Vyavahara

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shankaracharya mit den vier Schülern des Dashanami Ordens

Vyavahara (Sanskrit: व्यवहार vyavahāra m.) Sitte, Brauch, übliche Betrachtung, das Normale, gewöhnliches Leben; das Konventionelle, das nur bedingt Wirkliche; die Betrachtungsweise der Menschen, welche sich mit dem Körper identifizieren und das relative, grobstoffliche Universum für die einzige Wirklichkeit halten; das Tun und Treiben, Handel und Wandel, Hergang; Geschäft, Handel, Verkehr, Umgang; Gebrauch, Anwendung; Prozess; Ausdruck, Bezeichnung.


Sukadev über Vyavahara

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Vyavahara

Vyavahara heißt Verhalten, Transaktion, Sitte, feste Regel. Vyavahara ist aber auch ein Leben in der Wirklichkeit, als konventionelles Leben, auch gewöhnliches Leben. Swami Sivananda hat gesagt, dass es verschiedene Jivanmuktas gibt. Es gibt die Vyavahara Jivanmuktas, das sind solche, die im normalen, gewöhnlichen Leben bleiben. Und es gibt dann die Samadhi Jivanmuktas, das sind jene, die lebendig befreit sind, aber hauptsächlich in Samadhi und nicht in der Welt sind.

Die Vyavahara Jnanis sind also solche Jnanis, Wissende, die im normalen Leben sind. Vielleicht ist dein Nachbar ein Vyavahara Jnani, vielleicht hat er die Gottverwirklichung erreicht, aber verkündet sie nicht. Es kann ein Buchhalter sein, es kann die Toilettenfrau sein, es kann dein Arzt, eine Krankenschwester, es kann der Finanzbeamte sein. Vyavahara heißt, in der Welt zu leben, und auch in der Welt kannst du die höchste Verwirklichung erreichen. Vyavahara drückt zwar "in der Welt" aus, aber es drückt auch aus, dass du dich an bestimmte moralische und ethische Grundsätze hältst.

Daher heißt ja auch Vyavahara unter anderem Verhalten, Sitte, feste Regel. Vyavahara heißt aber auch, in der Welt zu sein, im normalen Berufs- und Familienleben. Und wenn du in der normalen Welt zum Jnani wirst, dann bist du ein Vyavahara Jnani, im Gegensatz zu einem Jnani, der sich von der Welt zurückzieht und hauptsächlich die Zeit in Meditation verbringt, dieser ist dann ein Samadhi Jnani.

Verschiedene Schreibweisen für Vyavahara

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Vyavahara auf Devanagari wird geschrieben " व्यवहार ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " vyavahāra ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " vyavahAra ", in der Velthuis Transkription " vyavahaara ", in der modernen Internet Itrans Transkription " vyavahAra ".

Siehe auch

Quelle

Weblinks

Seminare

Meditation

19. Mär 2017 - 24. Mär 2017 - Heilsame Vergebung - Ein Weg zur Herzöffnung
Tauche ein in den Raum der Vergebung, der tiefen Aussöhnung: Die Vergebung, die Transformation von schmerzhaften Mustern, Verletzungen und Kränkungen aus der Vergangenheit kannst du in diesem Sem…
Christel Smaluhn,
24. Mär 2017 - 26. Mär 2017 - Yoga und Meditation Mittelstufe
Systematisches Üben aller Aspekte des Yoga und der Meditation. Zum Entspannen, Aufladen mit neuer Energie und Positivität und Erfahrung der inneren Stille. Tieferes Einsteigen in die 6 Yoga-Wege:…

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Keshava Schütz,
17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Narendra Hübner,Atman Shanti Hoche,

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch das tun und Treiben, Handel und Wandel, Hergang; Geschäft, Handel, Verkehr, Umgang; Gebrauch, Anwendung; Prozess; Ausdruck, Bezeichnung. Sanskrit Vyavahara
Sanskrit Vyavahara Deutsch das tun und Treiben, Handel und Wandel, Hergang; Geschäft, Handel, Verkehr, Umgang; Gebrauch, Anwendung; Prozess; Ausdruck, Bezeichnung.