Friedlosigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedlosigkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Friedlosigkeit bezeichnet den Zustand ohne Frieden. Man spricht z.B. von der Friedlosigkeit der Seele, wenn jemand voller Unruhe ist, voller Getriebenheit. Friedlosigkeit war im altgermanischen Rechtswesen der Zustand von jemandem der allen persönlichen Rechtsschutzes beraubt war. Friedlosigkeit war eine Strafe bei Verbrechen gegen den Sippenfrieden oder gegen den Volksfrieden. Im Mittelalter wurde daraus die Acht bzw. die Reichsacht. Gegen innere Friedlosigkeit hilft, sich intensiv zu beschäftigen mit den tiefen Fragen des Menschseins: Wer bin ich? Was ist wirklich? Was ist der Sinn des Lebens? Ein rein äußerlich gelebtes Leben macht auf die Dauer nicht glücklich. Man sollte sein Leben an tieferen Idealen ausrichten. Die Fähigkeit der Psyche zu Friedlosigkeit ist immer wieder neuer Ansporn, sich nicht in Äußerlichkeiten zu verlieren. Wer seine Sicherheit im Materiellen sucht, wir immer wieder Friedlosigkeit erfahren.

Gelassenheit ist ein Gegenpol zu Friedlosigkeit

Friedlosigkeit bei anderen

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Manche Menschen haben keinen inneren Frieden, sie sind in Unruhe. Wie kannst Du diesen Menschen helfen?

Eine Möglichkeit wäre, Ihnen zuzuhören. Manchmal kommen Menschen mehr in Frieden mit sich und anderen, wenn sie ihr Leid klagen können, wenn sie sprechen können. Wenn du mit einem Menschen einfach nur sprichst, vor allem wenn Du einfach nur zuhört, kann das Menschen helfen, etwas mehr in den inneren Frieden zu kommen.

Friedlosigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Friedlosigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Friedlosigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Friedlosigkeit sind zum Beispiel Unruhe, Zerstreutheit, Zerfahrenheit, Nervosität, Stress, Aktivität, Betriebsamkeit, Regsamkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Friedlosigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Friedlosigkeit sind zum Beispiel Friedfertigkeit, Gelassenheit, Bedachtheit, Gefasstheit, Phlegma, Trägheit, Nachlässigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Friedlosigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Friedlosigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Friedlosigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Friedlosigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Unruhe

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Friedlosigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv friedlos, das Verb frieden, sowie das Substantiv Friedloser.

Wer Friedlosigkeit hat, der ist friedlos beziehungsweise ein Friedloser.

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

30.10.2020 - 01.11.2020 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
06.11.2020 - 08.11.2020 - Aktivierung der Selbstheilungskräfte mit Meditation und Yoga
Meditationstechniken und Übungen für mehr Gesundheit und Lebensfreude. Du lernst verschiedene Übungen und Techniken kennen, die dir helfen können, deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Ver…
Mangala Klein,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation