Barbar

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barbar‏‎ Der Begriff Barbar kommt vom Griechischen und heißt Fremder. Sieh niemanden als Barbaren an. Zwar werden Fremde schon seit grauer Vorzeit immer eben als Gefahr angesehen, denn in der Steinzeit wusste man ja nie, wenn jemand kommt den man nicht kennt, der könnte ja gefährlich sein. Und so ist irgendwo Evolutionsbiologisch im Menschen eine Art Angst vor Fremden angelegt, egal ob man diese jetzt als Fremdenfeindlichkeit bezeichnet, als Vorsicht oder leider auch als Ausländerfeindlichkeit.

Barbar‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Yoga, Schattenseiten, Geschichte, Persönlichkeiten, Politik

Barbar aus yogischer Sicht

Schon im alten Griechenland gab es die Theorie der Demokratie, manche griechischen Stadtstaaten wie Athen gelten als die Urformen der Demokratie. Aber die Demokratie war eben nur für diejenigen die im Stadtstaat selbst gelebt haben und die Bürgerrechte hatten. Frauen hatten keine Bürgerechte gehabt und die Sklaven sowieso nicht. Aber alle die außerhalb von Griechenland waren, die galten als Barbaren. Barbar bedeutet Fremder, aber Barbaren bedeutete in der Regal auch, dass sie keine Kultur hatten. Sie verhielten sich nicht angemessen.

Heute versteht man auch unter einem Barbaren jemanden, der keine gute Sitten hat, der vielleicht etwas grob ist, der nicht feinfühlig und feinsinnig ist. Aber man sollte sich bewusst machen, was in dem einen Land für gute Sitte gehalten wird. Gilt im anderen Land als nicht so gute Sitte. Zum Beispiel würde man in einer christlichen Kirche würde man sehr komisch angeschaut werden, wenn man dort barfuß hinein gehen würde und einen Hut aufsetzten würde. In einer jüdischen Synagoge wäre es sehr eigenartig, wenn man als Mann keine Kopfbedeckung aufsetzten würde. In einer Moschee oder insbesondere in einem Hindu-Tempel wäre es sehr komisch wenn man Schuhe anhaben würde, dort ist barfuß das was man machen soll.

So sollte man sich bewusst sein, unterschiedliche Länder haben unterschiedliche Sitten. Und wir sollten niemanden als Barbaren bezeichnen. Man könnte zwar sagen das es sich um barbarische Sitten handelt, wenn jemand brutal ist und wenn in einer Region Folter praktiziert wird. Oder Menschen Hände abgehackt bekommen, wenn andere behaupten sie hätten gestohlen. Aber man sollte dort nicht wirklich den Ausdruck barbarisch verwenden. Denn Barbar ist eigentlich der Fremde und wir sollten uns gegenüber niemanden fremd fühlen. Yogis sagen im Inneren sind wir alle Eins, im Christentum würden wir sagen: Wir sind alle Kinder Gottes, nicht nur die Christen, denn Gott ist der Vater aller. Im Yoga würden wir entweder sagen, wir sind alle Kinder der göttlichen Mutter. Es gibt nämlich auch die Aussage, das Durga die Mutter aller ist oder wir würden sagen das wir alle Manifestationen des gleichen unendlichen Bewusstseins sind. Und in diesem Sinne sind wir wie Zellen eines gleichen Körpers. Wir sind wie die Zellen Gottes. Und niemand ist wirklich fremd, tief im Inneren sind wir mit allem verbunden.

Videovortrag zu Barbar‏‎

Hier findest du ein Vortragsvideo über Barbar‏‎:

Barbar‏‎ - wo und wie? Informationen und Anregungen zum Wort bzw. Ausdruck Barbar‏‎ in dieser Kurzabhandlung. Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Barbar‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Barbar‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Barbar‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Barbar‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Barbar‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Beachten‏‎, Auszehrung‏‎, Auswählen‏‎, Befehle‏‎, Begabung‏‎, Begeistern‏‎, Begehrenswert‏‎, Falun Gong.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Barbar‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

22.03.2019 - 31.03.2019 - Chakra-Kur - Reinigung der Chakras
Für die Reinigung der Chakras konzentrierst du dich unter Anleitung jeden Tag auf ein anderes Chakra. Die tägliche Meditation, Yoga Asanas und Pranyama-Sitzungen sind auf das spezielle Chakra des…
Cornelia Surya Haag,Vani Devi Beldzik,
29.03.2019 - 31.03.2019 - Hormon Yoga Basisseminar - Yogalehrer Weiterbildung
Du möchtest Hormon Yoga kennen lernen, um dein Wissen weiterzugeben und deine eigene Entwicklung voranzutreiben? In dieser Weiterbildung für Yogalehrer geht es nicht nur um Hormone. Du lernst, wi…
Amba Popiel-Hoffmann,
12.04.2019 - 14.04.2019 - Chakra-Yoga - Schwerpunkt Swadhisthana und Manipura
Lerne alles über das zweite und dritte Chakra: Swadhisthana- und Manipura-Chakra und das sie verbindende Element. Ihre Symbolik, Einflussbereiche im physischen Körper, psychische Ebenen, Entwickl…
Vani Devi Beldzik,

Zusammenfassung

Barbar‏‎ ist ein Wort beziehungsweise Ausdruck im Zusammenhang von Yoga, Schattenseite, Geschichte, Persönlichkeiten, Politik.