Bhuma

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bhuma: (Sanskrit: भुम bhūman m.) das Unendliche, Unveränderliche, Ewige, das Riesige und die Erde. Bhuma ist die Erde, die Welt, das ganze Weltall. Bhuman steht auch für Größe, für Mehrheit, für Wohlstand und Überfluss. Mutter Erde gibt uns alles in Überfluss, wir sollten Mutter Erde mit Freundlichkeit und Ehrerbietung behandeln.

Behandle Mutter Erde mit Respekt und Ehrerbietung.

Sukadev über Bhuma

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Bhuma

Bhuma gehört zu den Sanskrit-Ausdrücken, die verschiedene Bedeutungen haben. Bhuma heißt eben zum einen, was zur Erde gehörig ist. Bhuma ist die Erde und Bhuma ist groß. So ähnlich, wie man sagt, riesengroß, wie die Erde. Natürlich, in unserer heutigen Zeit, wo du weißt, dass die Erde nur ein Staubkorn im Universum ist, so erscheint die Erde nicht so viel. Aber zu einer Zeit, als das nicht bekannt war, da war die Erde schon etwas Riesengroßes.

Es gab sogar Zeiten, da hat man gedacht, die Sonne ist kleiner als die Erde und die Sonne kreist um die Erde herum. Die Inder hatten dort durchaus differenziertere Aussagen darüber. Aber man kann eben durchaus verstehen, dass die Erde als Symbol für das Große ist. Eine Blume ist klein, ein Baum ist groß, ein Berg ist größer als der Baum. Letztlich, eine ganze Gegend ist größer als ein Berg. Letztlich, ein ganzes Land ist größer als die Gegend. Schließlich ist die Erde das Größte, was man fassen kann. Daher, Bhuma als Erde steht für das Große, das Riesengroße. Und das bezieht sich dann nicht nur auf die Erde. Wann immer etwas riesengroß ist, ist es auch Bhuma. Bhuma im übertragenen Sinne ist dann auch das Unendliche und das Ewige.

Karma Yoga - Reinigung

Und öfters, gerade in der Vedanta-Philosophie, wird von Brahman gesagt, er sei Bhuma, unendlich und ewig. Und es gibt manche Meditationstechniken, wo einem geraten wird: "Meditiere über Bhuma, das Unendliche." Du kannst meditieren über das Beschränkte, also du kannst meditieren über ein Chakra, du kannst meditieren über ein Symbol, das erstmal in Zeit und Raum scheinbar fassbar ist, du kannst aber deine Bewusstheit ausdehnen ins Unendliche, ins Bhuma. Du kannst gleichzeitig vorne, hinten, links, rechts, oben, unten wahrnehmen. Du kannst deine Bewusstheit ausdehnen ins Bhuma, ins Unendliche. Wenn du so deine Bewusstheit in alle Richtungen ausgedehnt hast, wenn du so die Unendlichkeit wahrnimmst, dann bist du in Bhuma.

Und die Meditation über Bhuma führt irgendwann zur Verwirklichung von Bhuma. Und die Verwirklichung von Bhuma führt zu Brahman. Die Meditation über Bhuma hat aber noch eine weitere Bedeutung. Du kannst auch meditieren über Bhuma und damit über die Erde. Du kannst spüren, der Körper ist wie eine Zelle der Erde. Du kannst spüren, dein Bewusstsein ist das Bewusstsein der Erde. So ähnlich wie dein Körper ja viele Zellen hat und jede Zelle ein Teil des Körpers ist, so ähnlich hat die Erde viele Zellen, und jedes Lebewesen ist wie eine Zelle der Erde. Meditation über Bhuma ist auch die Meditation darüber, dass du Teil der Erde bist. Wenn die Meditation über Bhuma tief wird, fühlst du dich als Bewusstsein hinter der Erde.

Wenn du dich einmal als Bewusstsein hinter der Erde spürst, fällt es leicht, dass du dich mit allen Lebewesen verbunden fühlst, denn alle Lebewesen auf der Erde sind wie Zellen des gleichen Organismus Erde. Wenn du spürst, du bist letztlich die Erde oder du bist verbunden mit der Erde, fühlst du dich verbunden mit allen Wesen. Ähnlich, wie du auch dich verbunden fühlst mit allen Zellen in deinem Körper und hoffentlich mit allen Zellen deines Körpers liebevoll umgehst, so wirst du dich auch verbunden fühlen mit allen Wesen auf dieser Welt. Und du wirst spüren, dass dein Bewusstsein das Bewusstsein aller Wesen ist. Maitri Bhavana, der Gedanke der Freundschaft, der Liebe, des Wohlwollens, die Emotion, das Gefühl der Liebe und Freundschaft zu allen Lebewesen wird ganz von selbst kommen.

Du wirst einen Verbundenheit haben und die Anliegen der anderen zu deinen eigenen Anliegen auch machen. Du willst anderen helfen und dienen. Schließlich, wenn du dich erstmal identifizierst, nicht mehr mit deinem persönlichen Körper, sondern mit der ganzen Erde, ist der Schritt zur Identifikation mit dem ganzen Universum gar nicht mal so weit. Und daher, Bhuma-Meditation hilft auch, dich zu verbinden oder dich eins zu fühlen mit dem Unendlichen. Und wenn du dich eins fühlst mit der gesamten Natur, dem gesamten Weltall, kannst du dich schließlich von allem lösen und Brahman erfahren. Daher, Bhuma – die Erde, das Riesengroße, das Universum, das Unendliche.

Sukadev über Bhuma - Erde

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Bhuma - Erde

Bhuma ist ein Sanskrit-Wort mit vielfältiger Bedeutung. Es heißt Erde, Bhuma heißt Welt, Bhuma ist das Weltall, Bhuma ist auch das Unendliche, Bhuma ist das Große und die Größe, und Bhuma ist auch das Ewige. Du kannst dich fragen, warum hat ein einzelnes Wort so vielfältige Bedeutung? Zunächst mal, Bhuma kommt von Bhu und Bhu ist die Erde. Und Bhuma ist letztlich das auf die Erde Bezogene, eine der vielen Ableitungen von Bhu. Und die Erde ist die Welt, daher, Bhuma – Erde und Welt. Und Bhuma ist damit auch die Größe von Erde und Welt. Und da vom Standpunkt des Menschen die Erde sehr groß ist, steht dann Bhuma eben auch für Größe, für Weite. Und für jemand, der noch nicht im Raumzeitalter ist oder war, ist die Größe der Erde eigentlich unendlich, so wie man ja auch spricht, der unendliche Ozean, so ähnlich, die unendliche Erde. Daher, Bhuma, auch unendlich. Genauso auch, vieles kommt, vieles vergeht, Bäume wachsen, Bäume vergehen. Oder viel sichtbarer, Tulpen wachsen, blühen und danach sind die Tulpen wieder weg. Oder eine Eintagsfliege, morgens schlüpft sie aus dem Ei und abends ist sie vielleicht wieder tot. Auch Menschen sind ihre paar Jahre, Jahrzehnte da, aber die Erde ist seit Menschengedenken da. Daher, die Erde ist dauerhaft. Heute wissen wir zwar, die Erde ist nicht ewig, auch die Inder haben gesagt, auch die Erde ist dem Vergehen unterworfen, die Inder haben ja schon in großen Zeitaltern gerechnet, aber zunächst mal ist sie etwas Dauerhaftes. Und deshalb steht Bhuma auch für dauerhaft. Und so, je nach Kontext, kann Bhuma heißen, Erde, Bhuma kann heißen, Welt, Bhuma kann heißen, riesengroß, Bhuma kann heißen, Größe, und Bhuma kann heißen, unendlich und ewig.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Naturspiritualität und Schamanismus

30. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Seelenpartner - spirituelle Beziehungen
Was definiert Seelenpartnerschaften? Was ist das Geheimnis einer gelungenen Beziehung auf allen Ebenen? Wie kannst du deinen Seelenpartner erkennen und eine tragende, gelungene spirituelle Beziehun…
Maharani Fritsch de Navarrete,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Schamanische Natur-Rituale Ausbildung
Die Natur ist ein Schlüssel zu uns selbst. Durch Hingabe und ein offenes Herz wird die Natur dir die schönsten Botschaften senden. Rituale sind eine spirituelle Brücke, um noch mehr mit ihr zu v…
Satyadevi Bretz,

Indische Schriften

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,

Multimedia

Sukadev über Bhuma