Narzissmus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Narzissmus - was ist das? Wie geht man damit um? Narzissmus ist übertriebene Selbstliebe, Selbstverliebtheit. Narzissmus ist das Verlangen, stets bewundert zu werden. Das Wort Narzissmus ist insbesondere die Liebe, die man dem Bild von sich entgegenbringt. Narzissmus hat die verschiedensten Bedeutungen. Das Wort Narzissmus wird in der Literatur häufig verwandt. Es gibt den Roman von Hermann Hesse: Narziss und Goldmund. Der römische Dichter Ovid (43 v.Chr.-17 n.Chr.) erzählt in seinem Wert Metamorphosen die Geschichte des Jünglings Narziss: Dieser verschmäht die Liebe einer schönen Frau und wird dafür mit unstillbarer Selbstliebe bestraft. Narzissmus ist heute ein wichtiger Begriff in der Psychologie. Sigmund Freud hat ihn in die Psychotherapie eingeführt. Insbesondere gibt es große Diskussionen: Wann ist etwas Selbstliebe, was heutzutage als positiv interpretiert wird? Wann ist eine Verhaltensweise und eine Einstellung Narzissmus, was meist als negativ interpretiert wird?

Liebe ist die Sehnsucht aller, auch bei Narzissmus

Umgang mit Narzissmus anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Narzissmus bedeutet, das jemand in sich selbst verliebt ist. Das er sich immer wieder in den Vordergrund drängt. Das sich alles um ihn drehen muss. Narzissmus wird manchmal auch gesagt ist eine Bewältigungsmechanismus für mangelends Selbstwertgefühl. Es ist jedenfalls eine Schwierigkeit, sich auf andere ein zu lassen. Wie gehst du damit um, wenn du jemand anders als Narzisst einstufst?

Zu aller erst mal würde ich dir raten, sei vorsichtig. Das Klügste ist, stufe andere nicht als Narzisst ein. Narzissmus ist letztlich eine psychische Störung und das sollte man als Laie gar nicht diagnostizieren. Gehe einfach davon aus, der andere meint es eigentlich gut. Und auch wenn es sich viel um ihn selbst herum dreht, das ist auch ok. Lerne vielleicht die Dinge so zu beschreiben das der andere auch merkt, es ist auch für ihn gut.

Ein Narzisst will gerne wissen, was kommt für mich heraus. Und wenn jemand so ist, dass er ständig an sich selbst denkt, das muss nicht nur schlecht sein. Du musst einfach etwas mehr einbeziehen, was die Interessen des anderen sind.

Natürlich musst du auch deine eigenen Interessen offen kundtun. Jemand, den man als Narzisst bezeichnen könnte, hat vielleicht weniger Einfühlungsvermögen. Um so mehr ist er darauf angewiesen, das du sagst, Moment, ich bin auch noch da. Meine Anliegen sind die folgenden.

Du musst selbst lernen etwas mehr deine eigenen Anliegen einzubringen, das der andere sie beachtet. Und wenn du du die Anliegen des anderen beachtest und deine offen kundtust, dann wird der andere normalerweise auch sich um deine Anliegen kümmern. Das ist mindestens ein Ansatz, den du ausprobieren kannst.

Narzissmus in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Narzissmus gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Narzissmus - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Narzissmus sind zum Beispiel Eigensucht, Ichbezogenheit, Eigenliebe, Selbstliebe .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Narzissmus - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Narzissmus sind zum Beispiel Großzügigkeit, Großmut, Selbstlosigkeit, Selbstaufopferung, Selbstverbrennung, Selbstgeißelung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Narzissmus, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Narzissmus, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Narzissmus stehen:

Eigenschaftsgruppe

Narzissmus kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Narzissmus sind zum Beispiel das Adjektiv narzisstisch, das Verb selbstlieben, sowie das Substantiv Narzisst.

Wer Narzissmus hat, der ist narzisstisch beziehungsweise ein Narzisst.

Siehe auch

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

13. Aug 2017 - 18. Aug 2017 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation