Mirgatrishna Nyaya

Aus Yogawiki

Mirgatrishna Nyaya Das Gleichnis der Fata Morgana in der Wüste. Im Yoga und auch Vedanta wird oft mit Gleichnissen gearbeitet, um Dinge anschaulicher erklären zu können.

Vedanta und Yoga Meister berichteten oft in Gleichnissen, um Lehren anschaulicher zu vermitteln

Mirgatrishna Nyaya

In Indien gibt es große Wüsten und wenn du dort bist, gerade in der Mittagshitze, siehst du, wenn du in die Ferne schaust, eine Luftspiegelung. Alles verschwimmt miteinander. Man sieht dort eigenartige Bilder, wie Bäume oder Oasen mit Palmen. Erstaunlich, man sieht in der Ferne Wasser und meint es zu glauben und kommt vom Karawanenpfad ab, weil man unbedingt etwas trinken muss. Du gehst in die Richtung der Fata Morgana und entfernst dich immer weiter von dem ursprünglichen Pfad. Je weiter du gehst, umso weiter ist die echte Oase entfernt. Irgendwann erkennst du, dass war nur eine Luftspiegelung, eine Fata Morgana. Manche Menschen sind auch schon verdurstet, aufgrund von Irreführung.

Wofür ist diese Geschichte ein Beispiel

Wozu dient dieses Nyaya als Gleichnis? Zum einen als Analogie. Die Welt gibt es nicht. Sie ist eine Projektion des Geistes auf Brahman. So wie die Fata Morgana nie wirklich war, auch wenn sie für dich wirklich erscheint, so existiert auch keine Welt. Die Welt wie sie dir erscheint ist nur eine Luftspiegelung. Die zweite Bedeutung ist die Vorstellung, das du glücklich wirst von der Erfüllung von Wünschen. Das ist Ziel des Lebens ist Gottverwirklichung, Ziel de Lebens ist Selbstverwirklichung. Langfristig glücklich sein wirst du nur, indem du Erleuchtung erlangst. Wenn du wahrhaftig aufwachst. Um dorthin zu kommen gibt es einen Pfad durch die Wüste. Den Kreislauf von Geburt und Tod. Du weißt, wo es hingeht, in welche Richtung, aber dann erscheint die Fata Morgana in der Wüste. Du denkst, wenn ich nur das erreichen würde, die Menge an Geld hätte, wenn ich mit diesem Menschen zusammen kommen könnte, ein neues i Phone usw.. Du denkst, da muss ich hin, da gibts was zu essen und zu trinken, da werde ich glücklich sein. Du rennst dem nach und kommst vom Pfad ab und am Ende verdurstest und ertrinkst du in der Befriedigung von äußeren Wünschen. Es ist so zumindest kein dauerhaftes Glück zu finden. Fata Morganas hinterherzurennen ist unsinnig. Die Fata Morgana in der Wüste ist eine Analogie für die unsinnigen Bestrebungen, die der Mensch hat im irrtümlichen Glauben, glücklich zu sein. Halte ein Moment inne und überlege, wovon hängt dein Glück ab und mach dir bewusst, dass du vielleicht einer Fata Morgana folgst.

Siehe auch

Weitere Vedanta Nyayas

Ghatakasa Nyaya zbw. Ghatakasha Nyaya ist eine Analogie aus dem Vedanta. Ghatakasa Nyaya ist ein Gleichnis, um tiefe spirituelle Weisheiten zu verstehen.

Hier findest du weitere Nyayas aus dem Vedanta:

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie

09.09.2022 - 11.09.2022 Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und Mantra…
Mangala Stefanie Klein
09.09.2022 - 11.09.2022 Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und Mantra…
Divya

Meditation

09.09.2022 - 11.09.2022 Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und Mantra…
Mangala Stefanie Klein
09.09.2022 - 11.09.2022 Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und Mantra…
Divya

Indische Schriften

09.09.2022 - 11.09.2022 Raja Yoga 3
Der Yoga der Geisteskontrolle. 3. und 4. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali, Entwicklung der Gedankenkraft, Meditationserfahrungen, übernatürliche Kräfte, Hilfe aus dem Inneren - Kontakt mit dem e…
Gopika Stalder
16.09.2022 - 18.09.2022 Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Nirmala Erös, Prof Dr Catharina Kiehnle