Ungleichheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ungleichheit‏‎ ist das Substantiv zu ungleich. Was nicht gleich ist, ist ungleich. Man spricht insbesondere von sozialer Ungleichheit und auch von wirtschaftlicher Ungleichheit. Das Ideal, das seit der Aufklärung gilt, ist: FreiheitGleichheitBrüderlichkeit. Wir wollen, dass Menschen frei sind, dass sie sich frei entfalten können. Die freie Entfaltung hat nur die Grenzen, wo es die freie Entfaltung der Anderen stört. Brüderlichkeit, Geschwisterlichkeit soll heißen, dass man füreinander eintritt. Man hilft dem anderen, auch dem, dem es nicht so gut geht. Brüderlichkeit, Geschwisterlichkeit soll heißen, dass wir uns wie eine große Menschheitsfamilie fühlen.

Ungleichheit‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Gleichheit soll heißen, dass alle die gleichen Chancen haben. Alle Menschen haben den gleichen Wert. Jeder Mensch ist gleich viel Wert, egal was er kann oder nicht kann. Gleichzeitig gibt es Ungleichheit. Menschen sind darin gleich, dass sie alle unveräußerliche Rechte und Würde haben. Das ist ein Aspekt von Gleichheit. Vom Yogastandpunkt her würden wir sagen, dass alle Menschen gleich sind, denn sie sind alle Ebenbilder Gottes. Sie haben alle innerlich Teil am göttlichen Funken, am göttlichen Bewusstsein. Sie haben einen menschlichen Körper und der menschliche Körper ist Teil der Menschheit und Teil dieses Universums.

Jeder Mensch ist gleich in seinem Wert. Eine gewisse Ungleichheit ist natürlich, dass gewisse Menschen unterschiedlichen Charakter haben, dass Fähigkeiten auf unterschiedlichen Gebieten in jedem Menschen auf unterschiedlichen Gebieten ausgeprägt sind. Und das ist gut so. Die menschliche Gesellschaft lebt auch davon, dass nicht alle Menschen gleich sondern unterschiedlich sind. Aber man sollte diese Unterschiedlichkeit der Menschen nicht zu sehr in Richtung Ungleichheit in ihrem Wert ansehen, sondern Ungleichheit als Unterschiedlichkeit verstehen. So wie Swami Sivananda gern gesagt hat: „Einheit in Verschiedenheit.“ So sind alle Menschen gleich vor Gott. Alle Menschen haben einen gleichen Wert. Auch wenn sie unterschiedlich sind in ihrem Charakter, in ihrem Temperament, in ihren Motivationen und auch unterschiedliche Fähigkeiten haben.

Ungleichheit‏‎ Video

Videovortrag mit dem Thema Ungleichheit‏‎:

Einige Infos zum Thema Ungleichheit‏‎ in einem kurzen Spontan-Videovortrag. Sukadev denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Ungleichheit‏‎ von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Ungleichheit‏‎

Einige Ausdrücke die vielleicht nicht direkt in Verbindung stehen mit Ungleichheit‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Ungleich‏‎, Ungewöhnlichkeit‏‎, Ungesund‏‎, Unheilvoll‏‎, Universität‏‎, Unmittelbar‏‎.

Karma Yoga Seminare

17.03.2019 - 22.03.2019 - Yoga zum halben Preis
Raus aus dem Alltag, rein in die indische Ashramatmosphäre! Yoga Urlaub zum kleinen Preis – hier kannst du dein Budget schonen und gleichzeitig ganzheitlichen Yoga kennen lernen und praktizieren…
Marcus Graupner,
17.03.2019 - 22.03.2019 - Karma Yoga Intensiv: Frühjahrsputz
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der gründlichen Reinigung des Hauses ausleben. Nach dem Morgensat…
Sattva-Team,
22.03.2019 - 24.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Swami Divyananda,
22.03.2019 - 24.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Bharata Kaspar,Ananta Duda,Jnana Devi Heinrich,


Ungleichheit‏‎ Artikel ausbauen

Willst du mithelfen beim Ausbau dieses Artikels zu Ungleichheit‏‎ ? Wir freuen uns über deine Vorschläge per Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Zusammenfassung

Das Substantiv Ungleichheit‏‎ kann gesehen werden im Kontext von Menschsein an sich und kann interpretiert werden vom Standpunkt Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.