Störrisch

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Störrisch - was ist das? Wie geht man damit um? Störrisch zu sein bedeutet eigensinnig auf seinem Willen beharrend, sich anderen widersetzend. Wer störrisch ist, dem attestiert man Störrigkeit. Störrisch, auch geschrieben störrig, ist das Adjektiv zu Störrigkeit bzw. Störrischkeit. Störrisch bedeutet widerspenstig, dickköpfig. Man kann z.B. sagen, dass jemand störrisch ist wie ein Esel. Das heißt, dass man nicht bereit ist zu tun, was andere wünschen, dass man ihn nicht dazu bringen kann, dass zu tun, was man will. Das Adjektiv störrisch bzw. störrig bedeutet widerspenstig, uneinsichtig. In der Schreibweise störrig existiert es seit dem 16. Jahrhundert. Vermutlich stammt störrisch von dem mittelhochdeutschen storre, Baumstumpf. Störrig bedeutet also starr und steif wie ein Baumstumpf.

Der Fuchs ist ein Symbol der Schlauheit, manchmal hilfreich beim Umgang auch mit jemandem, der störrisch ist oder so erscheint.

Störrisch ist ein Adjektiv zu Störrigkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Störrigkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Störrigkeit.

Störrisch in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Störrisch ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme störrisch - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv störrisch sind zum Beispiel verweigernd, renitent, widerborstig, widerspenstig, selbstbestimmt. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. selbstbestimmt.

Gegenteile von störrisch - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von störrisch sind zum Beispiel gehorsam, folgsam, untergeordnet, artig, brav, unterwürfig.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu störrisch mit positiver Bedeutung sind z.B. gehorsam, folgsam, untergeordnet. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Störrigkeit sind Gehorsamkeit, Folgsamkeit, Unterordnung.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem artig, brav, unterwürfig.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach störrisch kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Störrigkeit und störrisch

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu störrisch und Störrigkeit.

Achtsamkeit kultivieren Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

23.10.2020 - 25.10.2020 - Achtsamkeit im Alltag verankern online
Die Achtsamkeitspraxis nach Jon Kabat-Zinn hilft dir, automatisierte Verhaltensmuster zu erkennen und zu verändern. So kannst du in schwierigen Situationen gelassen bleiben und angemessen Handeln.…
Kirsten Noltenius,
30.10.2020 - 01.11.2020 - Mantra & Mindfulness
Finde zurück zu deiner ureigenen Kraft und erneure tief im Inneren die Verbindung zur göttlichen Liebe. Im geschützten Raum öffnen wir die Türen für die heilige Stille: Achtsamkeitspraxis, st…
Pranavi Deventer,
08.11.2020 - 13.11.2020 - Spirituelles Retreat mit Swami Divyananda auf Spendenbasis
Spirit for free! Ein spirituelles Retreat bietet dir die Möglichkeit, dich einmal aus dem alltäglichen Leben mit all seinen Aktivitäten und seinen vielfältigen Aufgaben in die Stille und Abgesc…
Swami Divyananda,