Nyagrodha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vishnu überwindet die Asuras Madhu und Kaithaba

Nyagrodha (Sanskrit: न्यग्रोध nyagrodha m.) wörtl.: "der nach unten wachsende"; ein Baum aus der der Familie der Maulbeergewächse (Moraceae): Banyan-Feige (Ficus benghalensis).


Erscheinungsbild

Der Banyanbaum wächst epiphytisch, d.h. er beginnt sein Wachstum auf einem Wirtsbaum. Von dort läßt er seine Luftwurzeln auf die Erde herab (Name!), aus denen sich im Laufe der Jahre ein regelrechtes Dickicht von Stämmen entwickelt.


Nyagrodha im Ayurveda

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 4.15) gilt Nyagrodha (Vata) im Rahmen der Aufzählung der 50 Mahakashayas als Mutrasangrahaniya.


Namen und Synonyme

  • deutsche Namen: Banyan-Feige, Banyanbaum, Indischer Feigenbaum, Bengalische Feige
  • englische Namen: Indian banyan, banyan, Indian fig tree
  • lateinische Namen: Ficus benghalensis, Ficus indica
  • Hindi: बढ़ barh, बड़ bar, बर bar, बरगद bargad, बट baṭ, वट vaṭ
  • Marathi: वड vaḍ, वट vaṭ
  • Oriya: ବର bar, ବଟ ବୃକ୍ଷ baṭ bṛkṣ, ଛାଯାତରୁ chāyātaru
  • Panjabi: ਬਡ਼ bar, ਬੋਹਡ਼ bohar
  • Kannada: ಆಲ āla, ಆಲದಮರ āladamara, ಗೋಳಿದಮರ gōḷidamara, ವಟ vaṭa
  • Telugu: మర్రి చెట్టు marri ceṭṭu
  • Tamil: ஆல் āl, ஆலமரம் ālamaram, ஆலை ālai

Eine Liste mit Sanskrit-Synonymen findet sich in Raja Nighantu 11.116-117.


Bilder

220px-Big_Bangalore_Banyan.jpg

Die Luftwurzeln der Banyan-Feige bilden ein Gewirr von "Stämmen".

220px-Banyan_fruit_Ficusbenghalensis_IGZoopark_Visakhapatnam.JPG

Die reifen Früchte der Banyan-Feige werden gern von Vögeln gefressen.


Siehe auch