Kali Chaudas

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kali Chaudas ist ein Kali Festival, das am 14. Tag (Chaudas) nach Vollmond im Kartik Monat (bzw. Monat Ashvin) gefeiert wird. Kali Chaudas findet einen Tag nach Dhanteras sowie einen Tag vor dem Haupttag von Diwali, dem indischen Lichterfest, statt. Kali Chaudas ist daher Teil der fünftägigen Festlichkeiten um Diwali (auch Dipavali) herum.

Kali, die schwarze Göttin

Weitere Namen für Kali Chaudas

Andere Namen für Kali Chaudas sind Naraka Chaturdashi, Rupa Chaturdashi, Kali Chaturdashi sowie Choti Diwali.

Insbesondere in Gujarat, Rajasthan und Maharashtra wird der zweite Tag von Diwali als Kali Chaudas bezeichnet.

Mythen um Kali Chaudas

Kali streckt ihre Zunge unter Raktabija aus

Der Kali Chaturdashi bzw. Kali Chaudas feiert den Sieg von Kali über den Asura, den Dämonen namens Narakasura. Kali Chaturdashi feiert damit den Sieg über Faulheit und Trägheit, sowie über Gier, Ärger und Verblendung. Meist wird der Sieg über Narakasura zwar dem Krishna zugeschrieben. In Gegenden der Kali Verehrung spielt aber Kali dabei eine wichtige Rolle.

Eine andere Legende ist die Legende um den Dämonen Raktabija:

An Kali Chaudas feiert man den Sieg von Kali über den Asura Raktabija. Als Durga zusammen mit vielen Devis (Göttinnen) gegen die Dämonen kämpfte, gab es einen mächtigen Dämon namens Raktabija. Er hatte die besondere Gabe, dass Blutstropfen von ihm (Rakta= Blut) zum Samen (Bija) eines neuen Dämons wurden. Wann immer eine der Devis Raktabija verletzte, entstanden aus jedem seiner Blutstropfen neue Dämonen. Schließlich machte Kali ihre Zunge riesengroß, streckte sie so raus, so dass alles Blut von Raktabija auf ihre Zunge fiel - und sie Raktabija mitsamt all seiner Blutstropfen und neu entstandenen Dämonen verschlang.

So erscheint es manchmal auf dem spirituellen Weg: Mit jeder schlechten Gewohnheit, die man überwindet, scheinen neue schlechte Gewohnheiten aufzutauchen. Mit jedem Schritt auf dem spirituellen Weg scheinen neue Hindernisse aufzutauchen. Wenn man aber die Gnade der göttlichen Mutter anruft, beseitigt sie alle Hindernisse und Probleme.

Gebräuche um Kali Chaudas

Einiges über die Gebräuche an Kali Chaudas findest du im Hauptartikel zu diesem Feiertag: Naraka Chaturdashi.

In den Gegenden Indiens, in denen Kali bzw. Shakti oder Durga verehrt werden, ist Kali Chaudas auch Erntefest. Delikatessen werden hergestellt, Süßigkeiten, insbesondere spezielle Reisgerichte aus Poha bzw. Pova.

Die Haare werden gewaschen, Kajal wird aufgetragen. Gerate im Tantra werden Einweihungen wie Mantra Diksha (Mantra Einweihung) gerne an Kali Chaudas gegeben.

An Kali Chaudas steht man früher auf als gewöhnlich, in jedem Fall vor Sonnenaufgang. Lichter werden entzündet, und am Abend läutet ein großes Feuerwerk die Nacht zum Diwali Haupttag ein.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Indische und andere Festtage

09. Okt 2018 - 18. Okt 2018 - Navaratri
In der Zeit von Navaratri wird neun Tage die göttliche Mutter verehrt. Täglich Puja, Mantra-Singen, Homa und Karma Yoga. Preise: auf Anfrage bzw. auf Karma Yoga Basis.
Sitaram Kube,Swami Nivedanananda,
09. Okt 2018 - 18. Okt 2018 - Navaratri
In der Zeit von Navaratri wird neun Tage die göttliche Mutter verehrt. Täglich Puja, Mantra-Singen, Homa und Karma Yoga. Preise: auf Anfrage bzw. auf Karma Yoga Basis.

Hinduistische Rituale

09. Okt 2018 - 18. Okt 2018 - Navaratri
In der Zeit von Navaratri wird neun Tage die göttliche Mutter verehrt. Täglich Puja, Mantra-Singen, Homa und Karma Yoga. Preise: auf Anfrage bzw. auf Karma Yoga Basis.
Sitaram Kube,Swami Nivedanananda,
09. Okt 2018 - 18. Okt 2018 - Navaratri
In der Zeit von Navaratri wird neun Tage die göttliche Mutter verehrt. Täglich Puja, Mantra-Singen, Homa und Karma Yoga. Preise: auf Anfrage bzw. auf Karma Yoga Basis.

Multimedia

Über Diwali