Gram (Trauer)

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gram - Überlegungen und Anregungen zu einer schwierigen Persönlichkeitseigenschaft. Gram bedeutet Kummer, Betrübnis. Es gibt geheimen Gram, stillen Gram, großen Gram. Man kann sich vor Gram verzehren. Und manchmal zehrt ein tiefer, schwerer Gram an einem Menschen. Statt Liebeskummer hat man früher auch Liebesgram gesagt. Wer sich häufiger grämt, der hat Gramfalten, Gramfurchen.

Lachen ist die beste Medizin, manchmal auch hilfreich bei Gram

Man kann vor Gram gebückt sein. Man kann auch jemandem gramen, d.h. jemandem zürnen. Gram bedeutete um 1500 Unmut, Zorn, auch Feindschaft: Man kann einen geheimen Gram gegen jemanden hegen. Ursprünglich kommt Gram vom althochdeutschen gremi, Erbitterung. Das Verb Grämen kann sich sorgen, Kummer haben bedeuten, aber auch erzürnen, erzürnt sein. Das Adjektiv grämlich steht für verdrießlich, mürrisch und missvergnügt.

Umgang mit Gram bei anderen

Ein Beitrag von Sukadev mit Video

Von Gram zu Wut zu Trauer zu Niedergeschlagenheit und wieder zurück ins leben - Menschliche Muster gibt es viele

Vielleicht erlebst du in deiner Umgebung jemand der sich grämt. Er hat viel Gram, Gram im Sinne von Traurigkeit, Gram im Sinne von gekränkt sein, Gram im Sinne von großen Enttäuschung. Wie kannst du ihm helfen? Zum einen musst du überlegen, liegt der Grund für seinen Gram kurz zurück, ist es vielleicht ein Verlust. Ist es vielleicht eine schwere Enttäuschung, dann gibt es ja den Trauerprozess, dessen Kenntnis manchmal helfen kann. Auf unseren Internetseiten wiki.yoga-vidya.de gibt es auch eine ganze Seite über Trauerprozess, dort kannst du einiges nachlesen und das hilft dir vielleicht einen anderen zu verstehen.

Menschen die einen guten Grund haben für einen Gram oder die sich grämen, die brauchen vielleicht mal jemanden der ihnen zuhört. Manche haben chaotische Emotionen, schimpfen mal und sind dann wieder guter Dinge und danach sind sie wieder traurig und dann sind sie enthusiastisch. Die Phase der chaotischen Emotion ist eine Phase, dann gibt es auch die Phase der Niedergeschlagenheit, wo man sich in der Stille grämt, wo man mehr für sich sein will.

Dann gibt es auch die Phase der Überhöhung der Vergangenheit, alles war früher so gut und jetzt ist das passiert. Eine Sinnkrise kann dazu kommen und dann gibt es die Phase wo jemand bereit wäre, wieder ins Leben zurück zu gehen. Und dort braucht er oft Menschen die ihm dabei helfen. Vielleicht kannst du das sein, vielleicht kannst du den anderen um Hilfe bitten, vielleicht kannst du ihn oder sie um einen Gefallen bitten.

Manchmal sind Menschen dann bereit aus ihrer Isolation heraus zu kommen, wenn sie um Gefallen gebeten werden. Wenn sie das Gefühl haben ich werde gebraucht, wenn sie das Gefühl haben, ich habe etwas Wichtiges beizutragen. Und wer das Gefühl hat er wird gebraucht, sein Leben hat einen neuen Sinn. Menschen wertschätzen ihn oder sie, der oder die wird dann auch wieder neue Freude finden, neuen Sinn und dann immer wieder aus diesen Rahmen heraus wachsen. Neue Freude, neuen Enthusiasmus finden.

Gram in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Gram gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Gram - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Gram sind zum Beispiel Depression, Melancholie, Tobsucht, Ärger, Traurigkeit, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Gram - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Gram sind zum Beispiel Freude, Frohsinn, Begeisterung, Hochgefühl, Manie, Hyperaktivismus . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Gram, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Gram, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Gram stehen:

Eigenschaftsgruppe

Gram kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Gram sind zum Beispiel das Adjektiv vergrämt, das Verb vergrämen, sowie das Substantiv Grämer.

Wer Gram hat, der ist vergrämt beziehungsweise ein Grämer.

Siehe auch

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

12.04.2019 - 14.04.2019 - Fest und stark im Leben stehen
Im täglichen Leben sind wir ständig gefordert unseren Mann oder Frau zu stehen. Wir sehen uns mit Herausforderungen und Widerständen konfrontiert. An diesem Wochenende lernst du, die Kraft dafü…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,
14.04.2019 - 19.04.2019 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation