Verspottet

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verspottet - Definition, verwandte Begriffe, Gegenteile. Verspottet zu sein heißt ausgelacht, verhöhnt, aufgezogen zu sein. Wenn man verspottet wurde, bedeutet es, dass man ausgelacht wurde, dass andere sich über einen lustig machen. Es kann sehr verletzend sein, verspottet zu werden, besonders vor anderen Menschen. Von Menschen, die einen verspotten und die sich über einen lustig machen, sollte man sich fern machen, dann sie machen einen nicht glücklich. Buddha sagte: "Wütend auf andere zu sein, ist wie Gift zu trinken und zu erwarten das der andere daran stirbt." Vergeben ist etwas für Starke. Yoga, Meditation und andere spirituelle Praktiken können helfen, sich zu entspannen und Dinge aus der Vergangenheit loszulassen.

Liebe hilft, wenn du jemanden triffst, der verspottet ist oder so erscheint.

Verspottet ist ein Adjektiv zum Substantiv verspotten. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit verspotten in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort verspotten.

Verspottet in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Verspottet ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme verspottet - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv verspottet sind zum Beispiel spöttisch, ironisch, übertreibend, verhöhnend, gewitzt, auslachend, aufziehend, belächelnd, sich lustig machend, ärgerlich, schadenfreudig, Witze machend, hochnehmend, neckend, feixend, scherzend, Scherz treibend, Spaß machend. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. neckend, feixend, scherzend, Scherz treibend, Spaß machend.

Gegenteile von verspottet - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von verspottet sind zum Beispiel applaudierend, genehmig, empfehlend, ernst nehmend, bewundernd, anbetend, bescheinigend, gratulierend, vergötternd, wertschätzend, preisend, folgend, liebend, respektierend, vergötternd, anbetend.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu verspottet mit positiver Bedeutung sind z.B. applaudierend, genehmig, empfehlend, ernst nehmend, bewundernd, anbetend, bescheinigend, gratulierend, vergötternd, wertschätzend, preisend, folgend, liebend, respektierend. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu verspotten sind Applaudieren, Genehmigen, Empfehlen, Ernst nehmen, Bewundern, Anbeten, Bescheinigen, Gratulieren, Vergöttern, Wertschätzen, Preisen, Folgen, Lieben, Respektieren.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem vergötternd, anbetend.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach verspottet kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu verspotten und verspottet

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu verspottet und verspotten.

  • Positive Synonyme zu verspotten sind zum Beispiel necken, feixen, scherzen, Scherz treiben, Spaß machen.
  • Positive Antonyme sind Applaudieren, Genehmigen, Empfehlen, Ernst nehmen, Bewundern, Anbeten, Bescheinigen, Gratulieren, Vergöttern, Wertschätzen, Preisen, Folgen, Lieben, Respektieren.
  • Negative Antonyme sind Vergötterung, Anbetung

Angst umwandeln in Mut und Vertrauen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Angst überwinden:

15.03.2019 - 17.03.2019 - Öffne dein Herz
Jeder Augenblick ist voller Liebe. Tauche hinein und deine Energien werden sich über alle Grenzen ausdehnen. In dir und in anderen. Die Begegnung untereinander achtsam werden lassen: Über dieses…
15.03.2019 - 17.03.2019 - Umgang mit Ärger und Angst
Ärger und Angst gehören zu den zerstörerischsten und lähmendsten Emotionen. Du lernst ihren Ursprung kennen und praktizierst Techniken, um mit ihnen umzugehen bzw. sie zu überwinden. Übungen…
29.03.2019 - 31.03.2019 - Sinn und roten Faden erkennen
Ein Yoga Seminar zur Standortbestimmung und Neuorientierung. Du lernst Möglichkeiten kennen, wie du mit Herz und Verstand deine Ziele verwirklichen kannst. Mit wirkungsvollen Methoden aus dem Yoga…
Ramashakti Sikora,