Stark sein

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stark sein‏‎ Willst du stark sein? Wie kannst du stark sein? Wie kannst du Stärke entwickeln? Stark sein bedeutet, dass man innere Stärke hat, dass man mentale Kraft hat, dass man eine widerstandsfähige Psyche hat.

Stark sein‏‎ ist ein Begriff im Kontext von Yoga und Psychologie

Stark sein aus yogischer Sicht

Stark sein bedeutet, dass man auch dann weitermacht, wenn die Situationen schwierig sind. Stark sein heißt auch, dass du bereit bist, weiterzumachen. Es gibt verschiedene Empfehlungen, die man sagt, was starke Dranbleiber tun. Wer stark ist, der bleibt dran und versinkt nicht in Selbstmitleid. Wer stark sein will, der verlässt sich nicht nur auf andere, sondern hält das Heft in der eigenen Hand. Stark sein heißt auch, keine Angst vor Veränderung zu haben. Stark sein heißt aber auch, nicht in die Opferrolle zu gehen, sondern stark sein heißt, dass man weiß, man kann einiges gestalten. Stark sein heißt auch, dass man nicht die Energie verschwendet bei Dingen, die man nicht verändern kann. Stark sein heißt auch, sich keine Sorgen zu machen, was einem gefällt oder nicht gefällt. Stark sein heißt nicht so sehr, zu überlegen: „Was mag ich? Was mag ich nicht?“ Stark sein heißt durchaus, sein Verhalten von bestimmten Grundsätzen und Zielen prägen zu lassen.

Stark sein heißt auch, Kritik aushalten zu können und nicht zu glauben, dass alle das mögen müssen, was man tut. Stark sein heißt auch bereit sein, ein bestimmtes Risiko einzukalkulieren und bei Niederlagen nicht gleich aufzuhören, sondern weiterzumachen. Stark sein heißt, aus Fehlern zu lernen. Stark sein heißt, Niederlagen als Schritte und Stufen zum Erfolg zu sehen. Stark sein heißt auch, die Vergangenheit nicht zu bedauern, eventuell kann stark sein heißen, Lehren aus der Vergangenheit zu ziehen, aber eben nicht in der Vergangenheit zu bleiben. Stark sein heißt auch, die Stärke anderer anzuerkennen. Stark sein heißt nicht, stärker sein zu wollen als andere, sondern auch vom Erfolg anderer zu lernen. Stark sein heißt, nicht aufzugeben, wenn es schwierig wird. Stark sein heißt auch, keine Angst vor Einsamkeit zu haben und alleine zu sein, denn wer stark ist, der wird auch öfters mal alleine sein. Andere, die vielleicht schwächer sind, werden zurückschrecken, der Stärkere muss öfters vorangehen. Stark sein heißt auch, dass man nicht glaubt, dass die Welt einem etwas schuldet. Wer stark ist, der hält die Augen nach Chancen offen und kann schauen, wie man selbst vorangeht. Stark sein heißt auch, nicht sofort Ergebnisse zu erwarten, sondern abwarten zu können. Stark sein heißt aber auch, mal Schwäche zeigen zu können. Du musst nicht immer stark sein, du kannst manchmal auch Schwäche zeigen. Du musst nicht immer besser sein als andere, du kannst dir auch helfen lassen. Und manchmal heißt stark sein auch, um Hilfe zu bitten.

Videovortrag zu Stark sein‏‎

Hier findest du ein Vortragsvideo über Stark sein‏‎:

Stark sein‏‎ - warum und wieso? Informationen und Anregungen zum Wort bzw. Ausdruck Stark sein‏‎ in dieser kurzen Abhandlung, einen spontanen Videovortrag. Der Yogalehrer Sukadev interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Stark sein‏‎ von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus.

Stark sein‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Stark sein‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Stark sein‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Stark sein‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Trennen‏‎, Trauen‏‎, Tränen‏‎, Überwinden‏‎, Unbeherrscht‏‎, Unenthaltsamkeit‏‎, Unbequem‏‎, Klangschale.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Stark sein‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/indische-schriften konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Zusammenfassung

Stark sein‏‎ ist ein Begriff, der in Zusammenhang steht mit Yoga und Psychologie.