Syphilis

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Syphilis ist eine sexuell übertragbare Krankheit. Sie verläuft unbehandelt in drei Stadien. Da Symptome sehr unterschiedlich und teilweise nicht eindeutig sind, bleibt die Syphilis häufig unentdeckt. Unbehandelt kann die Syphilis langfristig lebensbedrohliche Folgen haben. Durch eine Behandlung mit Penicillin ist Syphilis heilbar.[1] Die Verbreitung in Deutschland ist steigend, vor allem sind Männer betroffen.

Poster zur Bekämpfung von Syphilis (USA,1930er)

Swami Sivananda über Syphilis

Auszug aus dem Buch "Practice of Nature Cure" (1951) von Swami Sivananda, S.233-234. Divine Life Society

Die Syphilis ist eine Geschlechtskrankheit. Sie breitet sich durch Geschlechtsverkehr aus. Das erste Symptom im Anfangsstadium ist ein kleiner schmerzloser Fleck, der Infektionsherd, üblicherweise an den Genitalien. Dieser ist wie ein im Gewebe eingebetteter Knopf. Die Lymphdrüsen in der Leistengegend schwellen oft an. Die Beule eitert normalerweise nicht.

Vom Infektionsherd gelangt das Gift schnell ins Blut und wird im ganzen Körper verteilt. Das ist das zweite Stadium. Nach drei bis vier Wochen tritt überall am Körper ein Ausschlag auf. Im dritten Stadium bilden sich Geschwüre in den Organen. Das Herz kann in Mitleidenschaft gezogen werden und auch die Leber kann Schaden nehmen. Der Patient kann sein Augenlicht verlieren. Das zentrale Nervensystem kann betroffen sein. Die Infektion kann von der Mutter an das Neugeborene, auch schon vor der Geburt, weitergegeben werden.

Die Behandlung sollte im Frühstadium beginnen. Dann ist es einfach, die Krankheit zu heilen. Die Krankheit ist tückisch. Das Gift sollte komplett ausgeschieden werden. Auch wenn alle Symptome verschwunden sind und der Patient sich wohl fühlt, kann trotzdem noch Gift irgendwo im Körper sein, das noch Jahre später Folgen zeigen kann. Deshalb ist es sehr gefährlich und dumm, die Behandlung abzubrechen, bevor man komplett geheilt ist. Stecke deine Frau und deine Kinder nicht an. Sei vorsichtig. Beseitige die Wurzel der Krankheit.

Ein reines moralisches Leben ist die beste Vorbeugung vor Syphilis. Wer ein lockeres Leben führt, ist immer in Gefahr, sich anzustecken. Jeder, der an dieser Krankheit leidet, wird zu einer Quelle der Infektion für die Menschen seiner Umgebung. Es ist seine Pflicht, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Wenn er Wunden an den Lippen oder im Mund hat, darf er keine Gläser anderer benutzen. Er darf niemandem erlauben, sein Handtuch zu benutzen oder seine Kleider anzuziehen.

Ein Syphilis-Patient sollte nicht heiraten, bevor die Wurzel der Krankheit beseitigt ist. Der Patient muss ein geregeltes, gesundes Leben mit Übungen, Diät und Arbeit führen. Starke Belastungen sind zu vermeiden. Faste vollständig oder teilweise, solange wie möglich. Die allgemeine Gesundheit wird sich durch intensive Reinigung des Körpers und durch Fasten verbessern.Beseitige Verstopfung mit einer Dosis Rizinusöl oder einem Einlauf. Nimm ein Dampfbad und ein kaltes Bad. Iss rohes kühlendes Gemüse und Obst. Halte die Wunden sauber.

Siehe auch

Fußnoten

  1. Gib Aids keine Chance: Syphilis

Literatur

Seminare

Ayurveda

16. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Panchakarma Gruppen Kur
Panchakarma stellt die wohl bekannteste und wirkungsvollste Methode zur Reinigung und Entgiftung des gesamten Körpers dar. Eine Kur, die dich von der Zelle her regenerieren und vitalisieren wird u…
Dr. Aruna Rajendran,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Ayurveda Gesichts- und Kopfmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Gesichts- und Kopfmassage zu geben. Diese einfühlsame Massage mit erlesenen und warmen Ölen wirkt positiv bei Stress und Anspannungen, die sic…
Gundi Nowak,

Gesundheit

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Ayurveda Gesichts- und Kopfmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Gesichts- und Kopfmassage zu geben. Diese einfühlsame Massage mit erlesenen und warmen Ölen wirkt positiv bei Stress und Anspannungen, die sic…
Gundi Nowak,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Weiterleben nach der Krebsdiagnose mit Yoga
Was tun nach einer lebensbedrohlichen Diagnose? Wie gehe ich mit Angst, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen, Unruhe oder Herzklopfen um? Die Antwort ist einfach: Stärke deine inneren Ressourcen…
Nada Gambiroza-Schipper,