Shula Vrata

Aus Yogawiki

Shula Vrata ist eines der acht Mahavratas, die in den hinduistischen Schriften erwähnt werden. Vrata bedeutet so viel wie Gelübde, Vorsatz. Das Shula Vrata ist Shiva gewidmet und wird vollzogen, um dessen Segen anzurufen, sowie um Reichtum und Erfolg zu erbitten. Es wird hauptsächlich in Südindien praktiziert, wo die Anhänger dieses Mahavrata mit großer Hingabe ausführen.

Shula Vrata wird vollzogen, um Shivas Segen zu erbitten

Shula Vrata als Ritual

Shula Vrata wird an dem Tag durchgeführt, an dem die Sonne im Zeichen Steinbock steht, im Pushya Monat (Mitte Dezember bis Mitte Januar) am Neumondtag.

Am Tag des Rituals ist es von Bedeutung, früh aufzustehen. Nach den üblichen Morgenritualen ruft man Shiva an, der einen Dreizack ("Shula") in den Händen hält und von der Göttin Shakti begleitet ist. Im Anschluss wird Abhisheka ausgeführt, bei dem die Murtis mit Milch, Ghee und Honig übergossen werden. Spezielle Opfergaben, Naivedyam, werden den Göttern dargebracht. Denjenigen Anwesenden, die Rudraksha Malas um den Hals tragen, werden besondere Spenden dargeboten. Die Anhänger sollten aber an dem Tag weitesgehend fasten und höchstens eine Mahlzeit zu sich nehmen. Ein Besuch eines Shiva Tempels ist an dem Tag ebenfalls vorgeschrieben. Die ganze Shula Vrata Zeremonie muss mit vollständiger Hingabe vollzogen werden und man sollte den ganzen Tag beten und Shiva und Shakti verehren.

Shula Vrata für Erfolg und Wohlstand

Wer das Shula Vrata vollzieht, wird Shivas Segen erhalten, Erfolg haben, seine Feinde besiegen und von Krankheit befreit werden. Man wird ein erfülltes (Familien)leben führen und mit Wohlstand, Glück und Nachwuchs gesegnet sein. Schlussendlich wird man Einheit mit Shiva und somit die Erleuchtung erlangen.

Maha Vishnu soll dank des Shula Vratas den grausamen Dämon Kalanemi bezwungen haben. Parashurama tötete Kartaviryarjuna. Vishnu besiegte seinen unerträglichen Kopfschmerz, Brahma seine Bauchschmerzen.

Siehe auch

Literatur

Seminare

Indische Schriften

06.11.2022 - 11.11.2022 Themenwoche: YOGA - Die reine Seele in der Bhagavad Gita
Umfassendes Wohlbefinden des Menschen umfasst das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele. Ein gesunder Körper mit einem gesunden Geist und einer reinen Seele ist die Voraussetzung für ein glücklich…
Gopi Venkateswara Prasad
18.11.2022 - 20.11.2022 Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)
In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel

Hinduistische Rituale

03.12.2022 - 03.12.2022 Gita Jayanti
Die Bhagavad Gita hat Geburtstag. Immer Ende November bis Mitte Dezember, abhängig von der Mondphase, wird Gita Jayanti gefeiert. Wir wollen den Geburtstag feiern: mit einem ganz besonderen Event: de…
Vani Devi Beldzik
25.12.2022 - 01.01.2023 Indische Rituale Ausbildung
Du interessierst dich für indische Rituale? Du hast die einzigartige Gelegenheit, in dieser Rituale Ausbildung bei Yoga Vidya die kleine Puja, große Puja, Agnihotra, Homa, Yajna, Arati kennenzulernen…
Sitaram Kube