Unausstehlichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unausstehlichkeit - Etymologie, Überlegungen und Tipps. Unausstehlichkeit ist ein Attribut, das man jemandem zukommen lässt, der gerade schlechter Laune ist, der schwer zu ertragen ist, übellaunig und gereizt. Ein Partner kann liebevoll dem anderen sagen: Du bist heute unausstehlich, vielleicht solltest du erst dein Yoga machen. Unausstehlichkeit ist meistens humorvoll gemeint und auch ein Ausdruck, den man nur bei großer Nähe verwendet. Ansonsten kann man natürlich auch Abwesenden das Attribut Unausstehlichkeit zukommen lassen. Z.B. kann man sagen: Mein Chef war heute wieder vollkommen unausstehlich. Unausstehlichkeit kommt natürlich davon von stehen. Stehen heißt aufrecht auf beiden Füßen sein. Stehen heißt aber auch beständig sein. So gibt es das Stehvermögen. Man kann auch etwas durchstehen. Und man kann auch einiges ausstehen, im Sinne von erdulden und ertragen. Ab und zu mal kann man auch etwas nicht mehr ausstehen, wenn es für einen zu etwas Unausstehlichem geworden ist.

Liebe hilft beim Umgang mit Unausstehlichkeit

Unausstehlichkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Unausstehlichkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Unausstehlichkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Unausstehlichkeit sind zum Beispiel Ärger, Jähzorn, Laune, Missmut, Raserei, Unzufriedenheit, Verstimmung, Wut, Zorn, Missstimmung, Unlust, Verdruss, Widerlichkeit, Bedrücktheit, Depression, Wehrhaftigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Unausstehlichkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Unausstehlichkeit sind zum Beispiel lieber mögen, Beliebtheit, anhimmeln, jemanden leiden können, Geschmacklichkeit, Anziehungskraft, Gefallsucht, eine Schwäche haben . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Unausstehlichkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Unausstehlichkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Unausstehlichkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Unausstehlichkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Unausstehlichkeit sind zum Beispiel das Adjektiv unausstehlich, das Verb ausstehen, sowie das Substantiv Unausstehlicher.

Wer Unausstehlichkeit hat, der ist unausstehlich beziehungsweise ein Unausstehlicher.

Siehe auch

Mit Burnout umgehen und Burnout überwinden lernen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Umgang mit Burnout:

22.03.2019 - 24.03.2019 - Ayurveda bei Burnout
Nahezu jeder 10. Deutsche leidet an Burnout-mit steigender Tendenz.Ayurveda bietet dir wertvolle Hilfen zur Vorbeugung und Auswege aus Erschöpfungszuständen; u.a.: Zur Steigerung deiner Lebensene…
Kati Tripura Voß,
12.04.2019 - 14.04.2019 - Fest und stark im Leben stehen
Im täglichen Leben sind wir ständig gefordert unseren Mann oder Frau zu stehen. Wir sehen uns mit Herausforderungen und Widerständen konfrontiert. An diesem Wochenende lernst du, die Kraft dafü…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation