Protease-Inhibitoren

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Protease-Inhibitoren sind solche Moleküle, welche die Proteasen, also die Peptidasen hemmen und so den Abbau von Proteinen verhindern können.

Protease Inhibitoren aus Yoga Sicht

Protease Inhibitoren aus yogischer Sicht

Es gibt Protease-Inhibitoren zum Beispiel als sekundäre Pflanzenstoffe. Die kommen zum Beispiel in Sojabohnen vor, aber auch in bestimmten Vollkorngetreiden und Kartoffeln. Protease-Inhibitoren können helfen Entzündungen zu hemmen und man sagt ihnen auch nach, dass sie vor Krebs schützen und dass sie antioxidativ sind. Es gibt aber auch Protease-Inhibitoren, die etwas stärker wirken. Insgesamt hat jeder Körper eigene Protease-Inhibitoren und diese regulieren die Funktionen der Proteasen. Es gibt darüber hinaus Skorpion- und Schlangengifte, die Protease-Inhibitoren enthalten und die für die Giftigkeit mit verantwortlich sind. Diese können also insbesondere verhindern, dass Eiweiße abgebaut werden und das kann auch giftig sein. Es gibt eine Arzneimitteltherapie wo Protease-Inhibitoren zum Beispiel gegen virale Peptidasen eingesetzt werden. Es gibt also auch krankmachende Proteasen und Peptidasen zum Beispiel über Viren, und die kann man dann probieren über Protease-Inhibitoren in ihrer Wirkung zu reduzieren.

Das war es allgemein zu Protease-Inhibitoren. Zum einen gibt es das im Zellgewebe selbst und zum anderen gibt es das in Sojabohnen und anderen Pflanzen als sekundäre Pflanzenstoffe. Und diese können eben Entzündungen vorbeugen, und es gibt Protease-Inhibitoren als Gifte von Schlangen und Skorpionen. Als letztes gibt es Protease-Inhibitoren als Arzneimittel zum Beispiel die eingesetzt werden bei HIV-Infektionen und HCV-Infektionen.

Protease-Inhibitoren Video

Hier kannst du ein kurzes Videoreferat anschauen über Protease-Inhibitoren:

Dieses Vortragsvideo über Protease-Inhibitoren kann dir vielleicht eine kleine Motivation geben, gesund zu leben.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Protease-Inhibitoren

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Protease-Inhibitoren, sind zum Beispiel

Protease-Inhibitoren gehört zu Themen wie Anatomie, Physiologie, Medizin.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Protease-Inhibitoren in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Protease-Inhibitoren enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Seminare

Ernährung

13.04.2020 - 18.04.2020 - Vegane Kochausbildung
Spielerisch und genussvoll lernst du die vielfältigen Möglichkeiten einer yogisch-pflanzlichen Ernährung kennen – von deftig bis Rohkost. Steige ein in die Geheimnisse und Grundprinzipien der…
Kai Treude,
14.04.2020 - 17.04.2020 - Indisch-vegetarischer Kochkurs und Yoga
«Der Mensch ist, was er isst.» Nahrung ist nicht nur zur Erhaltung des Körpers da; sie beeinflusst auch auf subtile Weise Denken und Handeln. Die natürlichste und geeignete Nahrung bekommen wir…
Dr. Nalini Sahay,

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Protease-Inhibitoren ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!