Das Rad des Lebens

Aus Yogawiki
Version vom 20. Juli 2019, 09:04 Uhr von Janapriya (Diskussion | Beiträge) (Das Rad des Lebens in der indischen Mythologie)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Rad des Lebens ist ein Konzept aus dem Buddhismus und Hinduismus. Das Rad des Lebens ist zum einen eine Tarot Karte, zum anderen eine Bezeichnung sowie der Titel einer Biographie von Elisabeth-Kübler-Ross.

Das Rad des Lebens - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Das Rad des Lebens in der indischen Mythologie

Es gibt in der Tarotkarte das Rad des Lebens und hat eine ähnliche Bezeichnung wie Samsara Chakra, der Kreislauf von Geburt und Tod, wobei Chakra tatsächlich Rad heißt und Samsara ist letztlich auch wieder das Leben und das Kommen und Vergehen. Rad des Lebens soll ausdrücken, es geht nach oben und es geht wieder nach unten, mal hast du Glück und mal hast du Pech, mal loben dich Menschen, mal tadeln sie dich, mal hast du viele Freunde, mal wenige, mal ist es Tag, mal ist es Nacht. Du wirst irgendwann geboren, du wirst irgendwann sterben und du wirst neu geboren werden. So geht das Rad des Lebens, Samsara Chakra, weiter.

Aber so, wie es in einem Rad eine Mitte gibt, gibt es auch im Rad deines Lebens eine Mitte, es sind die Äußerlichkeiten, die kommen und gehen. Die Mitte des Rades bleibt beständig, darum dreht sich alles. So ähnlich die Äußerlichkeiten in deinem Leben kommen und gehen, aber in dir selbst ist ein ruhender Pol, in dir selbst ist das göttliche. Der göttliche Funke, der bleibt gleich, der überlebt sogar den Tod. Verankere dich hier und dann kannst du das Rad des Lebens besser mitspielen und nicht unter dem Rad des Lebens untergehen.

Video Das Rad des Lebens

Hier findest du ein Vortragsvideo über Das Rad des Lebens :

Sprecher/Autor/Kamera/Produktion: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Das Rad des Lebens - Biographie von Elisabeth Kübler-Ross

Das Rad des Lebens ist eine Biographie von Elisabeth Kübler-Ross Angesichts des eigenen Todes schildert Elisabeth Kübler-Ross wichtige Stationen ihres Lebens: die Jugend in der Schweiz, die Konfrontation mit den Grausamkeiten des Nazi-Regimes, die therapeutische Arbeit mit Sterbenden und ihre Begegnung mit dem Jenseits in Form von Nahtodeserfahrungen. "Nachdem ich über drei Jahrzehnte lang das Sterben und das Leben danach untersucht habe, stehe ich jetzt im Alter von 70 Jahren an der Schwelle zu einem neuen Lebensabschnitt - auf einem Weg zur schönsten Erfahrung, die ein Mensch haben kann, den Tod." Vertrauen haben und mit Mut durchs Leben gehen. Mich haben das Buch und das Leben von Elisabeth Kübler-Ross mehr als beeindruckt.

Das Rad des Lebens Buchrezension

Siehe auch

Seminare