Selbstbezwingung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Selbstbezwingung‏‎ bedeutet das Bezwingen seiner inneren Widerstände gegen etwas, jemanden. Selbstbezwingung ist die Fähigkeit, Emotionen und auch Trägheit zu überwinden, zu bezwingen.

Selbstbezwingung‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Psychologie

Selbstbezwingung aus yogischer Sicht

Selbstbezwingung im yogischen Sinne heißt natürlich nicht, dass man seinen Atman, sein wahres Selbst, bezwingt, sondern Selbstbezwingung könnte auch heißen, Kraft seines höheren Selbst kann man niedere Eigenschaften bezwingen. Für vieles, was man mit Erfolg machen will, braucht es Selbstbezwingung.

Wenn man Marathonläufe gewinnen will, muss man seine Trägheit bezwingen, auch den Schmerz bezwingen, muss man den intensiven Wunsch bezwingen, nicht mehr weiterzumachen. Wenn du im Sport Erfolg haben willst, braucht es immer wieder Selbstbezwingung. Man muss regelmäßig üben und praktizieren, selbst wenn man keine Lust hat. Es braucht auch Selbstbezwingung, wenn du ein gesundes Leben führen willst.

Nicht immer ist das, was gesund ist, das, was du magst. Selbstbezwingung kann auch heißen, dass du bewusst auf etwas verzichtest, was du wirklich magst und was dir schwerfällt. Manche Menschen haben einen starken Willen, eine starke Willenskraft und kommen mit dem Konzept der Selbstbezwingung gut zurecht. Andere Menschen müssen, um von Süchten loszukommen, andere Techniken nutzen, sie müssen lernen, auf andere Weisen mit ihren Emotionen umzugehen. Nicht jeder kann allein durch Selbstbezwingung erfolgreich sein.

Im Yoga spielt Selbstbezwingung eine gewisse Rolle. Gerade die großen Meister haben viel Wert darauf gelegt, intensive Disziplin zu üben und ihre negativen Charaktereigenschaften zu überwinden. Swami Sivananda beschreibt in seiner Autobiographie, was er alles gemacht hatte, um seinen niederen Geist zu überwinden und um Gott zu erfahren. Er hat aber auch gesagt, es war nicht nur die eigene Selbstbezwingung, die dort wichtig war, sondern eben auch die Gnade Gottes. Man könnte auch sagen, die spirituelle Entwicklung ist eine Frage von eigener Bemühung und von Gottes Gnade.


Selbstbezwingung‏‎ - was kann man darunter verstehen? Verstehe etwas mehr über das Thema Selbstbezwingung‏‎ in dieser Kurzabhandlung. Sukadev, Gründer von Yoga Vidya e.V., behandelt hier das Wort, den Ausdruck, Selbstbezwingung‏‎ vom einem Yogastandpunkt aus.

Selbstbezwingung‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Selbstbezwingung‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Selbstbezwingung‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Selbstbezwingung‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Sinnkrise‏‎, Sinneswahrnehmung‏‎, Sinnesobjekt‏‎, Sorgenvoll‏‎, Stärkung‏‎, Stark sein‏‎, Stalking‏‎, Hohelied.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Selbstbezwingung‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

15.03.2019 - 17.03.2019 - Faszientraining mit Yoga - Yogalehrer Weiterbildung
Die medizinische Forschung hat in den vergangenen Jahren die Bedeutung von Faszientraining durch Yoga wissenschaftlich nachgewiesen (Faszien = Bindegewebsnetzwerk). Verklebungen in den Faszien kön…
Brigitta Kraus,
19.04.2019 - 21.04.2019 - Tinnitus - Weiterbildung für Yogalehrer und Yogatherapeuten
Tinnitus ist ein weit verbreitetes Symptom. Yoga kann den Menschen wertvolle Hilfen an die Hand geben, die sie eine Verbesserung oder ein Verschwinden des Symptoms erfahren lässt und zugleich auf…
Bhajan Noam,
21.04.2019 - 28.04.2019 - Yogalehrer Weiterbildung: Yoga für Menschen mit besonderen Beschwerden
Was gilt es zu beachten, wenn Yogaschüler besondere Beschwerden haben, wenn sie körperliche Besonderheiten haben oder die normale Yoga Vidya Reihe nicht beherrschen. Wertvolle Tipps für gemischt…
Sukadev Bretz,Ma Deva Rany Serra,


Zusammenfassung

Selbstbezwingung‏‎ ist ein Wort, das etwas zu tun hat mit Psychologie.