Vishvanatha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Vishvanatha und Vishwanatha (Sanskrit: विश्वनाथ viśva-nātha, Hindi: विश्वनाथ viśvanāth m.) der Herr (Natha) von allem, der Herr des Weltalls (Vishva). Vishvanatha ist ein Beiname von Shiva. Alternative Schreibweisen sind Vishvanath und Vishwanath. Bekannt ist z.B. der Vishwanath Tempel in Varanasi und im Sivananda Ashram Rishikesh.

Vishvanatha ist ein Beiname von Shiva

2. Vishvanatha (Sanskrit विश्वनाथ viśva-nātha m), ist ein spiritueller Name und bedeutet "Herr von allem, des Universums, Name Shivas, der unter diesem Namen besonders in Benares verehrt wird". Vishvanatha kann Aspiranten gegeben werden mit Shiva Mantra.

Sukadev über Vishvanatha

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Vishvanatha

Vishvanatha ist ein wichtiger Gottesname. Vishvanatha ist insbesondere der Name von Shiva. Vishvanatha heißt wörtlich "der Herr des Universums". "Vishva" heißt Welt und Universum. "Natha" heißt Herr. Vishvanatha, der Herr des ganzen Universums. Vishvanatha ist eben ein Beiname von Shiva. Vishvanatha kann man zwar auch gebrauchen im Kontext von Vishnu, denn auch Vishnu ist der Herr des Universums, es ist aber typischerweise ein Beiname von Shiva.

Vishvanatha auf Hindi wird übrigens zu Vishvanath, und so gibt es auch viele spirituelle Aspiranten, die man als Vishvanath bezeichnet, oder die den spirituellen Namen "Vishvanath" bekommen und in Indien ist Vishvanath auch ein beliebter Name von Menschen, insbesondere in einer Shiva-Tradition, einer Shaiva-Familie. Vishvanatha ist z.B. auch die Haupt-Murti in dem Haupttempel in Varanasi. Varanasi ist ja eine der heiligen Städte Indiens, gilt vielleicht sogar als die heiligste, mindestens unter den großen Städten Indiens, und Varanasi ist dem Shiva heilig, wird auch als Benares bezeichnet oder Kashi. Und der Haupttempel dort ist der Vishvanatha Tempel. Ich glaube, er ist auch noch heute nicht für Westler geöffnet ist.

Die meisten Tempel in Indien sind für alle offen, aber es gibt ein paar Tempel, die nur für Inder offen sind. Da spielt es übrigens keine Rolle, ob jemand Hindu, Buddhist oder Moslem ist. Es wird zwar gesagt, es ist für die Hindus offen, aber selbst wenn du als spiritueller Aspirant ganz Shiva verehrst, kommst du dann in die Tempel nicht hinein. Das ist traurig, aber wahr, so war es mindestens als ich 1992 nach Varanasi bin, da konnte ich nicht ins Allerheiligste des Vishvanatha Tempel gehen. Das ist aber auch nicht ganz so tragisch, denn die heiligsten Orte, mindestens wo du die spirituelle Schwingung am besten spürst, sind ja weniger die großen Hindu-Heiligtümer, sondern sind die Ashrams.

Und in die wichtigen Ashrams kommst du auch hin. Und es gibt auch z.B. im Sivananda Ashram Rishikesh einen Vishvanath Tempel oder Vishvanatha Tempel. Das schönste Gebäude im Sivananda Ashram ist der Vishvanath Mandir. Und da gibt es auch einen Grund dafür, denn Swami Sivanandas Guru war ein Swami Vishvananda, und dieser lebte in Benares, er hatte einen wichtigen Ashram dort. Aber der Guru von Swami Sivananda, der Swami Vishvananda, der erlaubte Swami Sivananda nicht, ihm zu folgen nach Varanasi, sondern er sagte ihm, er soll in Rishikesh bleiben. Und als Swami Sivananda eine Vision von Krishna hatte, in der Krishna ihm sagte, dass er Yoga im größeren Stil verbreiten sollte, dann ließ er später einen Tempel dort bauen und zwar einen Vishvanath Tempel - auch in Ehrerbietung an seinen Guru, Swami Vishvananda.

Und bis heute ist an diesem Tempel eine ganz besondere Schwingung und vermutlich eine besonders machtvolle Schwingung, wo du die Energie von Shiva, von Krishna und auch von Swami Sivananda im besonderen Maße spüren kannst. Wann immer ich in den Sivananda Ashram Rishikesh gehe, sind die Meditationen im Vishvanath Mandir von besonderer Tiefe und besonderer spiritueller Bedeutung, mindestens für mich. Mehr Informationen über Shiva und den Sivananda Ashram findest du auf unseren Internetseiten, auf www.yoga-vidya.de. Dort findest du ein Suchfeld, dort kannst du "Vishvanatha" oder "Sivananda Ashram" oder "Rishikesh" oder "Shiva" oder "Varanasi" eingeben, und du findest jede Menge interessante und hilfreiche Informationen.

Der spirituelle Name Vishvanatha

Vishvanatha ist ein Name von Shiva. Vishvanatha ist ein spiritueller Name, der Aspiranten gegeben werden kann, die das Mantra Om Namah Shivaya haben.

Vishvanatha heißt "der Herr des ganzen Universums". Natha heißt Herr, heißt Meister und Vishva heißt Universum. Vishvanatha also: Der Herr des gesamten Universums.

Wenn du den Namen Vishvanatha bekommst, dann soll das heißen, du willst Gott im ganzen Universum sehen. Du willst erkennen, dass hinter dem gesamten manifesten und nicht manifesten Universum Gott ist.

Und du willst Gott dienen. Gott ist dein Meister und zwar im ganzen Universum. Du willst allen Wesen dienen. Du willst Gott dienen. Du willst dein Leben in den Dienst Gottes stellen.

Ähnliche spirituelle Namen

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Mantras und Musik

15.03.2019 - 17.03.2019 - Mantra-Singen mit Herz
Mantra-Singen ist Bhakti Yoga. Swami Sivananda sagt: „Bhakti ist die angenehme, ebene, direkte Straße zu Gott.“ Und: "Wer Mantras singt, vergisst Körper und Geist." Lasse dich bezaubern, dein…
Devadas Mark Janku,
22.03.2019 - 24.03.2019 - Mantras und Gitarre
Du möchtest deine bevorzugten Mantras auf der Gitarre begleiten und reichlich Gelegenheit haben Yoga zu üben? Dann melde dich ganz einfach zu diesem Seminar an. Die grundlegenden Akkorde, verschi…
Thomas Hundsalz,

Indische Schriften

08.03.2019 - 10.03.2019 - Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Pr…
Rama Schwab,Mohini Christine Wiume,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Rama Haßmann,