nicht notwendigerweise schlechter als die anderen. Es heißt nur das diese Schulen sich nicht bemüht haben um die Anerkennung.

Für eine Krankenkassen Anerkennung ist es notwendig das du irgend eine Berufsausbildung hast. Als zweites das du eine Yogaausbildung hast, die anerkannt ist. Und als drittes das du schon eine gewisse Menge an Unterrichtserfahrung hast. Und je nach Berufsgruppe sieht die Krankenkasse das etwas anders wie viel Unterrichtseinheiten du unterrichtet haben sollst bevor du die Krankenkassen Anerkennung hast.

Aber all das heißt jetzt nicht dass das jetzt eine allgemeine Anerkennung ist. Man könnte auch sagen Schulen, die sich die Mühe geben eine Ausbildung zu machen, die von einem großen Berufsverband anerkannt ist, haben sich mehr damit aus einander gesetzt wie man eine Ausbildung gut macht. Und so ist natürlich wenn es dir um die Anerkennung geht gut eine Ausbildung zu machen bei einem großen Berufsverband, wie z. Bsp. BDY oder BYV und dann weißt du deine Ausbildung wird auch gut anerkannt sein.

Aber wichtiger eigentlich als die Anerkennung ist wie fühlst du dich in deiner Yogaschule? Wenn du in einer Yogaschule bist wo du eine enge und gute Beziehung hast mit deinem Yogalehrer, mit deiner Yogalehrerin wo du ein gutes Gefühl hast und wo du merkst das wirkt für dich oder du das Gefühl hast das auch die Ausbildungsleiterin, der Ausbildungsleiter das sicherlich auch didaktisch gut macht, dann bist du dort gut aufgehoben.

Letztlich ist es wichtiger das du eine Ausbildung machst wo du merkst die bringt dir etwas als die äußere Anerkennungsfrage.

Yoga Ausbildung bei Yoga Vidya

Bei Yoga Vidya gibt es übrigens vier verschiedene Yogaausbildungen. Es gibt zum einen die zweijährige Yogalehrer Ausbildungen, die jedes Jahr im Januar beginnen. Und diese Ausbildungen sind von den Krankenkassen anerkannt.

Dann gibt es die dreijährige Yogalehrer Ausbildung, die in Bad Meinberg und im Westerwald jedes Jahr eine Ausbildungsgruppe beginnen. Auch diese hat die Krankenkassen Anerkennung.

Dann gibt es die zweijahre Baustein Ausbildung. Die besteht aus einer vierwöchigen Intensivausbildung, die man auch vier mal eine Woche machen kann. Und zwei mal Neuntages Weiterbildung oder auch 10 Wochenenden zusätzlich. Diese ist auch Krankenkassen anerkannt.

Darüber hinaus kannst du auch eine vierwöchige Intensivausbildung machen. Da kannst du auch gut unterrichten. Und das ist auch die Grundlage für Weiterbildungen. Dieses hat aber nicht die Krankenkassen Anerkennung.

Und dann haben wir bei Yoga Vidya auch Ausbildungen in speziellen Themen, die Business Yogalehrer Ausbildung, Kinderyogaleherer Ausbildung, Senioren Yogalehrer Ausbildungen. Wir haben auch verschiedene Übungsleiter Ausbildungen. Und die haben natürlich auch ihre Anerkennung auf ihrem Gebiet.

Also alle Informationen auf unseren Internetseiten.

Video: Welche Yoga Ausbildung ist anerkannt?

Videovortrag über "Welche Yoga Ausbildung ist anerkannt?"

Kurzer Videovortrag von und mit Sukadev Bretz über Yoga Ausbildung, aus der Themengruppe Yoga Ausbildung.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Yoga Ausbildung

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Yoga Ausbildung:

Welche Yoga Ausbildung ist anerkannt? Weitere Infos zum Thema Yoga Ausbildung und Yoga Ausbildung

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Yoga Ausbildung und Yoga Ausbildung und einiges, was in Verbindung steht mit Welche Yoga Ausbildung ist anerkannt?