Naraka Chaturdashi

Aus Yogawiki

Naraka Chaturdashi (Sanskrit नरकचतुर्दशि narakacaturdaśi) ist der zweite Tag des fünftägigen Diwali Festes. Chaturdashi heißt "der vierzehnte Tag". Chaturdashi ist der vierzehnte Tag nach Neumond und der vierzehnte Tag nach Vollmond. Naraka Chaturdashi ist der vierzehnte Tag nach Vollmond im Oktober/November und zelebriert den Tod des Dämonen Narakasura.

Kali tanzt auf Shiva

Nach manchen Traditionen hat Krishna den Asura Narakasura besiegt, nach anderen Traditionen Kali.

Naraka heißt auch Unterwelt bzw. Hölle. Eigentlich heißt Naraka menschlich (Nara heißt Mensch). Dies bedeutete, dass es sehr menschlich ist, sich und andere unglücklich zu machen.

Naraka Chaturdashi ist der Tag nach Dhanteras und der Tag nach dem Haupttag von Diwali.

Weitere Namen für Naraka Chaturdashi

Kali Yantra

Naraka Chaturdashi wird manchmal auch Kali Chaudas, Rupa Chaturdashi sowie Choti Diwali genannt.

Bräuche an Naraka Chaturdashi

Eine Puja

An Naraka Chaturdashi stehen die Menschen sehr früh, vor Sonnenaufgang, auf, nehmen ein Bad mit wohlriechenden Ölen. Man trägt neue Kleidung, zündet Öllämpchen an, besucht sich gegenseitig, beschenkt sich mit Süßigkeiten und anderen Geschenken, entzündet Knallfrösche und Feuerwerk.

Kali Verehrer machen Kali Pujas, Krishna Verehrer Krishna Pujas.

Legenden um Naraka Chaturdashi

Krishna und Radha

Es gibt verschiedene Legenden um Naraka Chaturdashi herum:

  • Naraka Chaturdashi ist der Morgen nach Dhanteras, der Tag, an dem Yama, der Totengott, durch die List einer Frau davon abgehalten wurde, ihren Mann in die Unterwelt (Naraka) zu holen. Aus diesem Grund steht man früh auf. Dadurch dass die Frau und ihr Mann die ganze Nacht wach geblieben waren und Lichter entzündet hatten, ging Yama in der Frühe wieder. Daher auch das Entzünden von Feuerwerk, Böllern usw., durch die die Geister der Unterwelt verscheucht werden sollen. (Mehr darüber unter dem Stichwort: Dhanteras)
  • Gemäß einer anderen Tradition war es Kali, welche an diesem Tag den Asura Narakasura besiegte und tötete. So gilt Naraka Chaturdashi als der Tag, an dem man die Göttliche Mutter darum bittet, in einem Faulheit, Gier und Egoismus zu überwinden und Licht in das Leben zu bringen.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Indische und andere Festtage

18.04.2024 - 24.04.2024 108 Stunden Yajna zu Hanuman Jayanti
Anfang Mai auf den Vollmond zu Hanuman Jayanti hin, nähren wir ein spirituelles Feuer mit großer universeller Lichtkraft durch die Rezitation des Gayatri Mantras bei gleichzeitiger Darbringung von Gh…
Dana Oerding
23.04.2024 - 23.04.2024 Hanuman Jayanti
Feier zum Geburtstag von Hanuman.

Hinduistische Rituale

14.04.2024 - 19.04.2024 Yoga und Natur im Allgäu
Lausche den Klängen der Natur in der wunder-vollen Landschaft des Ober- und Ostallgäus! Erlebe die Magie des zauberhaften Wertachtals in unmittelbarer Ashramnähe.

Zwei Nachmittage verbrin…
Ramona Zeller
18.04.2024 - 24.04.2024 108 Stunden Yajna zu Hanuman Jayanti
Anfang Mai auf den Vollmond zu Hanuman Jayanti hin, nähren wir ein spirituelles Feuer mit großer universeller Lichtkraft durch die Rezitation des Gayatri Mantras bei gleichzeitiger Darbringung von Gh…
Dana Oerding

Multimedia

Über Diwali