Hemachandra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hemachandra, Sanskrit हेमचन्द्र hemacandra, Name eines Gelehrten. Hemachandra ist im Sanskrit der Name eines Gelehrten. Hemachandra ist ein berühmter Acharya der Jains. Er war ein bemerkenswerter Jain-Schüler, Dichter und interdisziplinärer Wissenschaftler geboren im Gujarat. Er schrieb über Grammatik, Satzrhythmik und Zeitgeschichte. Zu Lebzeiten wurde er geehrt mit dem Titel "Kalikal Sarvagya", was soviel heißt wie "Allwissender zum Kali-Zeitalter".

Darstellung von Hemachandra im Jain Center of New Jersey Copyright

Hemachandra: Leben und Wirken

Geboren wurde Hemachandra in Dhandhuka, Gujarat, etwa 100 km südwestlich Ahmadabad. Sein Vater Chachadey und seine Mutter Pahini Devi, genannt "Changdey", brachten Chandradeva bereits in jungen Jahren als Asket in einen Jain Tempel. Er nahm den Namen "Somachandra" an. Der Modhera Tirtha Jain Tempel befindet sich an seinem Geburtsort. Dem Jungen wurden Übungen zu religiösen Reden zuteil, sowie zur Jain Doktrin zu Logik und Grammatik. Als er 21 Jahre alt war, im Jahr 1110, wurde er als Acharya der Shvetambar-Gruppe der Jain ordiniert. Er bekam den Namen "Acharya Somachandra", wurde aber bekannt unter dem Namen "Hemachandra".

Während seiner Zeit wurde Gujarat zunächst regiert von der Solanki Dynastie. In der Regierungszeit von Siddharaj Jaysinh I., wurde Hemachandra allgemein bekannt, diente dann jedoch dem Nachfolger Kumarapala als Berater während der Zeit von 1143 bis 1173. In dieser Zeit gelangte Gujarat als Kulturzentrum zu Berühmtheit. Im Jahr 1121 wurde Hemachandra einbezogen in den Bau des Jain Tempels in Taranga. Die Unterweisungen Hemachandras hatten eine beruhigende Wirkung auf Kumarapala. In der Folge wurde der Jain-Glaube die Staatsreligion von Gujarat. Sogar das Schlachten von Tieren wurde untersagt.

Mit seinem Anekantavada-Ansatz (Nicht-Absolutismus) verbreitete Acharya Hemachandra wohl ein weitherziges und tolerantes Verständnis, das den Kumarapala sehr gut gefiel. Angesichts der steigenden Popularität von Hemachandra wurden jedoch manche Brahmanen eifersüchtig. Sie beschwerten sich beim Herrscher über die Arroganz und Respektlosigkeit von Hemachandra den hinduistischen Gottheiten gegenüber, er verweigere sogar die Verneigung vor Shiva.

Als Hemachadnra vom Herrscher zum Tempel Shivas bestellt wurde, verbeugte Hemachandra sich sehr wohl vor dem Bild - allerdings mit der Einschränkung, dass er sich nur vor dem Gott veneige, der Leidenschaften wie Anhaftung oder Hass zerstört habe, die als Grundursache für leibliches Leben gelten – egal ob sein Name Brahma, Vishnu oder Jin sei. Er stellte klar, dass er immer den Grundprinzipien des Jainismus treu gewesen sei, und sich daher nur verneigen könne vor einem leidenschaftslosen und nicht-anhaftenden Gott wie Jin. Dieser Ansatz gefiel dem Herrscher, der ein feuriger Anhänger und Nachfolger von Hemachandra wurde und ein Verfechter des Jainismus.

Siehe auch

Literatur

  • Swami Sivananda: Die Kraft der Gedanken; Books. ISBN 3-922477-94-1
  • Swami Sivananda: Shrimad Bhagavad Gita, Erläuternder Text und Kommentar von Swami Sivananda; Mangalam Books. ISBN 3-922477-06-2
  • Swami Sivananda: Hatha-Yoga / Der sichere Weg zu guter Gesundheit, langem Leben und Erweckung der höheren Kräfte; Heinrich Schwab Verlag. ISBN 3-7964-0097-3
  • Swami Sivananda: Göttliche Erkenntnis; Mangalam Books. ISBN 3-922477-00-3
  • Swami Sivananda: Sadhana; Mangalam Books. ISBN 3-922477-07-0
  • Swami Sivananda: Autobiographie von Swami Sivananda; Bad Mainberg 1999. ISBN 3-931854-24-8

Weblinks

Seminare

Andere Kulturen, Religionen (außer Christentum, Hinduismus), Shamanismus, Indianer, …

12.07.2019 - 14.07.2019 - Ayurveda für die Frau
Stärke deine weibliche Urenergie durch verschiedene Rituale, Frauenmassagen und einen bewussteren Kontakt zur Mutter Erde. Du bekommst einen Einblick in die Frauenheilkunde. Wir besuchen u.a. ein…
Jeannine Hofmeister,
12.07.2019 - 14.07.2019 - Schamanischer Frauenkreis
Frauen und Natur gehören einfach zusammen. Wo drückt sich das schöpferische Prinzip so stark aus wie in der Natur? Wenn Frau in der Natur ankommt, kommt sie bei sich selber an. Die Natur hilft d…
Satyadevi Bretz,

Indische Schriften

12.07.2019 - 14.07.2019 - Kennzeichen eines Erleuchteten
Erfahre, was einen Erleuchteten ausmacht. Inwieweit unterscheidet er sich von dir und mir? Wie kannst du deinen spirituellen Fortschritt daran messen? Unterscheidet er sich im Außen überhaupt von…
Bharata Kaspar,
26.07.2019 - 28.07.2019 - Geschichten aus den Upanishaden
Lasse dich von Chandra, einem Meister des Vedanta, entführen in die faszinierende Welt der Geschichten und Mythen. Sie bringen uns grundlegende spirituelle Lehren und Weisheiten schön und unterha…
Chandra Cohen,

Verschiedene Schreibweisen für Hemachandra

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Hemachandra auf Devanagari wird geschrieben " हेमचन्द्र ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " hemacandra ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " hemacandra ", in der Velthuis Transkription " hemacandra ", in der modernen Internet Itrans Transkription " hemachandra ".

Video zum Thema Hemachandra

Hemachandra ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Quelle

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Name eines Gelehrten. Sanskrit Hemachandra
Sanskrit Hemachandra Deutsch Name eines Gelehrten.