Wie entspannt man die Kiefermuskulatur

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie entspannt man die Kiefermuskulatur? Entspannte Kiefermuskulatur ist wichtig für die gesamte Entspannung des Körpers. Verspannte Kiefermuskulatur kann auch zu Nackenverspannungen führen und auch zu Knirschen mit den Zähnen in der Nacht. Wie entspannt man also die Kiefermuskulatur?

Eine schöne Massage oder bestimmte Übungen aus dem Yoga können helfen, den Kiefer zu entspannen.

Sukadev darüber, wie Du Deine Kiefermuskulatur entspannen kannst

Die Kiefermuskulatur zu entspannen ist wichtig. Schon um Bruxismus vorzubeugen, also dem Zähneknirschen. Viele Menschen ruinieren sich die Zähne, indem sie mit verspannten Kiefermuskeln die Zähne aufeinander drücken. Das kann dazu führen, dass kleine Risse in den Zähnen entstehen, Haarrisse im Schmelz, durch diese Eintrittpforte gelangen Bakterien in den Zahn und es kann zu Karies führen. Wenn jemand bereits eine Zahnfüllung hat und dort jede Nacht mit vielen Kilogramm Kraft die Zähne aufeinander drückt, kann es dazu führen, dass unter den Füllungen neue Löcher oder Hohlräume entstehen, in die ebenfalls Bakterien eindringen können. So ist es wichtig die Kiefermuskeln zu entspannen. Das Entspannen der Kiefermuskulatur ist auch deshalb wichtig, weil verspannte Kiefer zu Kopfschmerzen führen können. Verspannte Kiefermuskeln können weiter dazu führen, das sich die vordere Halsmuskulatur verspannt, was wiederum zu Nackenverspannungen führt oder gar zum steifen Nacken mit großen Schmerzen. Daher ist es wichtig, die Kiefermuskeln zu entspannen.

Wie entspannt man die Kiefermuskulatur? Eine grundsätzliche Möglichkeit wäre, die Muskulatur insgesamt zu entspannen. Der Mensch ist ein Organismus und wenn du deinen Körper als ganzes entspannst, entspannen auch die Kiefermuskeln. Also: Übe jeden Tag Tiefenentspannung, z.B. die kombinierte Yoga-Tiefenentspannung oder autogenes Training oder fortschreitende Muskelentspannung, Bodyscan und Phantasiereisen. Das sind einige der Tiefenentspannungstechniken. Zusätzlich kannst du auch Massage für die Kiefermuskulatur üben. Auf unseren Internetseiten gibt es dazu auch ein Video: „Selbstmassage Kiefermuskeln“. Du könntest aber auch mit deinen Händen ein bisschen an den Wangen hinunterfahren. Hier kannst du den großen Kiefermuskel spüren und von oben nach unten streichen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten sanft zu massieren. Oder du entscheidest dich für eine Druckpunktmassage, indem du an mehreren Stellen drückst. Genaueres und Details findest du in meinem, bereits oben genannten Video, „Selbstmassage Kiefermuskeln“. Das ist detaillierter.

Eine zweite Weise die Kiefermuskulatur zu entspannen wäre, indem du ein paar Sekunden fest zubeißt. Dazu brächtest du z.B. ein Stück Stoff, das du zwischen die Zähne legst und auf das du nun fünf Sekunden fest beißen kannst. Sehr langsam lasse los, wie z.B. bei der progressiven Muskelentspannung. Erst spürst du, wie es sich ohne Druck anfühlt, dann beißt du langsam fest zu. Nun spürst du wie es sich anfühlt, wenn es angespannt ist. Danach lässt du langsam los und spürst wie es sich anfühlt, wenn die Kiefermuskulatur entspannt. Nun kannst du im Nachspüren die Entspannung der Kiefermuskulatur fühlen. Das kannst du in mehreren Winkeln machen. Z.B. wenn der Unterkiefer gerade ist, kannst du ihn etwas nach vorne bringen und etwas nach hinten. Die Hand kann unterstützen, indem du sie seitlich gegen das Kinn legst und fünf Sekunden lang mit dem Kinn gegen den Handballen drückst. Danach langsam die Hand vom Kinn nehmen und nachspüren. Das gleiche kannst du rechts machen. Achte darauf, dass der Druck nicht zu stark ist, sondern sanft. Ein sanfter Druck, der fünf Sekunden gehalten und langsam gelöst wird, um die Entspannung zu spüren. Als nächstes kannst du gegen das Kinn drücken und mit dem Kinn gegen den Handballen. Fünf Sekunden halten und loslassen.

Das sind ein paar einfache Übungen zur Entspannung der Kiefermuskulatur. Also Selbstmassage, fünf Sekunden halten und loslassen in verschiedene Richtungen. Die nächste Frage ist, wie könntest du dehnen? Denn auch Dehnen hilft bei der Entspannung. Du kannst bewusst den Unterkiefer nach unten hängen lassen, evtl. hilf mit den Händen etwas nach. Das natürlich nur so weit, wie es angenehm ist und etwa 10 bis 20 Sekunden lang halten und dabei die Dehnung der Kiefermuskeln spüren. Bitte nicht soweit gehen, dass der Kiefer ausgerenkt wird. Es soll eine sanfte Dehnung sein und danach lässt du den Kiefer wieder los.

Das sind einige Methoden, wie du deine Kiefermuskeln entspannen kannst. Eine Möglichkeit wie man die Tiefkiefermuskulatur entspannt. Mehr Informationen und das Video über Selbstmassage der Kiefermuskeln, findest du auf unseren Internetseiten. Dort findest du auch Anleitungen zum Autogenen Training, kombinierte Yogaentspannung, Fantasiereisen, Body Scan und auch Progressive Muskelentspannung.

Video: Wie entspannt man die Kiefermuskulatur?

Vortragsvideo zum Thema "Wie entspannt man die Kiefermuskulatur?"

Kurzes Vortragsvideo von und mit Sukadev Volker Bretz zum Sachverhalt Entspannung, aus dem Themenbereich Gesundheit.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Enstpannung

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Enstpannung:

Wie entspannt man die Kiefermuskulatur? Weitere Infos zum Thema Entspannung und Gesundheit

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Entspannung und Gesundheit und einiges, was in Verbindung steht mit Wie entspannt man die Kiefermuskulatur?