Loben

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Loben‏‎ heißt jemanden Anerkennung geben. Insbesondere, wenn man jemanden vor Anderen Anerkennung gibt, dann ist das loben. Ursprünglich kommt loben vom althochdeutschen Lobon oder auch Loben, das heisst rühmen, verherrlichen und preisen.

Loben‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Loben aus yogischer Sicht

Loben hiess also früher preisen und war insbesondere etwas für Gott. Es gibt z.B. den Lobpreis Gottes. Bis heute wird auch gesagt: Lass uns Gott loben. Eher nicht im Alltag, aber es gibt Kirchenlieder, die davon sprechen, dass man Gott loben will. Und das heisst nicht, dass man Gott eine Anerkennung zuerkennen will, denn das ist natürlich unsinnig. Gott braucht nicht unsere Anerkennung, aber wir können über die Größe Gottes sprechen. Heutzutage wird es meistens als Lob bezeichnet, wenn man jemand anderen öffentlich Anerkennung gibt. Loben hat aber immer noch einen gewissen Beigeschmack. Nämlich, dass man selbst jemand ist, der einen anderen loben kann. Also heutztage ist loben etwas von oben herab. Währenddessen früher war loben von unten nach oben. Auch die Untertanen haben das Lob des Herrschers gesungen, z.B. mittels Gedichten oder Lobgesängen. Oder auch, jemand der verliebt war, hat den Minnegesang als Lobpreis der Geliebten gemacht. Heutzutage ist loben etwas von oben nach unten und so ist es besser, man zeigt jemanden seine Anerkennung, man gibt jemanden positives Feedback. Man zeigt, dass man das, was er sagt, gut findet und spricht nicht so sehr von Lob.

Loben‏‎ Video

Kurzes Vortragsvideo mit dem Thema Loben‏‎:

Einige Informationen zum Thema Loben‏‎ in diesem kurzen Improvisations-Vortrag. Der Yogalehrer Sukadev behandelt hier das Wort, den Ausdruck, Loben‏‎ vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Loben‏‎

Einige Begriffe, die indirekt in Verbindung stehen mit Loben‏‎, aber vielleicht doch von Relevanz sein können, sind z.B. Liste‏‎, Links‏‎, Linguistik‏‎, Lobgedicht‏‎, Löffel‏‎, Los Angeles‏‎.

Musik, Klang, Nada Yoga Seminare

05.07.2019 - 07.07.2019 - Klangtherapie im Yogaunterricht - Yogalehrer Weiterbildung
Du möchtest Klangschalen und/oder Gongs im Yogaunterricht einsetzen? Hier lernst du, wie du mit Hilfe von Klang deinen Yogastunden eine besondere Note geben kannst. Mit den Klängen kannst du dein…
Vani Devi Beldzik,
12.07.2019 - 14.07.2019 - RELAX-YOGA
RELAX-YOGA ist Erholung pur! Eine heilsame Auszeit für den Körper, Seele und Geist. Dieses Seminar ist für Yogalehrer und Therapeuten, Yoga Übende und Teilnehmer mit Rückenproblemen und stress…
Sanja Müller-Hübenthal,
12.07.2019 - 14.07.2019 - Panduranga Yoga
Panduranga ist ein Name von Krishna, die Flöte spielende Gottheit und bedeutet: „der die Menschen mit seiner Musik zur Begeisterung bringt“. Du singst Mantras und neue spirituelle Lieder, dein…
Panduranga Bayreuther,
19.07.2019 - 21.07.2019 - Yoga und Jodeln
Yoga und Jodeln! Eine heilsame Verbindung. Auf einer schönen Wanderung rund um Maria Rain lernst und fühlst du das Jodeln, angeleitet von der wunderbaren Loni, einer waschechten Allgäuerin. Sie…
Loni Kuisle,

== Loben‏‎ - weitere Infos==

Hast du mehr Informationen zum diesem Artikel über Loben‏‎ ? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Zusammenfassung

Das Verb Loben‏‎ ist ein Begriff, der in Zusammenhang steht mit Menschsein an sich und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.