Ungezogenheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ungezogenheit - Etymologie, Überlegungen und Tipps. Ungezogenheit ist eine Bezeichnung für ein Verhalten von Kindern gegenüber anderen, meist Erwachsenen, das als frech, als ungebührlich, empfunden wird. Heutzutage wird der Ausdruck Ungezogenheit seltener verwendet. Früher war Ungezogenheit ein schwerer Vorwurf gegenüber den Eltern des als ungezogen geltenden Kindes. Denn Wohlerzogenheit, gutes Benehmen, respektvolles Benehmen gegenüber Erwachsenen, galt als ganz besonders wichtiges Erziehungsziel. Heutzutage tritt gutes Benehmen als Erziehungsziel etwas in den Hintergrund gegenüber der Entfaltung der Fähigkeiten, einfühlsames Verhalten im Umgang mit anderen, ethisches Verständnis. Manches was heute eher als Kommunikation, Sozialkompetenz, Mitgefühl bezeichnet wird, wurde früher im Begriff Wohlerzogenheit zusammengefasst. Da man nicht mehr von Wohlerzogenheit spricht, spricht man auch seltener von Ungezogenheit, spricht man seltener von einem ungezogenen Jungen. Dafür wird aber heute vermehrt pathologisiert. Galt früher ein unruhiger Junge als ungezogen, so wird ihm heute eine ADS oder ADHS Störung diagnostiziert. Statt mit neuen Erziehungsmaßnahmen, insbesondere Strafen, wie es früher üblich war, wird versucht, seine Hirnchemie mit Pillen zu ändern - letztlich um das gleiche zu erreichen, nämliche einen ruhigeren, konzentrierteren Jungen mit höherer Sozialkompetenz - früher hätte man gesagt, einen gut erzogenen Jungen.

Uneigennützige Liebe, ein Gegenpol zu Ungezogenheit

Ungezogenheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Ungezogenheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Ungezogenheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Ungezogenheit sind zum Beispiel Unverschämtheit, Unverfrorenheit, Dreistigkeit, Frechheit, Impertinenz, Vorwitz, Keckheit, Chuzpe, Schamfreiheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Ungezogenheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Ungezogenheit sind zum Beispiel gutes Benehmen, Manieren, Anstand, Sittenhaftigkeit, Spießigkeit, Borniertheit, Beschränktheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Ungezogenheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Ungezogenheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Ungezogenheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Ungezogenheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Ungezogenheit sind zum Beispiel das Adjektiv ungezogen , sowie das Substantiv Ungezogener.

Wer Ungezogenheit hat, der ist ungezogen beziehungsweise ein Ungezogener.

Siehe auch

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

14.02.2020 - 16.02.2020 - Deinem Herzen folgen
Was will ich wirklich? Fühle ich, was ich will, oder denke ich nur, was ich will? Oft ist unser Kopf lauter als unser Herz. Im Alltag haben wir verlernt genau hin zum Herzen zu horchen. Dieses „…
Mangala Narayani,
21.02.2020 - 23.02.2020 - Bhaktissimo - Bhakti pur mit Govinda
Govinda ist eine lebendige Verkörperung von Bhakti Yoga! Seine ganze Persönlichkeit, jedes Wort, jede Geste, sind reine Liebe und Hingabe an Gott, an die Schöpfung, an die Natur. Lass’ dich be…
Govinda,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation